Anzeige
Dank Ozone-GBM könnte ChromeOS künftig auf X11 verzichten.
Dank Ozone-GBM könnte ChromeOS künftig auf X11 verzichten. (Bild: Ozone-Architektur)

Ozone-GBM: Hardwarebeschleunigung in Chrome auch ohne Fenstersystem

Läuft Chromium im Vollbild wie auf ChromeOS oder dem Chromecast, kann für die Hardwarebeschleunigung auf die Fenstersysteme X11 oder Wayland verzichtet werden. Dafür wird die Ozone-Zwischenschicht benötigt, wie ein Intel-Entwickler erklärt.

Anzeige

Auf einem normalen Desktop-System muss die Grafik-Schicht Aura von Chromium mit dem Fenster-System interagieren, etwa mit X11. Bisher ist dieses Verhalten jedoch auch dann in Chromium umgesetzt worden, wenn das gesamte Display kontrolliert worden ist, wie bei ChromeOS oder dem Chromecast. Da dies im zweiten Fall aber überhaupt nicht notwendig ist, gibt es nun eine Technik, die die Verwendung der Fenstersysteme unter Linux unnötig macht, wie der Intel-Angestellte Tiago Vignatti schreibt.

Dafür wird eine Erweiterung der Ozone-Schicht verwendet, die in der Architektur zwischen Aura und dem Kernel sowie KMS und DRM angesiedelt ist und ursprünglich dazu diente, Chromium auch unter Wayland benutzen zu können. Mit dem Generic Buffer Manager (GBM) aus Mesa ist es nun möglich, direkt hardwarebeschleunigte Grafik-Buffer zu allozieren. Bisher sei dies durch hardwarespezifische X11-Treiber geschehen, so Vignatti.

Mit Hilfe von GBM können damit Buffer erzeugt werden sowie ein EGL-Surface, die als Ziel für die Operationen des GL-Rendering dienen. Diese Buffer landen über Kernel-Operationen durch einen sogenannten Page-Flip als Bild auf dem Display. Somit sei Ozone-GBM die einzige native Möglichkeit, das Composting reiner Vollbild-Anwendungen von Chromium direkt auf die Kernel-Techniken KMS und DRM zu delegieren. Für die Verwaltung von Eingabeereignisse hat Ozone-GBM eine eigene interne Implementierung des Linux-Evdev-Subsystems.

Die Technik erlaubt Chromium somit den kompletten Verzicht auf Fenstersysteme wie X11, Wayland oder auch Directfb, sofern diese nicht gebraucht werden. Zusätzlich dazu gibt es noch Ozone-DRI, die ähnliche Funktionen auf leistungsschwacher Hardware bietet, die zum Beispiel über gar keine GPU verfügen. Details zur Implementierung und den dafür notwendigen Code-Änderungen finden sich im Bugtracker des Chromium-Projekts.


eye home zur Startseite
Thaodan 10. Okt 2014

Ich mag GTK ja eigentlich nicht, aber alles besser als Aura.

bstea 10. Okt 2014

Ersteres dient zum Aufbau von graph. Benutzerflächen wie auch letzteres. Also sei still...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) Signalverarbeitung für Broadcast und Media Solutions
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Teamleiter Software-Entwicklung (m/w)
    GIGATRONIK Köln GmbH, Köln
  3. Developer Java (m/w) Division Issuing
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Diagnoseautor (m/w) After-Sales
    Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Millionenrückzahlung

    Gericht erklärt Happy Birthday für gemeinfrei

  2. Trials of the Blood Dragon im Test

    Motorräder im B-Movie-Rausch

  3. Raumfahrt

    Kepler Communications baut Internet für Satelliten

  4. Klage zum Leistungsschutzrecht

    Verlage ziehen gegen Google in die nächste Runde

  5. Wileyfox Spark

    Drei Smartphones mit Cyanogen OS für wenig Geld

  6. Sound BlasterX H7

    Creative erweitert das H5-Headset um Surround-Sound

  7. Datenschutz

    Facebook trackt Standort der Nutzer um Freunde vorzuschlagen

  8. Microsoft

    Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0

  9. Mobbing auf Wikipedia

    Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung

  10. Patentstreitigkeiten

    Arista wirft Cisco unfaire Mittel vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

  1. Re: Mit Virtual Reality kommt schon die nächste...

    motzerator | 15:05

  2. Re: Warum dieser Typ als Beispiel?

    mnementh | 15:04

  3. Re: So läuft es bei Wikipedia wirklich...

    Herr Ahlers | 15:03

  4. Re: Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    Quantium40 | 15:03

  5. Re: Mobbing auf Wikipedia

    Trollmagnet | 15:03


  1. 14:47

  2. 14:00

  3. 13:42

  4. 13:32

  5. 13:23

  6. 13:07

  7. 12:51

  8. 12:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel