Lassen sich iOS-Geräte bald mit ausgeschaltetem Display bedienen?
Lassen sich iOS-Geräte bald mit ausgeschaltetem Display bedienen? (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Patent Apple will Blindbedienung für Touchscreen-Displays

Apples mobile Geräte mit Touchscreen lassen sich nur bedienen, wenn das Display eingeschaltet wird - auch wenn nur ein Lied übersprungen werden soll. Das könnte sich jedoch ändern, wenn ein Patent in die Tat umgesetzt wird, das Apple zugesprochen wurde.

Anzeige

Apple hat in den USA ein Patent zugesprochen bekommen, das einen Touchscreen beschreibt, der mit einfachen Gesten auch benutzt werden kann, wenn das Display ausgeschaltet bleibt. Damit soll bei mobilen Geräten Energie gespart werden können.

In der Patentschrift wird erwähnt, dass das Display für diesen Einfachmodus nicht unbedingt deaktiviert sein muss. Der Benutzer soll es jedoch ohne visuelle Rückkopplung bedienen können - um etwa die Musikwiedergabe zu steuern oder die Lautstärke zu ändern. Dazu müssten einfache Gesten implementiert werden, bei denen die exakte Positionierung der Fingerspitze unwichtig ist. Mit einem solchen Design könnte Apple die wenigen noch verbliebenen echten Schalter am iPhone, iPad oder iPod Touch auf ein Minimum reduzieren, was zusätzlich Kosten einsparen und die Reparaturanfälligkeit reduzieren könnte: Was physisch nicht vorhanden ist, kann auch nicht kaputtgehen.

Damit in diesem Modus keine unfreiwilligen Eingaben allein durch das Anfassen gemacht werden, will Apple laut der Patentschrift einen Umschaltmodus für die Touchscreen-Eingaben einbauen. Wie der aktiviert und wieder ausgeschaltet wird, lässt das Patent offen.

Wie die Bedienung aussehen könnte, vermittelte Apple schon mit dem quadratischem iPod Nano, der praktisch nur über den Touchscreen bedient wurde und nur wenige Eingaben zuließ. Allerdings musste das Display stets eingeschaltet werden.

Apple hatte das Patent 8,407,623 schon im Juni 2009 eingereicht. Es wurde erst jetzt bewilligt. Ob daraus jemals ein konkretes Produkt wird, ist nicht abzusehen.


josef64 27. Mär 2013

Oh welche geistige Meisterleistung! Ich glaube schön langsam, wenn Apple eine gewisse...

hackCrack 27. Mär 2013

Kann mein galaxy S mit Semaphore Kernel auch, nennt sich "touch wake" das ganze. Sperrt...

Gl3b 27. Mär 2013

Afaik kann es nur das.

Netspy 27. Mär 2013

Und dein Nexus 4 konnte das schon vor 2009?

tomate.salat.inc 27. Mär 2013

hmm...Gesten...Touch...ein Patent von Apple das mal wieder etwas bestehendes...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Spezialist/-in Datenbankadministration
    Dataport, Bremen
  2. Webentwickler (m/w)
    Kienbaum Management Service GmbH, Gummersbach, Düsseldorf
  3. Software Application Engineer E-Commerce (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  4. Teamleiter/-in ITIL-Service-Support-Prozesse
    Dataport, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Kaspersky Lab

    Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an

  2. Halbleiterforschung

    Neuer Memristor kann zehn Zustände speichern

  3. Transpiler

    Googles Inbox zu zwei Dritteln plattformübergreifender Code

  4. Fujifilm

    Fotobuch mit integriertem Touchscreen

  5. Teardown

    Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus

  6. Pinc VR

    Virtuelle Realität mit Gestensteuerung für das iPhone 6

  7. Linux-Distribution

    Less ist ein mögliches Einfallstor

  8. Mobilfunktarif

    Spotify Family ist bei der Telekom nicht nutzbar

  9. Test Escape Dead Island

    Urlaub auf der Zombieinsel

  10. Compute Stick

    Intels HDMI-Stick kommt noch 2014



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Intel Edison ausprobiert: Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
Intel Edison ausprobiert
Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
  1. Intel Edison Kleinrechner mit Arduino-ähnlichem Board als Breakout

Test Far Cry 4: Action und Abenteuer auf hohem Niveau
Test Far Cry 4
Action und Abenteuer auf hohem Niveau

Android 5.0: Lollipop läuft schneller ohne Dalvik und länger mit Volta
Android 5.0
Lollipop läuft schneller ohne Dalvik und länger mit Volta
  1. Lollipop Android 5.0 für deutsche Nexus-Geräte ist da
  2. SE Android In Lollipop wird das Rooten schwer
  3. Android 5.0 Lollipop wird für Nexus-Geräte verteilt

    •  / 
    Zum Artikel