Abo
  • Services:
Anzeige
Mit gutem Beispiel voran: Papst Franziskus ist auf Twitter aktiv.
Mit gutem Beispiel voran: Papst Franziskus ist auf Twitter aktiv. (Bild: Twitter.com/Screenshot: Golem.de)

Papst Franziskus "Das Internet ist ein Geschenk Gottes"

Für Papst Franziskus bietet das Internet "größere Möglichkeiten der Begegnung und der Solidarität untereinander". Allerdings sieht er auch Gefahren.

Anzeige

Während die Entwickler des Internets vorwiegend daran gedacht haben, Kommunikation auch über Datenpakete zu ermöglichen, sind sie nach Ansicht von Papst Franziskus im Auftrag des Herrn unterwegs gewesen: "Besonders das Internet kann allen größere Möglichkeiten der Begegnung und der Solidarität untereinander bieten, und das ist gut, es ist ein Geschenk Gottes." Dieses Geschenk berge jedoch auch Gefahren, heißt es in einem Schreiben zum Welttag der sozialen Kommunikation am 1. Juni, das der Vatikan am Donnerstag veröffentlichte.

Der Papst sieht für das Internet mehrere Probleme: "Die Geschwindigkeit der Information übersteigt unsere Reflexions- und Urteilsfähigkeit und gestattet es nicht, dass wir uns selbst in abgewogener und rechter Weise ausdrücken. Die Vielfalt der vorgebrachten Meinungen kann als Reichtum wahrgenommen werden; aber es ist auch möglich, sich in einen Raum von Informationen zu verschließen, die nur unseren Erwartungen und Vorstellungen oder auch bestimmten politischen oder wirtschaftlichen Interessen entsprechen." Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen keinen Zugang zu den sozialen Netzwerken hätten, liefen Gefahr, ausgeschlossen zu werden.

Keine Angst vor der digitalen Umwelt

Franziskus warnt davor, sich im Internet zu isolieren: "Die Verbindung durch das Netz muss begleitet sein von einer wirklichen Begegnung. Wir können nicht allein leben, in uns selbst verschlossen. Wir brauchen liebevolle Zuneigung." Der Papst rief die Katholiken dazu auf, das Internet auch als Mittel der Missionierung zu sehen: "Die social media sind heute einer der Orte, an denen diese Berufung gelebt werden muss, die Schönheit des Glaubens, die Schönheit der Begegnung mit Christus wieder zu entdecken." Die Kommunikation der Kirche mit den Menschen im Netz solle "duftendes Öl für den Schmerz und guter Wein für die Freude" sein, forderte Franziskus. Er rief die Katholiken auf: "Habt keine Angst, Bürger der digitalen Umwelt zu werden."

Der Papst selbst geht den Gläubigen mit gutem Beispiel voran und twittert seit seinem Amtsantritt regelmäßig. Eine Tradition, die noch sein Vorgänger Benedikt XVI. im Dezember 2012 ins Leben gerufen hatte. Allerdings erweckte Benedikt XVI. nicht den Eindruck, als halte er das Internet für ein Geschenk Gottes. Im April 2010 warnte er vor einer "Verschmutzung des Geistes" durch das Netz und vor einem "intellektuellen und moralischen Relativismus".


eye home zur Startseite
flow77 26. Jan 2014

Man sollte sehr wohl unterscheiden zwischen einer Religion und den Glauben an einen Gott...

paris 25. Jan 2014

Kommt jetzt irgendwie überraschend. Obwohl.... siehe die tausenden Mißbrauchsfälle, es...

b1onic 24. Jan 2014

Ich hatte mir in den letzten Wochen einige Videos auf YouTube bezüglich Wissenschaft und...

mnementh 24. Jan 2014

Das hat sich im Zusammenschluss mit Uninetzen zum Internet weiterentwickelt und auch...

kitingChris 24. Jan 2014

:D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG, Verl
  2. Universität zu Köln RRZK, Köln
  3. PSI Metals GmbH, Aachen
  4. Stuttgarter Lebensversicherung a.G., Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. Um den 15-Prozent-Gutschein in Anspruch nehmen zu können, kaufen die Nutzer einfach ihren...
  2. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)
  3. 99,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Dice

    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten

  2. NBase-T alias 802.3bz

    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

  3. Samsung-Rückrufaktion

    Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht

  4. Mavic Pro

    DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 US-Dollar vor

  5. Streamripper

    Musikindustrie will Youtube-mp3.org zerstören

  6. Jupitermond

    Nasa beobachtet Wasserdampf auf Europa

  7. Regierung

    Wie die Telekom bei Merkel ihre Interessen durchsetzt

  8. Embedded Radeon E9550

    AMD packt Polaris in 4K-Spieleautomaten

  9. Pay-TV

    Ultra-HD-Programm von Sky startet im Oktober

  10. Project Catapult

    Microsoft setzt massiv auf FPGAs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Fitnessportale Die Spielifizierung des Sports

Forza Horizon 3 im Test: Autoparadies Australien
Forza Horizon 3 im Test
Autoparadies Australien
  1. Die Woche im Video Schneewittchen und das iPhone 7
  2. Forza Motorsport 6 PC-Rennspiel Apex fährt aus der Beta
  3. Microsoft Play Anywhere gilt für alle Spiele der Microsoft Studios

  1. Re: *psst*

    grslbr | 20:44

  2. Re: Lösung für Firefox

    Vanger | 20:42

  3. Ach Golem-Team - sagt doch bitte gleich welche...

    Golressy | 20:42

  4. Re: kennt wer alternativen?

    amagol | 20:42

  5. Re: verlegt endlich als staatliche Infrastruktur...

    Oktavian | 20:39


  1. 20:57

  2. 18:35

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:41

  6. 15:51

  7. 15:35

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel