Apples Datenbrille soll Seekrankheit verhindern.
Apples Datenbrille soll Seekrankheit verhindern. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Patent Apple will Ambilight in der Datenbrille

Das US-Patent- und Markenamt hat Apple ein Patent zugesprochen, das eine Datenbrille beschreibt, die auch das periphere Gesichtsfeld des Benutzers berücksichtigt. Dadurch sollen Übelkeit und Schwindelgefühle vermieden werden.

Anzeige

Bei herkömmlichen Datenbrillen, vor allem denen, die die Augen umschließen, sieht der Anwender wie in einen Tunnel. Diese Art der Bildbetrachtung ist auf lange Dauer ermüdend und eignet sich deshalb nicht für eine längere Tragezeit, so Apple. Außerdem entstehen so Krankheitssymptome wie Schwindel und Übelkeit. Mit der patentierten Erfindung soll die periphere Sicht des Nutzers einbezogen werden, um diese Probleme zu verringern.

Mit seiner Erfindung beschreibt Apple so etwas wie ein Ambilight für Datenbrillen. Links und rechts neben dem jeweiligen Display sollen LEDs oder andere Displays farblich passend zum Videobild eingeschaltet werden. Eine sehr ähnliche Funktion hat auch Philips Ambilight. Nur setzt Philips seine Randbeleuchtung bei Fernsehern ein, während Apple sie in viel kleineren Dimensionen nahe am Auge nutzen will.

Apple beschreibt in seiner Patentschrift nur vage die Technik, die dazu eingesetzt werden könnte, das Gesichtsfeld des Anwenders auszuleuchten. Ausgehend von einem oder zwei Hauptdisplays, die in Form von LC-, LCoS- oder OLED-Displays in der Datenbrille arbeiten, könnten neben LEDs weitere Displays oder gar Lichtleiter eingesetzt werden. Der Tunnelblick, der bei herkömmlichen Datenbrillen entsteht und die Tragedauer reduziert, aber auch Unwohlsein und Übelkeit (Motion Sickness) sollen sich nach Angaben von Apple damit vermeiden lassen.

Apple beschreibt auch gleich zwei Nutzungsszenarien für Head-Mounted-Displays (HMD), die vergleichsweise lange getragen werden. So könnten Chirurgen Daten aus der Radiologie bei der Operation ansehen, aber auch Soldaten, die Polizei und die Feuerwehr taktische Informationen oder das Videobild aus Kameras ansehen, ohne dass sie dafür ein Zusatzgerät in die Hand nehmen müssen. Mit zwei Displays, die Apple ebenfalls aufführt, könnten stereoskopische 3D-Bilder erzeugt werden und auch hier soll ein Rechner die Lichtinformationen, die im peripheren Gesichtsfeld eingeblendet werden, beim Abspielen errechnen.

Apple hat das Patent "Peripheral treatment for head-mounted displays" (US8212859) im Oktober 2006 eingereicht und bekam es Anfang Juli 2012 zugesprochen. Ein passendes Produkt existiert jedoch nicht ganz im Gegensatz zu dem, was Google unter dem Project Glass vorgestellt hat.

Googles Datenbrille funktioniert im Vergleich zu den von Apple angeführten Brillentypen eher wie ein Head-up-Display im Auto oder Flugzeug: Das Mikrodisplay für ein Auge ist halbtransparent und verdeckt das Auge nicht vollständig. Der Träger muss etwas nach oben sehen, um das Display anzuvisieren. Google besitzt seit Mitte Juni 2012 ein eigenes Patent für eine Datenbrille, das die Steuerung des Systems über ein Touchpad am Brillenbügel gestattet.


Endwickler 06. Jul 2012

Apple klagt auch dann, wenn nicht einmal eine Patentverletzung vorliegt: http...

Gu4rdi4n 06. Jul 2012

Schade für alle Apple Fanboys, aber Carl Zeiss hatte die Idee wohl schon vor Apple...

ad (Golem.de) 05. Jul 2012

Richtig ;) Mit freundlichen Grüßen ad (Golem.de)

ad (Golem.de) 05. Jul 2012

Nimmermehr :) Mit freundlichen Grüßen ad (Golem.de)

Kommentieren



Anzeige

  1. Security Consultant (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, Berlin, Köln, München
  2. IT-Experte (m/w) Client Applikationsmanagement
    Aareal Bank AG, Wiesbaden
  3. Anwendungsbetreuer (m/w) für die Zeitwirtschaft
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. IT-Projektleiter/-in für cross-funktionale Prozesse im Rahmen des Vorstandprojektes PBK
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Little Big Planet 3 (PS4)
    39,97€
  2. The Order: 1886 (uncut) Steelbook - [PlayStation 4]
    69,95€
  3. Little Big Planet 3 (PS3/PS4) reduziert
    ab 34,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. MotionX

    Schweizer Uhrenhersteller gegen Apple

  2. Grafikfehler

    Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

  3. Uber

    Taxi-Dienst wächst in Deutschland nicht weiter

  4. Überwachung

    Apple-Chef Tim Cook fordert mehr Schutz der Privatsphäre

  5. Mountain View

    Google baut neuen Unternehmenssitz

  6. Leonard Nimoys Mr. Spock

    Der außerirdische Nerd

  7. Die Woche im Video

    Abenteurer, Adware und ein fixer Anschluss

  8. Nachruf

    Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!

  9. Click

    Beliebige Uhrenarmbänder an der Apple Watch nutzen

  10. VLC-Player 2.2.0

    Rotation, Addons-Verwaltung und digitale Kinofilme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Netzwerk: Telekom baut Vectoring parallel zu Glasfaser der Stadtwerke
Netzwerk
Telekom baut Vectoring parallel zu Glasfaser der Stadtwerke
  1. Deutsche Telekom Jede Woche Smartphones zum Schnäppchenpreis
  2. Kündigungsdrohung Telekom verliert Kunden bei All-IP-Zwangsumstellung
  3. Glasfaser Telekom baut ihr Netz parallel zu Stadtwerken aus

Test The Order 1886: Sir Galahad geht in Deckung
Test The Order 1886
Sir Galahad geht in Deckung

Lenovo Tab S8-50F im Test: Uns stinkt's!
Lenovo Tab S8-50F im Test
Uns stinkt's!
  1. Adware Lenovo-Laptops durch Superfish-Adware angreifbar
  2. Lenovo Anypen Auf dem Touchscreen mit beliebigem Stift schreiben
  3. Yoga Tablet 2 mit Windows 8.1 im Test Wie die Android-Variante, aber ein winziges bisschen besser

  1. Ich habe es mal versucht

    medium_quelle | 01:55

  2. Re: Google sperrt Mitarbeiter immer noch in Büros

    bubbleblubb | 01:50

  3. Re: "Gerügt"?!?

    Wallbreaker | 01:38

  4. Re: punkt für apple!

    Wallbreaker | 01:30

  5. Ganz toll

    HerrMannelig | 01:09


  1. 15:24

  2. 14:40

  3. 14:33

  4. 13:41

  5. 11:03

  6. 10:47

  7. 09:01

  8. 19:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel