Anzeige
CNC-Fräse Othermill: Abbau statt Aufbau
CNC-Fräse Othermill: Abbau statt Aufbau (Bild: Otherfab)

Othermill CNC-Fräse für daheim

Das US-Unternehmen Otherfab hat eine portable CNC-Fräse entwickelt. Über Kickstarter suchen die Kalifornier finanzielle Unterstützung für die Serienproduktion. Die Resonanz auf der Crowdfunding-Plattform ist groß.

Anzeige

Geräte, die Gegenstände aufbauen, gibt es inzwischen eine ganze Reihe. Jene hingegen, die aus einem Block eine Form abtragen, hingegen weniger. Das in San Francisco ansässige Unternehmen Otherfab hat eine elektronisch gesteuerte Fräse entwickelt und sucht über Crowdfunding Unterstützung für die Produktion.

Othermill ist eine Fräse, die vom heimischen Computer gesteuert wird (Computerized Numerical Control, CNC). Sie ist also gewissermaßen das Gegenstück zu 3D-Druckern wie dem Ultimaker oder dem Replicator: Statt ein 3D-Objekt aus dem Computer aufzubauen, arbeitet Othermill es aus einem Block heraus.

Transportabel

Das Gerät hat ein Gehäuse aus Polyethylen in der Form eines Würfels mit einer Kantenlänge von 25,4 Zentimetern, es wiegt knapp 7 Kilogramm. Damit es auch gut zu transportieren sei, habe das Gehäuse einen Tragegriff, erklärt Otherfab.

Der Arbeitsbereich ist knapp 14 x 11,4 x 3,5 cm groß. Die Drehspindel, die von einem bürstenlosen Gleichstrommotor angetrieben wird, arbeitet mit 12.000 Umdrehungen pro Minute. Das Einsteckende hat einen Durchmesser von 0,125 Zoll (0,31 Zentimeter). Jedes Fräswerkzeug mit diesem Durchmesser passt laut Otherfab und kann verwendet werden. Die Othermill wird per USB mit einem Computer verbunden und mit Dateien der Formate SVG und Eagle BRD gefüttert.

Platinen und Schmuck

Othermill ist in erster Linie dazu gedacht, Platinen für Schaltkreise, sogenannte Printed Circuit Boards (PCB), zu fräsen. Allerdings bearbeitet das Gerät neben Kunststoff auch andere Materialien, darunter Wachs, Holz oder Metall. Nutzer können damit Gegenstände gravieren, Schmuckstücke oder Gussformen anfertigen. Sie hätten etwa mit der Othermill ein Positivmodell und daraus wiederum eine Form für Schokoladenfiguren und Eiswürfel aus Silikon angefertigt, schreiben die Entwickler.

  • Othermill, die CNC-Fräse für den heimischen PC. (Foto: Otherfab)
  • Das Gerät hat eine Kantenlänge von je von 25,4 Zentimetern und wiegt knapp 7 Kilogramm. (Foto: Otherfab)
  • Ohermill ist nach Angaben der Entwickler portabel. (Foto: Otherfab)
  • Othermill bearbeitet Kunststoff, Holz und Metall. (Foto: Otherfab)
  • Die Spindel arbeitet mit 12.000 Umdrehungen pro Minute. (Foto: Otherfab)
  • Das Gehäuse besteht aus Polyethylen. (Foto: Otherfab)
  • Othermill ist in erster Linie dazu gedacht, Platinen zu fräsen. (Foto: Otherfab)
  • Es lässt sich aber auch Schmuck damit fertigen. (Foto: Otherfab)
  • Über den PC wird die Othermill mit 3D-Dateien gefüttert. (Foto: Otherfab)
Othermill, die CNC-Fräse für den heimischen PC. (Foto: Otherfab)

Um die Produktion des Gerätes aufzunehmen, hat Otherfab eine Crowdsourcing-Kampagne auf der Plattform Kickstarter initiiert. 50.000 US-Dollar wollten die Kalifornier sammeln. Zwei Tage nach Start der Kampagne haben Interessenten bereits über 80.000 US-Dollar zugesagt.

Auslieferung im August

Eine CNC-Fräse gibt es ab knapp 1.000 US-Dollar. Interessenten aus dem Ausland müssen 1.400 US-Dollar zusagen, um eine Othermill zu bekommen. Rund 60 Geräte sind schon reserviert. Die ersten will Otherfab im August dieses Jahres ausliefern.

Otherfab ist eine Abteilung des Forschungs- und Entwicklungsunternehmens Otherlab. Otherlab hat vor einigen Jahren Ant-Roach vorgestellt, einen sechsbeinigen, 4,5 Meter großen Roboter, der mit pneumatischen Muskeln betrieben wird.


mediaman 18. Jun 2013

@Technikfreak - schau dir mal die Yunacard an - das ist eine offizielle PrePaid...

Technikfreak 30. Mai 2013

Das Iphone ist aus anderen Gründen teuer. Der Herstellerpreis eines Iphones ist...

Flying Circus 09. Mai 2013

Schwarzpulver hat ein Schulkamerad von mir schon in der 7. Klasse selbst hergestellt. Das...

guckdo 09. Mai 2013

Zur Zeit 719¤. Kann aber glaub ich kein Metall.

guckdo 09. Mai 2013

Tja und dann bezahlt man als "Nichtamerikaner" auch noch 200$ mehr UND darf den Transport...

Kommentieren



Anzeige

  1. Applikationsingenieur/in PTC Windchill PDMLink
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Business Consultant (m/w) SAP-Template Ersatzteile Wholesale
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Department Manager Applikationsentwicklung Emission (m/w)
    AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. Scrum Master Application Integration (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Gehäuselüfter im Wert von bis zu 19,99 EUR gratis beim Kauf ausgewählter Fractal-Design-Gehäuse
  2. NEU: Huawei Honor 7 mit 25 € Preisnachlass
    Gutscheincode HUAWEI25
  3. NEU: 6 Monate Netflix in Ultra HD geschenkt
    beim Kauf eines UHD-TVs von LG

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Daybreak Game Company

    Zombiespiel H1Z1 wird aufgeteilt

  2. Twitter

    Neue Sortierung der Timeline kommt

  3. Error 53

    Unautorisierte Ersatzteile sperren iPhone

  4. Escape Dynamics

    Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott

  5. Deutsche Bahn

    Wlan für alle ICE-Fahrgäste möglicherweise erst 2017

  6. Die Woche im Video

    Raider heißt jetzt Twix ...

  7. Alpenföhn

    Der Olymp soll 340 Watt an Leistung abführen

  8. Eurocom X9E

    Monster-Notebook nutzt Diamant- und Flüssigmetallpaste

  9. Willkürliche Festsetzung

    Schwedische Regierung spottet über Assange

  10. IoT statt Smartphones

    Mozilla gibt Firefox OS schneller auf als erwartet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sèbastien Loeb Rally Evo im Test: Mit dem Weltmeister über Stock und Stein
Sèbastien Loeb Rally Evo im Test
Mit dem Weltmeister über Stock und Stein
  1. Dirt Rally im Test Motorsport für Fortgeschrittene
  2. Rockstar Games Jede Kugel zählt in GTA Online
  3. Microsoft Forza 6 bekommt Mikrotransaktionen

Astronomie: Die lange Suche nach Planet X
Astronomie
Die lange Suche nach Planet X
  1. Planet X Es könnte den neunten Planeten geben
  2. Weltall Woher stammt das Wow-Signal?
  3. Raumsonden und Teleskope Sieht der Weltraum wirklich so aus wie auf Fotos?

Arduino 101 angetestet: Endlich ein genuines Bastelboard von Intel
Arduino 101 angetestet
Endlich ein genuines Bastelboard von Intel
  1. Kosmobits Neues Arduino-Set gewinnt Preis auf der Spielwarenmesse
  2. Bastelsets und Spielzeug Spiel- und Lern-Ideen für Weihnachten
  3. MKR1000 Kräftiger Arduino mit integriertem WLAN

  1. Re: Genial! Wenn meine Haustüre nicht auf geht...

    silberfieber | 09:19

  2. Re: Der Homebutton ist doch ein Fingerabdruckscanner?

    Niaxa | 09:09

  3. Re: Zweimal gekauft

    silberfieber | 09:06

  4. Re: Alditalk?

    Feuerfred | 09:04

  5. Re: "Sollte der Jet uns erreichen, wird das...

    Cane | 09:01


  1. 14:45

  2. 13:25

  3. 12:43

  4. 11:52

  5. 11:28

  6. 09:01

  7. 21:49

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel