Die Android-Spielekonsole Ouya
Die Android-Spielekonsole Ouya (Bild: Ouya)

Ouya 8.596.475 US-Dollar von 63.416 Unterstützern

Die Laufzeit der Android-Spielkonsole Ouya auf Kickstarter ist beendet - selbstverständlich erfolgreich. Jetzt müssen sich die Macher der Spielkonsole ins Zeug legen, um den angekündigten Liefertermin halten zu können.

Anzeige

Nach 40 Tagen ist die Finanzierung von Ouya gesichert: Knapp 8,6 Millionen US-Dollar haben die Macher von über 60.000 Unterstützern erhalten. Rund 3.700 von ihnen haben nur so viel Geld bereitgestellt, dass sie entweder ihren Wunschnamen frühzeitig reservieren können oder dazu noch eine virtuelle Medaille bekommen. Der überwältigende Rest hat sich für mindestens 95 US-Dollar gleich eine Ouya vorbestellt. Zwölf Personen haben 10.000 US-Dollar für das Projekt bereitgestellt und bekommen nun eine Ouya mit ihrem individuellen Nutzernamen, plus eine persönliche Einladung zum Abendessen mit den Ouya-Entwicklern vor der großen Launch-Party in San Francisco.

Ouya wird mit einer Tegra-3-Quad-Core-CPU, 1 GByte RAM, 8 GByte internem Speicher, HDMI (bis 1080p), WLAN nach IEEE 802.11b/g/n und Bluetooth LE 4.0, einer Ethernet-Schnittstelle und USB 2.0 ausgestattet sein. Die Konsole unterstützt bis zu vier drahtlose Gamepads. Als Betriebssystem ist voraussichtlich Android 4.0 vorinstalliert. Das Gamepad weist zwei Analogsticks, ein D-Pad, acht Actionknöpfe, einen Systembutton und ein Touchpad auf.

Es gibt bereits eine ganze Reihe von Plänen für Ouya-Spiele: So soll der Shooter Offensive Combat erscheinen. Dazu kommen eine Neuauflage von Final Fantasy 3 sowie eine Umsetzung von Shadowrun Online von Cliffhanger Productions. Das ebenfalls auf Kickstarter laufende Project Giana ist beim Überspringen der 300.000-US-Dollar-Marke geplant, zudem hat Robotoki das Zombiespiel Human Element angekündigt. Namco Bandai hat ebenfalls seine Unterstützung zugesagt.

Auf Ouya sollen die Media-Center-Anwendungen XBMC und Plex sowie in den USA das Internetradio iHeart Radio und in Europa Tunein Radio installiert sein. Besonders spannend wird allerdings, wie genau die ebenfalls angekündigte Unterstützung des Spiele-Streaming-Dienstes Onlive aussieht - und ob das Angebot auch in Deutschland verfügbar sein wird, wo Onlive bislang nicht vertreten ist.

Nach Angaben der Entwickler soll Ouya im März 2013 ausgeliefert werden. Bis dahin wollen sie sich natürlich noch ausführlich mit Informationen über die weiteren Pläne zu Wort melden.


Stupendous Man 12. Aug 2012

Welcher Rechenfehler? Die Konsole kostet sowohl für Backer als auch für Vorbesteller 99...

oSu. 12. Aug 2012

Das sehe ich auch so, schließlich wird es ja auch als Media Player beworben. Und nein...

sofias 10. Aug 2012

nur mal zu aktuellen spielen: vergesst mal die handhelds nicht, für die werden auch...

derKlaus 10. Aug 2012

Nunja, jede idee lässt sich sehr leicht auf anderem Wege nutzen um sich selbst zu...

chrulri 10. Aug 2012

USB Stick / SDcard-USB Adapter: - günstig - handlicher als SSD - kompatibel mit OUYAs...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemspezialist Funksysteme (m/w)
    IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Ottobrunn bei München
  2. Projektverantwortlicher (m/w) Diagnose / Service-Funktionen von Lokomotiven
    Siemens AG, Erlangen
  3. Teamleiter/in Technical After Sales Support
    Bosch Sicherheitssysteme Engineering GmbH, Nürnberg
  4. C++ Software-Entwickler (m/w) Embedded System
    e.solutions GmbH, Erlangen

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: Filmreife Osterangebote bei Amazon
    (u. a. Avatar 3D + Titanic 3D 19,97€, Rocky 1-6 22,97€ Blu-ray, Stirb langsam 1-5 Blu-ray 24...
  2. JETZT ERHÄLTLICH: Bloodborne [PlayStation 4]
    59,00€
  3. NUR HEUTE: HyperX Computer-Zubehör für Gamer bis zu 20% reduziert
    (u. a. Hyper Cloud Gaming-Headset für PC/PS4/Mac für 69,90€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Online-Bezahlverfahren

    Deutsche Banken wollen Paypal-Konkurrenten entwickeln

  2. Schwachstellen

    Über Rsync in das Hotelnetzwerk einbrechen

  3. Kickstarter

    VR-Brille Impression Pi soll Gesten erkennen

  4. Operation Eikonal

    G10-Kommission fühlt sich von BND düpiert

  5. HyperX-Serie

    Kingstons Predator ist die vorerst schnellste Consumer-SSD

  6. Forschung

    Virtuelle Nase soll gegen Simulatorkrankheit helfen

  7. 3D-NAND

    Intels Flash-Chips verdreifachen den SSD-Speicherplatz

  8. NSA-Ausschuss

    DE-CIX erhebt schwere Vorwürfe wegen BND-Abhörung

  9. Mars

    Curiosity findet biologisch verwertbaren Stickstoff

  10. Benchmark

    Neue 3DMark-Szene testet API-Overhead



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Jugendliche und soziale Netzwerke: Geh sterben, Facebook!
Jugendliche und soziale Netzwerke
Geh sterben, Facebook!
  1. 360-Grad-Videos und neuer Messenger Facebook zeigt seinen Nutzern Rundumvideos
  2. Urheberrecht Bild-Fotograf zieht Abmahnung zum Facebook-Button zurück
  3. Urheberrecht Abmahnung wegen Nutzung des Facebook-Buttons bei Bild.de

KNX-Schwachstellen: Spielen mit den Lichtern der anderen
KNX-Schwachstellen
Spielen mit den Lichtern der anderen
  1. Danalock Wenn das Smartphone die Tür öffnet
  2. Apple Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen
  3. Elgato Eve Heimautomation mit Apple Homekit

HTC One (M9) im Test: Endlich eine gute Kamera
HTC One (M9) im Test
Endlich eine gute Kamera
  1. Lollipop Erstes HTC-One-Smartphone erhält kein Android 5.1

  1. Re: Fhem

    MeinSenf | 09:10

  2. Re: ;-)

    dev_null | 09:10

  3. Aliexpress & Ebay

    MeinSenf | 09:08

  4. Re: Bei GOG sogar DRM Free

    der_wahre_hannes | 09:08

  5. Re: Ohne SATA leider uninteressant

    luckyiam | 09:06


  1. 08:12

  2. 07:57

  3. 07:43

  4. 07:31

  5. 03:08

  6. 20:06

  7. 18:58

  8. 18:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel