Abo
  • Services:
Anzeige
Paketbutler
Paketbutler (Bild: Deutsche Telekom)

Paketbox für die Tür: Telekom beginnt Verkauf des Paketbutlers

Paketbutler
Paketbutler (Bild: Deutsche Telekom)

Ein Stoffsack für die Haustür mit SIM-Karte kommt von der Deutschen Telekom. Nach zwei Jahren stehen Preise und Zugang fest.

Die Deutsche Telekom bringt den Paketbutler in den Verkauf. Das gab das Unternehmen am 10. August 2016 bekannt. Der Stoffsack aus einem feuer- und schnittfesten Material wurde zusammen mit Feldsechs Service aus Hamburg entwickelt und mit DHL Paket auf den Markt gebracht.

Anzeige

Zuerst ist der Paketbutler in Hamburg, München, Köln und Bonn verfügbar, später soll der Stoffsack auch bundesweit angeboten werden. Der Paketbutler kostet 249 Euro oder zur Miete 7,99 Euro monatlich bei 36 Monaten Vertragslauzeit, das entspricht 288 Euro. Bei beiden Varianten sind der Paketbutler mit 180 Euro und Inhalte bis zu einem Wert von 750 Euro versichert.

200 Zalando-Kunden haben die Paketbox aus Stoff vor der Vermarktung getestet. Die Tests wurden bereits vor fast zwei Jahren angekündigt. Im Pilotprojekt kam zur Sicherung und Entriegelung nur NFC zum Einsatz. Nun komme M2M-Kommunikation hinzu.

M2M-Kommunikation läuft über einen SIM-Chip

Der Paketbutler hat Platz für Pakete bis zu einer Größe von 30 Zentimeter mal 50 Zentimeter mal 70 Zentimeter. Die Kommunikation läuft über einen SIM-Chip, um über Mobilfunk den Empfang des Pakets zu melden. Die Kunden steuern den Sack mit einer Smartphone-App für iOS und Android.

Der Kunde stellt die Box vor die Tür oder das Büro und verankert den Gurt zwischen Zarge und Tür. Der Zusteller packt die Sendung in die Box und verschließt sie. Anschließend informiert der Paketbutler den Empfänger per Push-Nachricht, dass seine Bestellung eingetroffen ist. Der Eigentümer oder eine autorisierte Person kann die Box dann mit einer PIN öffnen, die der Nutzer über die App verwaltet. Der Service steht jedem Zustelldienst offen, auch für Retouren.


eye home zur Startseite
Rulf 17. Aug 2016

gedacht vielleicht schon, aber die übelwichte sind leider sehr kreativ... auf den...

Ibob 12. Aug 2016

Meine Nachbarn sind Rentner, alles alte Witwen, die sind immer da und nehmen alles an...

Squirrelchen 11. Aug 2016

Aha... Ich glaube ich habe gerade deinen "Beruf" erraten :D

Squirrelchen 11. Aug 2016

Aha, weil du ja auch weißt, wie das Angebot in 3 Jahren aussieht.

gamesartDE 11. Aug 2016

... und ist aus Metal, ich frage mich warum man sich diesen Sack holen sollte. Ok für...

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PSI Metals GmbH, Aachen
  2. Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Sankt Augustin
  3. SCHEMA Holding GmbH, Nürnberg
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)
  2. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  2. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  3. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen


  1. Dice

    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten

  2. NBase-T alias 802.3bz

    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

  3. Samsung-Rückrufaktion

    Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht

  4. Mavic Pro

    DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 US-Dollar vor

  5. Streamripper

    Musikindustrie will Youtube-mp3.org zerstören

  6. Jupitermond

    Nasa beobachtet Wasserdampf auf Europa

  7. Regierung

    Wie die Telekom bei Merkel ihre Interessen durchsetzt

  8. Embedded Radeon E9550

    AMD packt Polaris in 4K-Spieleautomaten

  9. Pay-TV

    Ultra-HD-Programm von Sky startet im Oktober

  10. Project Catapult

    Microsoft setzt massiv auf FPGAs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. DJI Osmo+ Drohnenkamera am Selfie-Stick
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. Neues iPhone US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
  2. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  3. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

  1. Re: Wo werden die Daten gespeichert?

    Llame | 01:47

  2. Re: 1+N-Tonnen-System

    Carlo Escobar | 01:45

  3. Re: warum Urheberrecht-Verletzung?

    Prinzeumel | 01:43

  4. Auch im incognito mode?

    Llame | 01:42

  5. Re: Andere Firmen bei Leergut nicht besser...

    Carlo Escobar | 01:27


  1. 20:57

  2. 18:35

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:41

  6. 15:51

  7. 15:35

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel