Abo
  • Services:
Anzeige
Dieses Bild des Moskauer Olympiastadions ist jetzt auch in Russland legal.
Dieses Bild des Moskauer Olympiastadions ist jetzt auch in Russland legal. (Bild: Tenya, Wikipedia, CC by-sa 3.0)

Panoramafreiheit: Wikimedia erreicht Copyright-Änderungen in Russland

Am 1. Oktober tritt in Russland ein Gesetz in Kraft, das für Fotos von Gebäuden und anderen öffentlichen Orten die sogenannte Panoramafreiheit einführt. Es ermöglicht das Hochladen vieler neuer Bilder im Wikipedia-Medienarchiv Wikimedia Commons.

Anzeige

Auf die Webseite Wikimedia Commons hochgeladene Bilder von Gebäuden in Russland sind bisher nicht selten schon kurz darauf wieder gelöscht worden. Denn die Gesetze in Russland sahen bisher keine sogenannte Panoramafreiheit vor. Wer ein Bild eines Gebäudes machte, verletzte damit das Copyright des Architekten. Somit konnten nur Bilder von sehr alten Gebäuden, deren Copyright bereits abgelaufen war, unter freien Lizenzen veröffentlicht werden. Doch das ändert sich jetzt.

Am 1. Oktober tritt eine Änderung des sogenannten Civil Code in Kraft. Der Civil Code ist eines der zentralen Gesetzeswerke in Russland und regelt unter anderem Copyright-Fragen. Die Änderungen der Panoramafreiheit sind vor allem der Lobbyarbeit von Wikimedia Russland zu verdanken, dem Verein, der die russischsprachige Wikipedia betreibt.

Duma reagiert auf Aktivisten-Vorschläge

2009 starteten die Vorbereitungen für die jetzige Gesetzesänderung, Wikimedia sandte einen offenen Brief an die Abgeordneten der Duma. Ein Jahr später schickten Wikimedia-Aktivisten eine lange Liste von Vorschlägen für mögliche Änderungen des russischen Copyrights an die Verantwortlichen.

Überraschenderweise wurden viele der Änderungen von der Duma übernommen. Im Februar 2014 verabschiedete das Parlament ein großes Änderungspaket für den Civil Code, das viele der Wikimedia-Vorschläge enthielt, im März bestätigte der Staatsrat die Änderungen. Die für die Wikimedia-Aktivisten wichtigste: Künftig gilt in Russland die Panoramafreiheit, öffentlich zugängliche Gebäude dürfen fotografiert werden, der Fotograf gilt als alleiniger Urheber der Bilder und darf diese damit unter freien Lizenzen weitergeben.

Auch Status freier Lizenzen verbessert

Neben den Änderungen zur Panoramafreiheit verbessert die Gesetzesänderung auch den Status freier Lizenzen in der russischen Föderation. Bislang galten Urheberrechtsregelungen nur als unterschriebene Verträge auf Papier. Es wäre damit schwierig geworden, Lizenzmodelle wie Creative Commons rechtlich durchzusetzen.

Viele Bilder, die bislang lokal in den Wikipedia-Archiven anderer Länder vorgehalten wurden oder die in der Vergangenheit gelöscht wurden, können jetzt wieder in Wikimedia Commons aufgenommen werden. Wikimedia Commons ist das gemeinsame Medienarchiv aller Wikipedia-Projekte und wird auch von Partnerprojekten wie Wikivoyage genutzt.

Die Panoramafreiheit ist in verschiedenen Ländern sehr unterschiedlich geregelt. Während man in Deutschland in der Regel öffentliche Gebäude, Statuen oder andere Objekte fotografieren darf, gelten in manchen europäischen Nachbarländern deutlich striktere Regelungen. So gibt es in Wikimedia Commons beispielsweise keine Bilder des Atomiums in Brüssel oder der Meerjungfrauen-Statue in Kopenhagen. Die dortigen Gesetze sehen eine Panoramafreiheit nicht vor.


eye home zur Startseite
User_x 01. Okt 2014

ne. 1. sind die bilder unscharf als dass man die verwenden könnte, und 2. gilt da nicht...

User_x 01. Okt 2014

mehr schein, als sein... **hust, hust**



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg, Wolfsburg
  2. Deutsche Rückversicherung AG Verband öffentlicher Versicherer, Düsseldorf
  3. Continental AG, Markdorf
  4. T-Systems International GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  3. 94,90€ statt 109,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  2. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  3. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  4. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  5. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  6. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  7. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  8. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  9. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  10. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Re: Ich empfehle an dieser Stelle: The Truth...

    Proctrap | 01:56

  2. Re: Und der Rest ist Zuckerwatte

    johnsonmonsen | 01:47

  3. Re: iOS, na klar!

    plutoniumsulfat | 01:17

  4. Re: Diebstahl leicht gemacht

    plutoniumsulfat | 01:12

  5. Re: Oder einfach USB kabel

    plutoniumsulfat | 01:08


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel