Panasonic AG-AC90
Panasonic AG-AC90 (Bild: Panasonic)

Panasonic AG-AC90 Proficamcorder mit zwei SD-Kartenslots

Panasonic hat mit dem AG-AC90 einen Camcorder für professionelle Aufnahmen vorgestellt, der im AVCHD-Format aufzeichnet und mit drei CMOS-Sensoren im Format 1/4,7 Zoll ausgestattet, Videos mit 1080p aufnehmen kann.

Anzeige

Der Panasonic AG-AC90 ist ein Camcorder mit Henkelgriff und fest eingebautem 12fachem Zoomobjektiv für professionelle Ansprüche. Er nimmt im AVCHD-Format auf. Das Objektiv bietet ein Brennweitenspektrum von 29,8 bis 357,6 mm (KB) und ist mit einem Bildstabilisator ausgerüstet, der Verwacklungen verhindern soll. Mit Einstellringen können nicht nur die Schärfe, sondern auch die Blende und wie bei Zoomobjektiven üblich auch die Brennweite eingestellt werden.

  • Panasonic AG-AC90 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic AG-AC90 (Bild: Panasonic)
Panasonic AG-AC90 (Bild: Panasonic)

Die Videokamera ist mit drei rückseitig belichteten CMOS-Sensoren im Format 1/4,7 Zoll bestückt und kann Videos maximal in Full-HD aufzeichnen. Bei der BSI-Technik (Backside Illumination) ist die lichtempfindliche Schicht vor den Schaltkreisen angebracht und nicht wie bei herkömmlichen CMOS-Bausteinen dahinter. So fällt mehr Licht dahin, wo es auch ausgewertet werden kann. Das soll vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen zu geringerem Rauschen führen. Die Aufnahmekontrolle erfolgt über ein 8,89 cm (3,5 Zoll) großes Display mit Touchscreen mit einer Auflösung von rund 1.150.000 Bildpunkten. Das Display lässt sich um 270 Grad drehen.

Zweite SD-Karte kann als Backup einspringen

Laut Herstellerangaben beherrscht die Kamera die Aufnahmemodi 1080/50p, 50i, 25p, 576/50i beim 50-Hz-Modell sowie 1080/60p, 60i, 30p, 24p und 480/60i beim 60-Hz-Modell. Neben Videos können parallel auch Fotos mit 3 Megapixeln Auflösung gemacht werden.

Die AG-AC90 ist mit zwei XLR-Audio-Eingängen sowie einem HDMI-Ausgang und analogen Anschlüssen ausgestattet. Videos und Fotos werden mit Hilfe eines Dual-SD-Kartenslots auf SD-(HC-) und SDXC-Karten aufgenommen. Wer will, kann auf einer der beiden Karten ein Backup speichern. Die Panasonic AG-AC90 soll ab Oktober 2012 zum Preis von rund 2.200 Euro auf den Markt kommen. Weitere technische Daten liegen noch nicht vor.


ratoma 05. Jan 2013

Schade, dass die AG-AC90 so "kleine" CMOS-Sensoren hat. Etwas größere Sensoren mit dieser...

42Lumpis 16. Aug 2012

1600-1800 Euro Straßenpreis und das Teil ist gekauft.

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Microsoft System Engineer (m/w)
    zooplus AG, München
  2. Inhouse Sharepoint Consultant (m/w)
    ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms
  3. Professur (m/w) Energy Informatics - Fakultät für Informatik / Kommunikation / Medien
    FH OÖ Studienbetriebs GmbH, Hagenberg (Österreich)
  4. Informatiker/-in in "Connected Car" Entwicklung im Team Vehicle Homepage / Vehicle Backend
    Daimler AG, Sindelfingen

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: Kingsman - The Secret Service [Blu-ray]
    11,99€
  2. TIPP: Fast & Furious 7 - Extended Version (inkl. Digital Ultraviolet) [Blu-ray]
    14,99€
  3. TOP-PREIS: SAMSUNG UE55JU6050U, 138 cm (55 Zoll), UHD 4K, LED TV, , DVB-T, DVB-T2, DVB-C, DVB-S, DVB-S2
    799,00€ (im Preisvergleich sonst ab 1500,45€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ifa-Ausblick im Video

    Notebook mit Wasserkühlung, ein Smartphone und eine Uhr

  2. Samsung Gear S2 im Hands on

    Drehbarer Ring schlägt Touchscreen

  3. Mobiles Internet

    Vodafone überbrückt Warten auf DSL-Anschluss mit Surfstick

  4. Alienware X51 R3

    Mini-PC setzt auf interne WaKü und externe Grafikkarten-Box

  5. Cross-Site-Scripting

    Netflix stellt Tool zum Auffinden von Sicherheitslücken vor

  6. Asynchronous Shader

    Nvidias Grafikkarten soll eine wichtige DX12-Funktion fehlen

  7. Huawei G8

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 400 Euro

  8. Pioneer XDP-100R

    Android-basierter Hi-Res-Audio-Player

  9. Verbraucherschützer

    Nicht über neue Hardware bei All-IP-Umstellung informiert

  10. Let's Play

    Machinima muss bezahlte Youtube-Videos kennzeichnen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
Primove in der Hauptstadt
Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
  1. Berliner Verkehrsbetriebe Update legt elektronischen Echtzeit-Fahrplan tagelang lahm
  2. Bombardier Primove Eine E-Busfahrt, die ist lustig
  3. Bombardier Primove Erste Tests mit Induktionsbussen in Berlin

Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

TempleOS im Test: Göttlicher Hardcore
TempleOS im Test
Göttlicher Hardcore
  1. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei
  2. Windows-Insider-Programm Chrome hat Probleme mit Windows 10 Build 10525
  3. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10

  1. Re: Das Innenraumbild reicht mir schon

    Akula | 03:19

  2. Re: Eigentlich bin ich Nvidia Fan...

    Clarissa1986 | 02:31

  3. Re: Owncloud auf 1&1 Server?

    Nibbels | 02:16

  4. Das ist ziemlich cool!

    Nibbels | 02:15

  5. Re: versteh ich nicht

    SheldonCooper | 01:52


  1. 22:52

  2. 19:00

  3. 18:14

  4. 18:09

  5. 17:34

  6. 16:42

  7. 16:33

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel