Abo
  • Services:
Anzeige
Rendering eines ersten Prototypen
Rendering eines ersten Prototypen (Bild: Razer)

Partnerschaft: Lenovo und Razer kooperieren für Gaming-Systeme

Rendering eines ersten Prototypen
Rendering eines ersten Prototypen (Bild: Razer)

Der weltweit größte PC-Hersteller Lenovo arbeitet künftig eng mit Razer zusammen: Gemeinsam sollen neue Gaming-Systeme wie Desktops und Notebooks entstehen sowie bestehende aufgewertet werden.

Anzeige

Lenovo und Razer haben eine langfristig angelegte, strategische Partnerschaft für Gaming-Systeme angekündigt. Im Vorfeld der Dreamhack-Lan-Party im schwedischen Jönköping präsentierte uns Razer-Chef Min-Liang Tan gemeinsam mit Melvin Teo, Lenovo-Manager der im Sommer 2015 gegründeten Gaming Business Unit, einen ersten Prototypen - genauer ein Rendering.

Das Desktop-System lässt erahnen, in welche Richtung die Kooperation der beiden Unternehmen gehen wird: Lenovo, weltweit größte PC-Hersteller, stellt Razer seine gigantische Lieferkette, seine riesigen Fertigungsstraßen, OEM-Kontakte und die jahrelange Erfahrung beim Entwickeln von PC-Systemen zur Verfügung. Razer wiederum möchte das Wissen um Gaming-Hardware, das eigene Design und die eigene Community in die Partnerschaft einbringen.

  • Prototyp einer Lenovo Razer Edition (Bild: Razer)
  • Prototyp einer Lenovo Razer Edition (Bild: Razer)
Prototyp einer Lenovo Razer Edition (Bild: Razer)

Zu den ersten Ankündigungen zählen daher Notebooks aus der Y-Serie, die als Lenovo Razer Edition verkauft werden. Technisch ändert sich wenig, neu ist die Implementierung von Razers Chroma-Beleuchtung, was nichts anderes als RGB oder rund 17 Millionen theoretische Farben meint. Aktuelle Produkte wie die Mamba-Spielermaus verfügen über solche anpassbaren Lichteffekte.

Viele Produkte sollen folgen

Interessant dürfte werden, wie genau die Schnittmenge aus Fertigrechner und DIY-System aussieht, die Lenovo und Razer in Stückzahlen im Hunderttausender-Bereich produzieren dürften. Min-Liang Tan und Melvin Teo erklärten, dass man einige Komponenten speziell entwickeln wolle, beispielsweise die Hauptplatine oder das Netzteil. Andere Bauteile wie die Grafikkarte oder die SSD hingegen sollen für den Nutzer leicht zugänglich und austauschbar sein.

Künftig planen Lenovo und Razer, die Partnerschaft auszuweiten, langsam und Schritt für Schritt. Im Gespräch fragten wir Min-Liang Tan beispielsweise nach gekrümmten Gaming-Displays mit Chroma-Beleuchtung und nach Mini-PCs. Tan grinste und erwiderte den Klassiker: Über nicht angekündigte Produkte spreche man nicht. Ausschließen wollte er beides aber auch nicht.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg, Wolfsburg
  2. Preh GmbH, Bad Neustadt (Saale)
  3. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,96€
  2. 349,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

  2. Megaupload

    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

  3. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  4. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  5. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  6. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  7. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  8. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  9. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  10. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Re: Ist doch billiger

    plutoniumsulfat | 00:25

  2. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    plutoniumsulfat | 00:24

  3. Fachsimpelei über Richtfunk

    Katsuragi | 00:22

  4. Re: Wenn wir jetzt noch den Faktor "bei gleicher...

    plutoniumsulfat | 00:20

  5. Re: Aber ich habe doch für ein Werbefreies...

    Mixermachine | 00:11


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel