Anzeige
Kickstarter wurde gehackt.
Kickstarter wurde gehackt. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Passwörter ändern: Kickstarter wurde gehackt

Die Crowdfinanzierungsplattform Kickstarter hat am Samstagabend bekanntgegeben, dass die Datenbank mit den Kundendaten gehackt und einige Kundendaten entwendet worden sind. Kreditkartendaten seien nicht gestohlen worden, die Passwörter seien verschlüsselt gewesen.

Anzeige

Kickstarter ist nach eigenen Angaben Opfer eines Angriffs geworden, bei dem die Täter Zugriff auf einen Teil der Kundendaten erhielten. Strafverfolgungsbehörden machten Kickstarter auf diesen Umstand aufmerksam. Wie die Behörden davon Kenntnis bekamen, verriet die Finanzierungsplattform nicht. Die Sicherheitslücke sei daraufhin geschlossen und die Sicherheitsmaßnahmen erhöht worden.

Kickstarters Mitgründer Yancey Strickler teilte per E-Mail und im firmeneigenen Blog mit, dass keine Kreditkartendaten erbeutet worden seien. Einige andere Daten allerdings schon: Dazu zählen Kontonamen, E-Mail-Adressen, Anschriften, Telefonnummern und verschlüsselte Passwörter. Neuere Kennwörter wurden mit Bcrypt gehashed. Bei älteren Kennwörtern wurde mit Salt und SHA-1 gearbeitet. Ein Angreifer mit genügend Rechenleistung könnte ein verschlüsseltes, aber schwaches Passwort erraten und knacken, teilte Kickstarter mit.

Passwörter sollten geändert werden

Als Gegenmaßnahme sollte jeder sein Kickstarter-Kennwort und das aller Konten ändern, bei denen das gleiche Passwort verwendet wurde.

Die Crowdfinanzierungsplattform ist gemessen an der Anzahl der Anwender groß: Allein im Jahr 2013 investierten 3 Millionen Nutzer insgesamt 480 Millionen US-Dollar in die beworbenen Projekte. Das sind 913 US-Dollar pro Minute. Zu den erfolgreichsten Technikprojekten gehörten die Smartwatch Pebble mit über 10 Millionen US-Dollar, die VR-Brille Oculus Rift mit 2,4 Millionen US-Dollar und die Android-Spielekonsole Ouya mit 8,6 Millionen US-Dollar.


eye home zur Startseite
dahana 18. Feb 2014

Hehe, du bist vielleicht naiv. Was hatten denn Merkels Privatgespräche mit US...

Phreeze 17. Feb 2014

Vorbildlich auch, dass die Passwörter verschlüsselt waren. Das liest man nicht so oft in...

Nephtys 16. Feb 2014

Und was ist wenn das Passwort gehackt wird? Für tägliche Dienste ohne jeden Zusammenhang...

anyuser 16. Feb 2014

Irgendwie sieht alles anders aus als sonst hier... ;-) Hat der positive Hack sich aber...

El_Zorro_Loco 16. Feb 2014

Ich finde das Verhalten von Kickstarter ebenfalls vorbildlich. Erstens dass sie so offen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. T-Systems International GmbH, Saarbrücken, Düsseldorf, Bonn, Frankfurt/Main, Hamburg
  3. T-Systems International GmbH, Hamburg, Dresden
  4. Bertrandt Services GmbH, Dresden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 149,99€
  2. 27,99€
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Bitdefender
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von SAS Institute
  3. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von SAS Institute


  1. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  2. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  3. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  4. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  5. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  6. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  7. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  8. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  9. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung

  10. Nexus

    Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Fraunhofer SIT Volksverschlüsselung startet ohne Quellcode
  2. Microsoft Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0
  3. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

  1. Re: Kurzfristig! Jetzt! Geld!

    plutoniumsulfat | 01:57

  2. Re: Verdammt!

    plutoniumsulfat | 01:55

  3. Re: Aus diesem Grund keine Klamotten mehr bei Amazon

    quineloe | 01:53

  4. Re: Digitaler Content ist das Problem

    quineloe | 01:51

  5. who cares?

    Baron Münchhausen. | 01:51


  1. 20:04

  2. 17:04

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:58

  6. 14:33

  7. 14:22

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel