Die Android-Spielekonsole Ouya
Die Android-Spielekonsole Ouya (Bild: Ouya)

Ouya Online-Multiplayermodus zum Start der Android-Konsole

Die Ouya wird laut einem Medienbericht einen Online-Multiplayermodus für Spiele ab dem Start unterstützen. Am 28. März sollen die ersten Exemplare der Android-Konsole verschickt werden.

Anzeige

Zu ihrem Start wird die Android-Konsole Ouya einen Online-Multiplayermodus für Spiele unterstützen. Ouya-Chefin Julie Uhrman sagte zwar in einem Interview mit dem Magazin The Verge, dass eine solche Funktion erst später geplant sei. Kurz darauf berichtigte das Unternehmen die Aussage aber.

"Wir werden einen Online-Multiplayermodus definitiv unterstützen. Die Spielentwickler müssen diese Funktion nur einbauen", sagte ein Ouya-Mitarbeiter The Verge. Zu den Funktionen gehören Online-Chats, Freundeslisten, Ranglisten und Erfolge. Sie könnten zum Beispiel bei dem Ego-Shooter Offensive Combat eingesetzt werden. Das Spiel war im vergangenen Sommer für die Ouya vorgestellt worden.

Die ersten Geräte sollen am 28. März verschickt werden. Die offizielle Produkteinführung im Handel soll im Juni 2013 erfolgen. Seit Februar 2013 ist die Spielekonsole bei Amazon.de gelistet, aber noch ohne Vorbestellungsmöglichkeit und Preis. In den USA kostet sie 99 US-Dollar.


manraph 24. Apr 2013

Danke im vorraus !!!

Enyaw 13. Mär 2013

ich denke die APKs wird man einfach auf die OYA kopieren können...

SlightlyHomosex... 13. Mär 2013

Danke erstmal für die Antwort bezüglich ROM und XBMC, insoweit hab ich mir das schon...

doctorseus 12. Mär 2013

Ich hoffe, falls Unity sich entschließt die Ouya als eigene Buildplatform anzubieten...

Kommentieren



Anzeige

  1. Facharchitektin / Facharchitekt
    Landeshauptstadt München, München
  2. Analog Test / Product Engineer (m/w)
    TEXAS INSTRUMENTS Deutschland GmbH, Freising near Munich
  3. IT-Support-Spezialisten (m/w)
    Thinking Objects GmbH, Korntal-Münchingen (bei Stuttgart)
  4. Mitarbeiter / Mitarbeiterin für IT-Systemadministration
    Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V., Marburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Inmarsat und Alcatel Lucent

    Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s

  2. Managed Apps

    Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen

  3. Elektronikdiscounter

    Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden

  4. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  5. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  6. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access

  7. US-Musiker

    Nikki Sixx kritisiert Labels für magere Streaming-Profite

  8. Telemonitoring

    Generali will Fitnessdaten von Versicherten

  9. 3D-NAND

    Intel entwickelt Speicherbausteine für 2-TByte-SSDs

  10. Amazon Travel

    Amazon bereitet Hotelbuchungen vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Assassin's Creed Rogue: Abstecher zu den Templern
Test Assassin's Creed Rogue
Abstecher zu den Templern
  1. Assassin's Creed Unity Patch-Evolution statt Revolution
  2. Test Assassin's Creed Unity Schöner meucheln in Paris
  3. Radeon und Geforce Grafiktreiber von AMD und Nvidia für Call of Duty und Unity

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel