Stéphane Richard am 20. Februar 2013
Stéphane Richard am 20. Februar 2013 (Bild: Eric Piermont/AFP/Getty Images)

Orange-Chef Apple unter neuer Führung "etwas weniger arrogant"

Tim Cook habe Apples Umgang mit Mobilfunkbetreibern verbessert, meint Stéphane Richard von France Télécom. Und der US-Konzern sei nun "etwas mehr unter Druck", was gut sei für Apples Partner.

Anzeige

Der France-Télécom-Chef hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona erzählt, wie sich der Umgang von Apple mit seinen Partnern verändert hat, seit Tim Cook das Unternehmen führt. Stéphane Richard sagte laut einem Bericht des Blogs des Wall Street Journals All Things D bei einem Essen mit Journalisten: "Apple ist flexibler geworden, schenkt anderen mehr Aufmerksamkeit und ist vielleicht ein bisschen weniger arrogant als früher." Die France-Télécom-Tochter Orange ist mit weltweit 230 Millionen Kunden einer der großen Mobilfunkbetreiber.

Verglichen mit der späten Ära mit Steve Jobs sei Apple "etwas mehr unter Druck, und das ist ziemlich gut so", sagte Richard.

Richard ist für seine relative offene Art bekannt. Er verriet im September 2011 dem französischen Radiosender BFM Business das ungefähre Verkaufsdatum von Apples neuem iPhone. Laut Richard sollte das iPhone 4S am 15. Oktober erscheinen, Apple stellte es am 4. Oktober 2011 vor. Richard hatte sich davor schon einmal nicht an die Geheimhaltungsauflagen von Apple gehalten. Am 11. Januar 2010 hatte er dem französischsprachigen Radiosender Europe 1 erzählt, dass der Verkaufsstart des iPad 2 für Ende Januar 2011 angesetzt sei. Der tatsächliche Verkaufsstart war in Europa der 25. März 2011.

Die Vorstellung neuer mobiler Betriebssysteme neben iOS und Android sei positiv, sagte der Konzernchef. "Aber für alle ist vielleicht nicht genügend Platz. Wir hoffen alle darauf, dass mindestens einer dieser Versuche es schafft, sich zu einem dritten Ökosystem zu entwickeln." Facebook und Google seien praktisch Monopole, und Apple und Samsung bildeten ein Duopol, so Richard.


DY 27. Feb 2013

das andere ist doch nur Schaulaufen. Mal sehen was da noch kommen wird. Ein...

Lord Gamma 26. Feb 2013

Ist doch logisch. Wenn sie irgendwann dahin siechen, und daran wird naturgemäß kein Weg...

Lord Gamma 26. Feb 2013

Es geht nur darum, dass man heutzutage die Auswahl hat und, dass das auch gut so ist...

Lord Gamma 26. Feb 2013

Und Tim Cook hat sich für das Apple Maps Desaster entschuldigt.

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktsoftwareentwickler Vorentwicklung Cloud / Serverplattform (m/w)
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  2. Software Support Spezialist (m/w)
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. IT Support Engineer Windows / Citrix (m/w)
    PIRONET NDH Datacenter AG & Co. KG, Köln
  4. SAP PI Consultant (m/w)
    Siemens AG, Erlangen

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NEU: 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. diverse Star Trek-Teile, Der Butler, Fraktus, Frühstück bei Tiffany, Event Horizon...
  2. 2 3D-Blu-rays für 35 EUR
    (u. a. Avatar, Life of Pi, Die Croods, Rio 3D, Epic, Predator, Prometheus)
  3. 3 3D-Blu-rays für 15 EUR
    (u. a. Dead Before Dawn, Neuseeland 3D, Abenteuer Karibik 3D)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Prototyp

    Googles selbst fahrendes Auto ist fertig

  2. CIA-Dokumente

    Wie man als Spion durch Flughafenkontrollen kommt

  3. Game Over

    Kein Game One mehr auf MTV

  4. Z1

    Samsung veröffentlicht endlich sein Tizen-Smartphone

  5. Zehn Jahre Entwicklung

    Network Manager 1.0 ist erschienen

  6. Star Citizen

    Galaktisches Update mit Lobby, Raketen und Cockpits

  7. Smrtgrips

    Die intelligenten Griffe fürs Fahrrad

  8. Messenger

    Whatsapp richtet Spam-Sperre ein

  9. Sony-Hack

    Die dubiose IP-Spur nach Nordkorea

  10. FreeBSD-Entwickler

    Linux-Foundation sponsert NTPD-Alternative



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Circuitscribe ausprobiert: Stromkreise malen für Teenies
Circuitscribe ausprobiert
Stromkreise malen für Teenies
  1. Arduino Mit der Kraft der zwei Herzen
  2. Per FPGA Hardwarebasierter Zork-Interpreter
  3. Spark Photon Kleines und günstiges ARM-Board mit WLAN

Lehrreiche Geschenke: Stille Nacht, Bastelnacht
Lehrreiche Geschenke
Stille Nacht, Bastelnacht
  1. Arduino Vorgehen gegen unlizenzierte Nachahmer
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Microduino Kleine Bastlerboards zum Stapeln

Core M-5Y10 im Test: Kleiner Core M fast wie ein Großer
Core M-5Y10 im Test
Kleiner Core M fast wie ein Großer
  1. Hands on Asus Transformer Book T300FA Das günstigste Detachable mit Core M
  2. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  3. Core M-5Y70 im Test Vom Turbo zur Vollbremsung

    •  / 
    Zum Artikel