Anzeige
Panasonic zeigt auf der CES ein 20-Zoll-Tablet.
Panasonic zeigt auf der CES ein 20-Zoll-Tablet. (Bild: David Becker/Getty Images News)

Panasonic 20 Zoll großes Windows-8-Tablet mit 4K-Auflösung

Panasonic zeigt auf der CES ein 20 Zoll großes Tablet mit einem IPS-Alpha-LCD und einer Auflösung von 3.840 x 2.560 Pixeln. Es soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Anzeige

Ein großes Display mit hoher Auflösung soll Panasonics noch namenloses Tablet bieten. Das Display misst 20 Zoll in der Diagonalen, erreicht eine Auflösung von 3.840 x 2.560 Pixeln und arbeitet mit einem IPS-Alpha-Panel, das schnelle Reaktionszeiten, einen großen Blickwinkel und geringe Leistungsaufnahme bieten soll. Ähnliche Panel setzt Panasonic auch in seinen Fernsehern der Marke Viera ein.

Das Display hat eine Pixeldichte von 230 ppi und soll mit seinem Seitenverhältnis von 15:10 fast ausreichen, um eine DIN-A3-Seite komplett anzuzeigen. Nach Ansicht von Panasonic ist es damit besonders gut geeignet, um beispielsweise Zeitungsinhalte anzuzeigen oder um in Meetings von mehreren Personen betrachtet zu werden.

  • Panasonic zeigt auf der CES ein 20-Zoll-Tablet. (Bild: David Becker/Getty Images News)
Panasonic zeigt auf der CES ein 20-Zoll-Tablet. (Bild: David Becker/Getty Images News)

Bedient werden kann das Tablet mit bis zu zehn Fingern oder einem Anoto Live Pen. Panasonic hat angekündigt, die mit einem Punktmuster arbeitende Technik von Anoto in seine Produkte zu integrieren, um damit eine präzise Stiftbedienung auf kapazitiven Touchscreens zu ermöglichen.

Rund 2,4 kg bringt das Riesentablet auf die Waage und ist damit deutlich leichter als Sonys 20-Zoll-Tablet Tap 20, das circa 5,3 kg wiegt. Allerdings soll Panasonics Tablet mit einer Akkuladung nur etwa 2 Stunden durchhalten.

Als Prozessor setzt Panasonic Intels Core i5 3427U mit 1,8 GHz ein, der auf 4 GByte RAM zurückgreifen kann. Um die Grafik kümmert sich ein nicht näher spezifizierter Geforce-Chip von Nvidia. Zudem stecken eine SSD mit 128 GByte, ein SD-Kartenslot, ein USB-2.0-Port, Bluetooth 4.0 und ein WLAN-Chip der die Standards 802.11a/b/g/n unterstützt, in dem Gerät.

Panasonic will sein 20-Zoll-Tablet im Laufe des Jahres 2013 mit Windows 8 Pro auf den Markt bringen. Einen Preis nannte das Unternehmen noch nicht.


eye home zur Startseite
Race 21. Apr 2013

Man könnte es in einen Tisch einarbeiten ;)

Felix_Keyway 10. Jan 2013

Wieso? Schon mal davon gehört, dass man Tablets auf den legen kann ;) . Tablet != mobil...

flasherle 10. Jan 2013

die angabe ist so ein schwachsinn. die zahl muss die zeilen nicht die spalten angeben...

nw42 09. Jan 2013

Ja, auf die 4K Monitore warteb alle sehnsüchtig - und zwar nicht auf kleine 20" Displays...

Casandro 09. Jan 2013

Disney hat so was schon gemacht, zumindest als Laptop http://www.alloverorlando.com/wp...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Architekt (m/w)
    Concardis GmbH, Eschborn
  2. Algorithmenentwickler/-in Smart Headline Control
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. HR Experte (m/w) Prozessmanagement
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  4. Agile Coach (m/w)
    gutefrage.net GmbH, München

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Uncharted 4: A Thief's End - Libertalia Collector's Edition [PlayStation 4]
    149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Pro Evolution Soccer 2015 - PC
    nur 4,98€ inkl. Versand
  3. TIPP: Fallout 4 Uncut [PC] UK 18
    nur 24,99€ + 5,00€ Versand (Bestpreis!)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Call of Duty

    Erste Ausblicke auf Infinite und Modern Warfare

  2. Innotek

    LG steckt neuen Fingerabdrucksensor unter das Displayglas

  3. Onlinehandel

    Streiks bei Amazon Deutschland und Aktion in Polen

  4. Bitcoin-Erfinder

    Satoshi Nakamoto enthüllt seine Identität

  5. Quantum Break

    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

  6. Torsploit

    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

  7. Emulation

    Windows 95 auf der Apple Watch

  8. Valve Steam

    Zwei-Faktor-Authentifizierung hilft gegen Cheater

  9. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  10. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: Schlangenölverkäufer Molyneux

    Doedelf | 10:16

  2. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Dwalinn | 10:15

  3. Re: Grafik?

    RicoBrassers | 10:14

  4. Craig Steven Wright - Raided by police in 2015

    ElMario | 10:14

  5. Re: Konsolenschrott

    razer | 10:14


  1. 10:13

  2. 10:07

  3. 10:03

  4. 10:01

  5. 14:52

  6. 11:42

  7. 10:08

  8. 09:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel