Anzeige
Wird der Homebutton bald druckempfindlich und zum Joystick?
Wird der Homebutton bald druckempfindlich und zum Joystick? (Bild: Andreas Donath)

Patent: iPhone-Homebutton soll künftig Druckstärke erkennen

Wird der Homebutton bald druckempfindlich und zum Joystick?
Wird der Homebutton bald druckempfindlich und zum Joystick? (Bild: Andreas Donath)

Der Homebutton könnte in künftigen iPhone-Generationen zum Minijoystick werden, der neben Richtungen auch Druckstärken erkennt. Je nach aufgelegtem Finger sollen unterschiedliche Aktionen gestartet werden. Diese Funktionen hat sich Apple patentieren lassen.

Apple hat in den USA ein Patent zugesprochen bekommen, das einen Homebutton beschreibt, der die Druckstärke erkennt - wie es auch beim Display des iPhone 6s der Fall ist. Außerdem soll der Knopf wie ein Joystick genutzt werden können. Die unterschiedlichen Fingerabdrücke könnten vom Sensor und iOS künftig zum Auslösen verschiedener Funktionen wie dem Öffnen der Kamera-App genutzt werden.

Anzeige
  • Patentantrag 20160033342 für drucksensitiven Homebutton  (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Patentantrag 20160033342 für drucksensitiven Homebutton  (Bild: US-Patent- und Markenamt)
Patentantrag 20160033342 für drucksensitiven Homebutton (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Der Joystick-Ersatz könnte nicht nur zum Spielen, sondern auch zum Navigieren in Menüs oder beim Scrollen auf Webseiten nützlich sein. Das Patent 20160033342 wurde Apple am 4. Februar 2016 zugesprochen und war im September 2015 beantragt worden.

Zahlreiche Patentanträge zum Homebutton

Apple hatte bereits zuvor Patentschutz für neue Homebutton-Funktionen beantragt. So reichte das Unternehmen im Mai 2013 einen Antrag ein, bei dem der Knopf wie ein kleines Touchpad funktioniert, ähnlich wie bei älteren Blackberrys. Damit könnten die Anwender innerhalb von Seiten navigieren, indem sie ihren Daumen leicht über den Knopf bewegen.

Auch einen mit einer Feder herausfahrbaren Button will Apple patentieren. Mit sanftem Druck soll sich der Button ein kleines Stück aus dem Gehäuse herausfahren. Der Knopf soll dann zu den Seiten hin kippbar sein. Auch so könnte ein kleiner Joystick entstehen.

Die Anträge und Patente bedeuten jedoch nicht, dass Apple sie in die Realität umsetzt. Oftmals werden sie nie genutzt und dienen dazu, die Konkurrenz von bestimmten Konstruktionen abzuhalten oder sie zu erschweren.


eye home zur Startseite
Marentis 07. Feb 2016

Kommt wohl auf die Fragestellung an. Lautet die Frage: "gut implementiert", dann habt ihr...

Pjörn 05. Feb 2016

Aber echt "All of the implementation of lateral vibration haptic feedback came from a...

Proctrap 05. Feb 2016

Ich will ein Patent auf Patente

Lala Satalin... 05. Feb 2016

Wohl eher für Linux. ;)

Chantalle47 05. Feb 2016

Schlicht und ergreifend. Nein! Es gab einen Controller von Namco, der hatte 2 von den 4...

Kommentieren



Anzeige

  1. NetCracker Senior Architect / Designer OSS (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin
  2. Technical Manager (m/w)
    Cambaum GmbH, Baden-Baden
  3. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: Crucial Ballistix Elite 16-GB-DDR4-Kit
    74,85€ inkl. Versand (solange der Vorrat reicht)
  2. NUR HEUTE: Saturn Super Sunday
    (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Lenovo Yoga Tablet 3 10 inkl. SanDisk 32-GB-Karte für...
  3. NUR BIS MONTAG 9 UHR UND SOLANGE DER VORRAT REICHT: Fallout 4 Uncut USK 18 - PC
    19,99€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  2. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  3. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  4. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  5. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  6. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  7. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  8. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  9. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  10. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

  1. *Gähn*

    luarix | 23:02

  2. Re: Gute Idee aus Verbrauchersicht

    My1 | 23:01

  3. Re: Ich hasse diese Stores

    Neuro-Chef | 22:59

  4. Re: Verschlüsselt.

    das-ding | 22:59

  5. Re: Der Fahrer ist eindeutig schuld.

    Emulex | 22:56


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel