Abo
  • Services:
Anzeige
APC Paper mit Firefox OS
APC Paper mit Firefox OS (Bild: Via)

Panasonic: Fernseher und Desktop-PCs mit Firefox OS

Panasonic arbeitet mit Mozilla zusammen, um eine neue Generation von Smart-TVs auf Basis von Mozillas Firefox OS auf den Markt zu bringen. Derweil stellt Via mit den Modellen APC Paper und Rock Desktoprechner mit Firefox OS vor, ZTE kündigt höherwertige Smartphones mit Mozillas Betriebssystem an.

Anzeige

Mozilla gewinnt neue Partner für Firefox OS, die das freie, komplett auf Webtechnik setzende Betriebssystem in neuen Geräteklassen einsetzen wollen. So plant Panasonic eine neue Generation von vernetzten Fernsehern, auf denen Firefox OS und damit auch dafür entwickelte Apps laufen sollen. Und auch sämtliche Menüs und EPGs (Electronic Program Guides) sollen auf den Fernsehern mit HTML5 umgesetzt werden.

Entwickler sollen zudem recht einfache Smartphone- und Tablet-Apps schreiben können, die mit dem Fernseher interagieren und diesen steuern. Zudem sollen sich Geräte im Haushalt und außerhalb mit der neuen Fernsehergeneration überwachen lassen. Allerdings hat Panasonic weder konkrete Produkte noch einen Zeitplan veröffentlicht.

Desktop-PC aus Recyclingpapier mit Firefox OS

Derweil stellt Via zwei Desktoprechner mit Firefox OS vor und veröffentlicht zugleich den Code der für diesen Zweck angepassten Version des Betriebssystems. Bei beiden neuen Rechnern, dem APC Paper und dem APC Rock, handelt es sich letztendlich um weiterentwickelte Versionen von Vias Android-PC zum Selberbauen. Während der APC Paper in einem Gehäuse aus Recyclingpapier steckt, wird der APC Rock als nacktes Mainboard angeboten. Technisch sind beide Modelle praktisch identisch.

  • APC Rock (Bilder: Via)
  • APC Paper
  • APC Paper
  • APC Rock
  • APC Paper im Bücherstapel
APC Rock

APC Paper und Rock nutzen einen von Via entwickelten ARM-Prozessor auf Basis des Cortex-A9, der mit 800 MHz getaktet ist. Neben 512 MByte DDR3-RAM sind 4 GByte NAND-Flash auf dem Board untergebracht. Schnittstellen gibt es neben Fast-Ethernet für HDMI, VGA, USB 2.0, Mikro-USB sowie Audio. Auch ein Steckplatz für Mikro-SD-Karten ist vorhanden. Zur Erweiterung stehen GPIO, SPI und I2C zur Verfügung. Der integrierte Grafikchip soll Auflösungen bis zu 720p unterstützen.

Der APC Rock als nacktes Board kostet 59 US-Dollar, der APC Paper mit einer Alublende auf der Rückseite und seinem Gehäuse, das aus gepresstem Karton aus Recyclingpapier besteht, wird für 99 US-Dollar verkauft.

Der Code für die von Via für den Desktopeinsatz angepasste Version von Firefox OS steht auf Github zur Verfügung. Entwicklern, die eines der von Via gelisteten offenen Probleme lösen, will Via die Hardware kostenlos zur Verfügung stellen.

Mid-Range-Smartphone mit Firefox OS von ZTE

Während Mozilla Firefox OS vor allem für sehr günstige Smartphones entwickelt und dabei auf Entwicklungs- und Schwellenländer abzielt, will ZTE künftig auch High-End-Smartphones mit Mozillas Betriebssystem auf den Markt bringen. Dazu sollen die Modelle Open C und Open II zählen, die mit Dual-Core-Prozessoren ausgestattet sind.

Contribution-Programm für Firefox OS

Um mehr externe Entwickler für die Arbeit an Firefox OS zu gewinnen, die dabei helfen, das Betriebssystem auf andere Plattformen zu übertragen, startet Mozilla das Contribution-Programm für Firefox OS. Ausgewählte Entwickler will Mozilla im Rahmen dieses Programms mit zusätzlichen Ressourcen und Referenzhardware versorgen. Zum Start sollen 10-Zoll-Tablets von Foxconn zur Verfügung gestellt werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Gifhorn
  2. iXus GmbH, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  4. Deutsche Rückversicherung AG Verband öffentlicher Versicherer, Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 699,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: 10 bis 14 Uhr?

    demon driver | 16:55

  2. Re: Biometriefeatures als Ausschlusskriterium

    cpt.dirk | 16:54

  3. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    unbuntu | 16:54

  4. Re: Man kann Google nicht zwingen, für die...

    unbuntu | 16:51

  5. Re: Google muss von den Verlagen entlöhnt werden...

    unbuntu | 16:49


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel