Orange-Chef Apple unter neuer Führung "etwas weniger arrogant"

Tim Cook habe Apples Umgang mit Mobilfunkbetreibern verbessert, meint Stéphane Richard von France Télécom. Und der US-Konzern sei nun "etwas mehr unter Druck", was gut sei für Apples Partner.

Anzeige

Der France-Télécom-Chef hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona erzählt, wie sich der Umgang von Apple mit seinen Partnern verändert hat, seit Tim Cook das Unternehmen führt. Stéphane Richard sagte laut einem Bericht des Blogs des Wall Street Journals All Things D bei einem Essen mit Journalisten: "Apple ist flexibler geworden, schenkt anderen mehr Aufmerksamkeit und ist vielleicht ein bisschen weniger arrogant als früher." Die France-Télécom-Tochter Orange ist mit weltweit 230 Millionen Kunden einer der großen Mobilfunkbetreiber.

Verglichen mit der späten Ära mit Steve Jobs sei Apple "etwas mehr unter Druck, und das ist ziemlich gut so", sagte Richard.

Richard ist für seine relative offene Art bekannt. Er verriet im September 2011 dem französischen Radiosender BFM Business das ungefähre Verkaufsdatum von Apples neuem iPhone. Laut Richard sollte das iPhone 4S am 15. Oktober erscheinen, Apple stellte es am 4. Oktober 2011 vor. Richard hatte sich davor schon einmal nicht an die Geheimhaltungsauflagen von Apple gehalten. Am 11. Januar 2010 hatte er dem französischsprachigen Radiosender Europe 1 erzählt, dass der Verkaufsstart des iPad 2 für Ende Januar 2011 angesetzt sei. Der tatsächliche Verkaufsstart war in Europa der 25. März 2011.

Die Vorstellung neuer mobiler Betriebssysteme neben iOS und Android sei positiv, sagte der Konzernchef. "Aber für alle ist vielleicht nicht genügend Platz. Wir hoffen alle darauf, dass mindestens einer dieser Versuche es schafft, sich zu einem dritten Ökosystem zu entwickeln." Facebook und Google seien praktisch Monopole, und Apple und Samsung bildeten ein Duopol, so Richard.


DY 27. Feb 2013

das andere ist doch nur Schaulaufen. Mal sehen was da noch kommen wird. Ein...

Lord Gamma 26. Feb 2013

Ist doch logisch. Wenn sie irgendwann dahin siechen, und daran wird naturgemäß kein Weg...

Lord Gamma 26. Feb 2013

Es geht nur darum, dass man heutzutage die Auswahl hat und, dass das auch gut so ist...

Lord Gamma 26. Feb 2013

Und Tim Cook hat sich für das Apple Maps Desaster entschuldigt.

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant SAP CRM / Solution Architect SAP CRM (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning bei München
  2. Systemadministrator / Betriebs-System Engineer (m/w) Citrix
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  3. Fachinformatiker (m/w) für Anwendungsentwicklung
    Grünecker Patent- und Rechtsanwälte, München
  4. IT Spezialist/IT Spezialistin Applikationsmanagement II
    Messe Frankfurt GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Cortana im Test

    Gebt Windows Phone eine Stimme

  2. Megaupload

    Kim Dotcom bekommt sein Vermögen zurück

  3. Wolfenstein The New Order

    "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

  4. Microsoft Office 365 Personal

    Günstigeres Cloud-Office für Privatpersonen

  5. Planeten

    Bekommt der Saturn Nachwuchs?

  6. Linux

    Fehlende Kconfig-Details verärgern Distro-Maintainer

  7. Intel

    Umsatz mit Smartphones und Tablets bricht massiv ein

  8. Samsung

    Galaxy-S5-Bauteile teurer als beim iPhone 5S und Galaxy S4

  9. OLED

    Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter

  10. Nach Undercover-Recherche

    Zalando geht juristisch gegen RTL-Journalistin vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel