Oscar: Pixomondo für "Hugo Cabret" ausgezeichnet
Hollywood-Regisseur Martin Scorsese (Bild: Mario Anzuoni/Reuters)

Oscar Pixomondo für "Hugo Cabret" ausgezeichnet

Pixomondo ist mit einem Oscar ausgezeichnet worden. Das deutsche Unternehmen ist für die digital bearbeiteten Bilder in dem Scorsese-Film "Hugo Cabret" verantwortlich.

Anzeige

Das Unternehmen Pixomondo aus Frankfurt hat einen Oscar für die besten visuellen Effekte in Martin Scorseses "Hugo Cabret" bekommen. Das Unternehmen ist für über 850 Einstellungen und damit für rund 98 Prozent der digital bearbeiteten Bilder in dem 3D-Film verantwortlich.

Ein großer Teil der visuellen Effekte entstand in den deutschen Studios in Stuttgart, Berlin, Hamburg, München und Frankfurt, wie Pixomondo mitteilte. Insgesamt wurden 4,1 Millionen Einzelbilder von dem 438-köpfigen Team für "Hugo Cabret" erstellt. Über 3.000 Terabyte an Daten wurden über das Pixomondo-Netzwerk zwischen den verschiedenen Studios hin- und hergeschickt.

"In Hugo Cabret haben wir bewiesen, dass wir die kompletten visuellen Effekte für eine große Hollywood-Produktion pünktlich liefern können", sagte Christian Vogt, Deutschlandchef von Pixomondo.

Das Unternehmen wurde 2010 von Regisseur Martin Scorsese mit der Umsetzung der visuellen Effekte für den Film beauftragt. In knapp über einem Jahr bearbeitete es an neun Standorten auf der ganzen Welt insgesamt 854 Einstellungen. Mit 62 Minuten Gesamtlänge entspricht das ungefähr der Hälfte des Films.

"Hugo Cabret" wurde in vier weiteren Kategorien ausgezeichnet: unter anderem für die beste Kamera und den besten Ton.


raumundzeit 27. Feb 2012

also ich kenne das Pixomondo Netz nicht, aber ich arbeite in der Branche und wir...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Systemadministrator/-in
    Grüner Fisher Investments GmbH, Roden­bach bei Kaiserslautern
  2. Specialist Informationsschutz (m/w)
    BASF SE, Ludwigshafen
  3. Product Manager User Interface Design (m/w)
    ATOSS Software AG, München
  4. Consultancy Manager - Supply Chain Planning (m/w)
    Bayer Business Services GmbH, Leverkusen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Selbsttötung

    Wieder ein toter Arbeiter bei Foxconn

  2. Linux

    Opensuse Factory wird Rolling-Release-Distribution

  3. Bau-Simulator 2015

    Schwere Maschinen am PC

  4. Gericht

    Kim Dotcom muss Filmindustrie sein Vermögen offenlegen

  5. Smartphone-Markt wächst

    Samsung verkauft weniger Smartphones

  6. Internet of Things

    Kreditkartennummern und das Passwort 1234

  7. OLED-Lampen

    Allianz in Taiwan will OLED-Licht voranbringen

  8. Libreoffice 4.3

    3D-Modelle, besseres OOXML und Monster-Absätze

  9. Arbeitsspeicher

    Erste Smartphones mit Low-Power-DDR4 erscheinen 2015

  10. Wearables

    Samsung lässt sich runde Smartwatch-Designs patentieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

    •  / 
    Zum Artikel