Abo
  • Services:
Anzeige
Ein glücklicher Käufer von Windows 95
Ein glücklicher Käufer von Windows 95 (Bild: Torsten Blackwood/Getty Images)

Patchday: Microsoft behebt Sicherheitslücke aus Windows-95-Zeiten

Ein glücklicher Käufer von Windows 95
Ein glücklicher Käufer von Windows 95 (Bild: Torsten Blackwood/Getty Images)

Alle Windows-Versionen seit 95 haben eine Sicherheitslücke, die die Manipulation des Datenverkehrs ermöglichen soll. Microsoft bezeichnet das Problem nicht als kritisch, der Entdecker sieht es anders - und will auf der Black Hat mehr verraten.

Microsoft hat an seinem Patchday eine Uralt-Sicherheitslücke aus Windows-95-Zeiten geschlossen. Das Sicherheitsproblem mit dem Namen Badtunnel soll auf der diesjährigen Black Hat genauer vorgestellt werden. Außerdem wurden mehrere kritische Sicherheitslücken im Edge-Browser geschlossen.

Anzeige

Microsoft und der Entdecker bewerten die Badtunnel-Sicherheitslücke unterschiedlich. Microsoft selbst bezeichnet die Lücke nicht als kritisch, rät aber trotzdem zum Update. Der Entdecker Yang Yu von der chinesischen Firma Tencent hingegen sagte Forbes, dass Angreifer durch den Fehler in der Lage seien, den Netzwerkverkehr des Opfers über eigene Rechner umzuleiten. Ein erfolgreicher Exploit setzt allerdings Mitwirkung durch den Nutzer voraus, dieser muss entweder einen manipulierten Link anklicken oder einen USB-Stick einstecken.

Mit Hilfe der Sicherheitslücken soll es auch möglich sein, Windows-Updates zu manipulieren. Für die Entdeckung der Lücke wurde nach Angaben von Forbes ein Bounty von 50.000 US-Dollar gezahlt.

Wer ältere Windows-Versionen einsetzt, die nicht mehr unterstützt werden, kann Probleme vermeiden, indem er den Netbios-Dienst über TCP/IP deaktiviert. Alternativ kann auch ausgehender Traffic über den Netbios-Port 137 blockiert werden.

Weitere gepatchte Lücken

Die Lücke im Edge-Browser versetzt einen Angreifer den Angaben zufolge in die Lage, das Programm über manipulierte Webseiten zu kapern und Schadcode auszuführen. Ähnliche Sicherheitslücken sollen in den Versionen 9 und 11 des Internet Explorers existieren. Außerdem wurde ein Fehler im Windows-DNS-Server behoben. Angreifer waren hier in der Lage, eine Use-After-Free-Lücke auszunutzen.


eye home zur Startseite
Kleine Schildkröte 20. Jun 2016

Naja wie mans sehen will. Sobald man mit Management hantiert ist Office pflicht. Will...

Rulf 17. Jun 2016

w95-wxp sind schon am ende...und die schlimmsten hintertü...ähemm bugs werden erst jetzt...

DebugErr 16. Jun 2016

"Because it took ages to install." Auf meinem 133MHz Cyrix Instead mit 8MB RAM gerade mal...

Destroyer2442 16. Jun 2016

Ich glaube das nennt sich Überlegenheitsillusion oder?

Berner Rösti 16. Jun 2016

Das ist für die Fragestellung, wie sicher oder unsicher ein System ist, erst einmal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen
  2. Signavio GmbH, Berlin
  3. Unitool GmbH & Co. EDV-KG, Oyten
  4. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 226,41€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  3. Wichtige Anwendungen von automatisierter Inventarisierung


  1. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  2. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  3. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  4. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  5. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  6. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  7. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  8. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  9. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  10. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Inhaltlich falsch - leider

    teenriot* | 00:41

  2. Von Windvd gibt es auch eine neue Version mit 4K...

    Markus_T_witter | 00:34

  3. Re: Port umlenken

    Apfelbrot | 00:31

  4. Re: hä? gericht wieder einmal weltfremd?

    lear | 00:30

  5. Re: Mehr Zeit mit PowerDVD als mit Filmschauen...

    trundle | 00:25


  1. 00:03

  2. 15:33

  3. 14:43

  4. 13:37

  5. 11:12

  6. 09:02

  7. 18:27

  8. 18:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel