Abo
  • Services:
Anzeige
Drohne Flirtey
Drohne Flirtey (Bild: Flirtey)

Paketdienst: Drohne liefert in den USA erstmals Medikamente aus

In den USA hat eine Drohne erstmals eine Lieferung von Medikamenten zu einer abgelegenen Behelfsklinik geflogen. Der Flug musste von der Flugsicherheitsbehörde genehmigt werden, weil Drohnenlieferungen ohne Sichtkontakt bislang nicht gestattet sind.

Anzeige

Eine Hexacopter-Drohne des australischen Herstellers Flirtey hat in den USA ein Paket mit 4,5 kg Medikamenten und Verbandsstoffen zu einer abgelegenen Behelfsklinik geflogen, nachdem die Federal Aviation Administration (FAA) eine Ausnahmegenehmigung erteilt hatte. Die Drohne flog dabei nur drei Mal jeweils für drei Minuten vom Lonesome Pine Airport in Virginia zu der Klinik Wise County Fairgrounds. Die Distanz war entsprechend kurz und betrug nur etwa einen Kilometer. Zuvor hatte die Nasa ein Flugzeug, das teilweise vom Boden aus gesteuert wurde, mit den Medikamenten auf dem Flughafen gelandet.

Die Drohne landete nicht, sondern seilte ihre Ladung ab. Auch wenn die überwundene Strecke nicht besonders lang ist, zeigt der Flug dennoch, wie künftig routinemäßige Auslieferungen von wenigen Waren gelingen könnten. Problematisch sind aber neben der Beherrschung des autonomen Flugs vor allem die kurzen Reichweiten der Fluggeräte.

Fliegen auf Sichtkontakt erlaubt

Amazon hat seinen Drohnenlieferdienst Prime Air im Dezember 2013 angekündigt. Noch ist unklar, ob Prime Air Realität werden kann. Zwar hat die US-Luftaufsicht FAA Anfang des Jahres neue Regeln für den kommerziellen Betrieb von Drohnen erlassen, der zuvor weitgehend verboten war. Die Regeln verlangen jedoch, dass der Drohnenpilot stets Sichtkontakt zu seinem Fluggerät hält. Damit wäre der Lieferdienst nicht mehr machbar.

Allerdings hat die FAA ein Testprogramm für Drohnenflüge ohne Sichtkontakt gestartet, zu dem nun die Medizindrohne zählt. Außerdem nimmt unter anderem der US-Fernsehsender CNN teil, der Kameradrohnen einsetzt. Das Unternehmen Precisionhawk sammelt per Drohne landwirtschaftliche Daten, das Eisenbahnunternehmen BNSF Railways überwacht aus der Luft sein Schienennetz.


eye home zur Startseite
TheUnichi 21. Jul 2015

Das sind Amerikaner...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz
  2. TUI Deutschland GmbH, Hannover
  3. Deutsche Welle, Bonn
  4. GIGATRONIK München GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 23,99€
  3. 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Breath of the Wild

    Zelda bietet auf Switch bessere Auflösung und Sounds

  2. Android Wear 2.0

    Neue Tag-Heuer-Smartwatch soll im Mai 2017 erscheinen

  3. FTC

    Qualcomm soll Apple zu Exklusivvertrag gezwungen haben

  4. Wechsel zu VP9

    Youtube spielt keine 4K-Videos in Safari ab

  5. Steadicam Volt

    Steadicam-Halterung für die Hosentasche

  6. Eingefrorene Macs

    Apple aktualisiert Sicherheitsupdate

  7. Android Wear 2.0

    Erste neue Smartwatches kommen von LG

  8. Open Data

    Thüringen stellt Geodaten kostenfrei zur Verfügung

  9. Whistleblowerin

    Obama begnadigt Chelsea Manning

  10. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

  1. Re: Festplattenassemblierungsstätte - mir...

    plastikschaufel | 11:10

  2. Re: Die Obama-Enttäuschung

    sundilsan | 11:10

  3. Re: Dann baut man halt Schalter in die Laternen ein

    Lügenbold | 11:09

  4. Re: Die sollen mal lieber...

    mxcd | 11:09

  5. Re: Einige weitere Informationen

    Hahjo | 11:08


  1. 11:11

  2. 10:56

  3. 10:41

  4. 08:59

  5. 08:44

  6. 08:21

  7. 08:18

  8. 06:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel