Start der Antares: erste reguläre Versorgungsmission noch 2013
Start der Antares: erste reguläre Versorgungsmission noch 2013 (Bild: Nasa)

Orbital Sciences Raumfähre Cygnus fliegt zur ISS

Jetzt darf auch das zweite private US-Raumfahrtunternehmen zur ISS: Orbital Sciences hat am 18. September 2013 die Demonstrationsmission seiner Raumfähre Cygnus gestartet. Das Raumfahrzeug soll am 22. September 2013 an der ISS andocken.

Anzeige

Das US-Raumfahrtunternehmen Orbital Sciences hat seinen Demonstrationsflug zur Internationalen Raumstation (International Space Station, ISS) gestartet. Die Raumfähre Cygnus soll die Station am kommenden Sonntag erreichen. Orbital Sciences wird künftig die Versorgung der Raumstation mitübernehmen.

Um 10:58 Uhr Ortszeit (16:58 mitteleuropäischer Sommerzeit, MESZ) am 18. September 2013 hob die Trägerrakete Antares vom Raketenstartplatz Wallops Flight Facility von einer Insel vor der Küste des US-Bundesstaates Virginia aus ab. Ursprünglich war der Start für Dienstag geplant. Er musste aber wegen schlechten Wetters und eines technischen Problems um einen Tag verschoben werden.

Etwa zehn Minuten nach dem Start wurde die Kapsel Cygnus abgetrennt. Zwanzig Minuten später hätten die Techniker eine stabile Kommunikationsverbindung mit der Cygnus eingerichtet und die Solarpaneele, die das Raumfahrzeug mit Strom versorgen, seien ausgeklappt worden, erklärte Orbital Sciences.

Andocken am Sonntag

Die Cygnus wird zunächst mehrere Tage im Orbit verbringen. Am Wochenende wird sie sich der ISS annähern. Das Dockingmanöver ist für den 22. September 2013 geplant. Die Kapsel wird 30 Tage an der Station bleiben, bevor sie zur Erde zurückkehrt. Sie bringt rund 600 Kilogramm an Versorgungsgütern zur ISS und wird mit etwa 800 Kilogramm Abfällen beladen. Wie das europäische Versorgungsraumschiff, das Automated Transfer Vehicle (ATV), ist auch die Cygnus nicht wiederverwendbar: Sie verglüht beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre.

  • Start der Demonstrationsmission von Orbital Sciences zur ISS am 18. September 2013 (Foto: Nasa)
  • Die Trägerrakete - hier auf dem Weg zur Startrampe - hob vom Startplatz  Wallops auf einer Insel vor dem US-Bundesstaat Virginia aus ab. (Foto: Nasa)
Start der Demonstrationsmission von Orbital Sciences zur ISS am 18. September 2013 (Foto: Nasa)

Orbital Sciences ist neben Space Exploration Technologies (SpaceX) das zweite private Raumfahrtunternehmen, das die Versorgung der ISS übernehmen wird. Bei dem Demonstrationsflug geht es darum zu zeigen, dass das Raumfahrzeug sicher manövriert und angedockt werden kann. Der erste reguläre Flug soll Ende dieses Jahres folgen.

Jungfernflug im April

Es ist der erste Flug der Cygnus und der zweite der Antares. Die Trägerrakete war im April dieses Jahres erstmals gestartet und hatte die Attrappe einer Nutzlast sowie drei Phonesats in den Weltraum transportiert.

Anders als Dragon und Falcon, die Raumfähre und die Trägerrakete von SpaceX, sind Antares und Cygnus nicht aus einer Hand. So wird etwa die erste Stufe der Antares in der Ukraine gebaut. Ein Teil der Cygnus stammt vom italienischen Unternehmen Alenia Space.

Versorgung der ISS

Nach dem Ende der Spaceshuttle-Missionen hat die US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics And Space Administration (Nasa) mit Orbital Sciences und SpaceX zwei private Unternehmen damit beauftragt, einen Teil der Versorgung der ISS zu übernehmen. Commercial Orbital Transportation Services (COTS) heißt das Programm. Bis 2016 soll die Cygnus acht Versorgungsflüge zur ISS unternehmen. Dafür zahlt die Nasa Orbital Sciences 1,9 Milliarden US-Dollar. Konkurrent SpaceX soll insgesamt zwölfmal zur ISS fliegen.

SpaceX hatte den Demonstrationsflug im Mai vergangenen Jahres erfolgreich absolviert. Seither war die Raumkapsel zwei Mal zu regulären Versorgungsflügen bei der ISS - im Oktober 2012 und im März 2013.


Charles Marlow 19. Sep 2013

*seufz* 21. Jahrhundert und die Menschheit führt lieber Kriege als endlich in den Kosmos...

Charles Marlow 19. Sep 2013

Und beim ersten Versagen dieser tollen Technik wird dann noch ein Sonderteam des...

Kommentieren



Anzeige

  1. Informatiker / Application-Manager EAI/BI (m/w)
    TransnetBW GmbH, Wendlingen bei Stuttgart
  2. Anwendungs- und Softwareberater (m/w) für SAP PLM
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  3. IT Administrator SAP (m/w)
    CureVac GmbH, Tübingen
  4. Systems Coordinator Sales (m/w)
    CROWN Gabelstapler GmbH & Co. KG, Feldkirchen bei München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. JETZT ÜBERARBEITET: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  2. Samsung-UHDTV kaufen und Sommer-Bonus erhalten
    100,00€ bis 1.000,00€ Cashback
  3. NEU: SanDisk SDCZ48-064G-U46 Ultra 64GB USB-Flash-Laufwerk USB 3.0
    19,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Oneplus Two im Hands On

    Das Flagship-Killerchen

  2. #Landesverrat

    Range stellt Ermittlungen gegen Netzpolitik.org vorerst ein

  3. Biomimetik

    Roboter kann über das Wasser laufen

  4. Worms

    Kampfwürmer für zu Hause und die Hosentasche

  5. SQL-Dump aufgetaucht

    Generalbundesanwalt.de gehackt

  6. Brandgefahr

    Nvidia ruft das Shield Tablet zurück

  7. Tembo the Badass Elephant im Test

    Elefant im Elite-Einsatz

  8. Galaxy J5

    Samsungs Moto-G-Konkurrent kommt für 220 Euro

  9. Galliumnitrid

    Bisher kleinstes Notebook-Netzteil entwickelt

  10. Luftschiff

    Zeppeline für die Zukunft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Microsoft: Die Neuerungen von Windows 10
Microsoft
Die Neuerungen von Windows 10
  1. Neuer Windows Store Windows 10 erlaubt deutlich weniger Parallelinstallationen
  2. Microsoft DVD-Player-App für Windows 10 nicht für jeden gratis
  3. Windows 10 Startmenü macht nach 512 Einträgen schlapp

SIOD: Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
SIOD
Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
  1. Electric Skin Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay
  2. Panasonic FZ300 Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung
  3. Panasonic Lumix GX8 Systemkamera ermöglicht Scharfstellung nach der Aufnahme

Windows 10 im Tablet-Test: Ein sinnvolles Windows für Tablets
Windows 10 im Tablet-Test
Ein sinnvolles Windows für Tablets
  1. Windows 10 Erzwungene Updates können Treiberfehler verursachen
  2. Microsoft Pro-Lizenz von Windows 10 kostet 280 Euro
  3. Aldi Erste Notebooks und PCs mit Windows 10 ab dem 30. Juli

  1. Re: Das Problem an dem Sysadmin Day ist...

    corpid | 19:26

  2. Alternative zum TÜV Süd mit 10.000.000...

    Johnmcenroe | 19:18

  3. Re: Sehr enttäuscht

    gadthrawn | 19:16

  4. Re: Nein!

    azeu | 19:13

  5. W7: Wie kriege ich aggressives W10 Symbol in...

    DTF | 19:13


  1. 18:46

  2. 17:49

  3. 17:26

  4. 16:39

  5. 15:00

  6. 14:18

  7. 14:00

  8. 13:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel