Abo
  • Services:
Anzeige
Nein, hier geht es nicht um Google.
Nein, hier geht es nicht um Google. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Pastejacking im Browser: Codeausführung per Copy and Paste

Nein, hier geht es nicht um Google.
Nein, hier geht es nicht um Google. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Browser können den Inhalt der Zwischenablage selbstständig verändern. In einem Proof-of-Concept wird gezeigt, wie diese Funktion für Angriffe genutzt werden kann - und Nutzer sich recht einfach schützen können.

Der Github-Nutzer mit dem Pseudonym Dxa4481 hat einen Proof-of-Concept vorgestellt, mit dem er demonstrieren will, dass das Kopieren und Ausführen von Textpassagen von Webseiten gefährlich sein kann, wenn Nutzer den Inhalt in ihr Terminal einfügen und dort ausführen.

Anzeige

Denn moderne Browser können einen eigenen Zugriff auf die Zwischenablage erhalten und so andere Inhalte kopieren, als vom Nutzer intendiert. Angreifer könnten sich das zunutze machen, um Nutzern gefälschte Kommandos unterzuschieben. Ein denkbares Angriffsszenario wären Linux-Einsteiger, die sich von Webseiten Kommandozeilenbefehle kopieren, wenn sie selbst nicht mehr weiterwissen.

Keine Aktivierung durch Nutzer mehr erforderlich

Dass Browser auf die Zwischenablage zugreifen können, ist schon länger bekannt. Verschiedene Webseiten fügen von Nutzern kopierten Inhalten zum Beispiel eigene Informationen hinzu, etwa eine Beschreibung der Webseite oder die URL, von der der Inhalt kopiert wurde. Aktuelle Browser unterstützen die Funktion, auch Firefox-Nutzer müssen diese seit der Version 41 nicht mehr manuell über die user.js aktivieren. Die Funktion kann aber über about:preferences deaktiviert werden.

Für den Angriff nutzt Dxa4881 die "paste"-Funktion von Document.exec.Command(). Fügt ein Nutzer Inhalte in die Zwischenablage ein, wird im Hintergrund automatisch ein Script gestartet, das die Zwischenablage mit dem gewünschten Inhalt überschreibt. Als Beispiel wird bei Github die ursprüngliche Eingabe echo "not evil" in echo "evil"\n geändert. Durch den Newline-Parameter wird der Code nach dem Einfügen in die Kommandozeile automatisch ausgeführt. Der PoC wird auch auf einer eigenen Webseite dokumentiert.

Eingabe kann vertuscht werden

Im aktuellen Beispiel würde der Nutzer allerdings sofort mitbekommen, dass etwas nicht stimmt. Die Eingabe der Befehle könnte aber auch verdeckt werden, wenn der Befehl "clear" verwendet wird und am Ende die vom Nutzer eigentlich kopierte Eingabe angezeigt wird.

Als Beispiel für einen realen Angriff auf Linux-Nutzer zeigt Dxa4881, wie die unter /etc/passwd abgelegten Passwörter kopiert werden können, ohne dass Nutzer es mitbekommen. Dazu wird der Befehl "copyTextToClipboard('echo "evil"\n \x1b:!cat /etc/passwd\n');" in die Zwischenablage eingefügt.

In dem Post wird darauf hingewiesen, dass einige Terminal-Programme wie iTerm eine automatische Warnung ausgeben, wenn Inhalte eingefügt werden, die mit einem Newline-Kommando enden. Nutzer können dann manuell bestätigen, dass sie den Inhalt trotzdem ausführen können, oder das Kommando entfernen.

Der einfachste Schutz gegen diese Art von Angriffen ist aber natürlich ein deutlich einfacherer: Bevor die Kommandos in die Kommandozeile wandern, werden sie im Editor eingefügt und vom Nutzer selbst überprüft.


eye home zur Startseite
Vanger 25. Mai 2016

Hatte es nur mit Firefox 44.0.2 unter Debian Jessie getestet, auch nachdem ich es jetzt...

My1 25. Mai 2016

deswegen sage ich ja erst alles einlesen und das dann bestätigen. ich finde das mit dem...

zZz 25. Mai 2016

Das Problem ist bei Bindestrichen und Anführungszeichen, dass viele CMS aus einem...

zZz 25. Mai 2016

Nein, das ist ein Feature. Das im Artikel beschriebene Problem ist ja, dass etwas anderes...

My1 25. Mai 2016

ne. Javascript konnte man früher über inhalt ausmachen aber die spätestens seit 29 ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stabilus GmbH, Koblenz
  2. Salzgitter Flachstahl GmbH, Salzgitter
  3. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  4. Vodafone GmbH, Unterföhring, Frankfurt-Rödelheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 198,00€
  2. 21,50€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  3. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen


  1. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  2. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  3. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  4. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  5. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  6. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  7. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  8. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  9. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  10. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Pssst!

    mhstar | 02:20

  2. Re: Warum dann überhaupt noch den Heatspreader...

    Moe479 | 02:05

  3. Re: 3 Monate - Mein Fazit

    klingeling | 01:54

  4. Re: Fertig kaufen

    Smincke | 01:50

  5. Re: was für einen Unterschied macht es für ihn...

    Poison Nuke | 01:25


  1. 18:28

  2. 18:07

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:19

  6. 15:57

  7. 15:31

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel