Optoma ZX212ST
Optoma ZX212ST (Bild: Optoma)

Optoma LED und Laser gemeinsam im Projektor

Optoma hat zwei neue DLP-Projektoren vorgestellt, die ohne traditionelle Hochdrucklampen auskommen. Stattdessen sind LEDs und Laser als Beleuchtungsquellen eingebaut, die trotz fehlender grüner Primärlichtquelle alle drei Grundfarben erzeugen können.

Anzeige

Die LED-Laser-Projektoren ZX212ST und ZW212ST von Optoma sind nach der Lesart des Herstellers lampenfrei. Tatsächlich stecken als Lichtquelle LEDs und ein Laser in den DLP-Geräten, die dadurch besonders wartungsarm sein sollen. Die Lebensdauer dieser Konstruktion soll bei 20.000 Stunden liegen.

  • Optoma ZX212ST (Bild: Optoma)
  • Optoma ZX212ST (Bild: Optoma)
  • Schematischer Aufbau der LED-Laser-Kombination (Bild: Optoma)
Schematischer Aufbau der LED-Laser-Kombination (Bild: Optoma)

Bei den Hybridprojektoren sorgen LEDs für die Farben Rot und Blau. Die dritte Grundfarbe Grün wird mit Hilfe eines blauen Lasers erzeugt, der auf eine Phosphorscheibe scheint und dadurch umgefärbt wird.

Die Hybrid-Projektoren erreichen eine XGA- beziehungsweise WXGA-Auflösung und 2.300 (XGA) und 2.500 (WXGA) ANSI-Lumen. XGA entspricht 1.024 x 768 und WXGA 1280×768 Pixeln. Das dynamische Kontrastverhältnis gibt Optoma mit bis zu 100.000:1 an. Das Betriebsgeräusch im lichtreduzierten Eco-Modus beziffert der Hersteller mit jeweils 28 dB (A).

Die neuen Projektoren ermöglichen über WLAN drahtlose Präsentationen, die mit einer iOS- oder Android-App (Wifi Doc) übertragen und vom Smartphone oder Tablet aus gesteuert werden können. Alternativ steht auch ein USB- und ein SD-Kartenslot zur Verfügung, über den Präsentationsinhalte direkt vom eingesteckten Datenträger aus abgerufen werden können.

Große Bilder schon bei geringen Entfernungen zur Leinwand

Die Optoma-Projektoren ZX212St und ZW212ST sind vornehmlich für Präsentationen in engen Räumen gedacht. Ihre Weitwinkeloptik ist dafür gedacht, bei kurzen Abständen schon relativ große Bilder zu erzielen. Die Projektoren können Projektionsdiagonalen von bis zu 152 cm aus einer Distanz von 68 Zentimetern erzeugen. Mit 321 x 240 x 95 mm und einem Gewicht von 4,5 kg sind die beiden Modelle allerdings kaum für den mobilen Betrieb geeignet. Wer keine Lautsprecher anschließen kann oder will, kann den eingebauten 10-Watt-Lautsprecher zur Beschallung nutzen.

Neben einem HDMI-Eingang sind auch ein VGA- und ein S-Video sowie ein Composite-Anschluss und ein Lautsprecherausgang als 3,5-mm-Buchse vorhanden.

Der Optoma ZX212ST soll rund 1.900 Euro kosten, während der höher auflösende Optoma ZW212ST für 2.000 Euro angeboten wird. Beide Projektoren sollen ab sofort im Handel erhältlich sein.


vlad_tepesch 14. Dez 2012

Kann mir jemand das erklären? warum muss es ein Rad sein? weil sich der Laser sonst...

Lala Satalin... 28. Nov 2012

Also doch wie ich bereits sagte. ^^

OpenID0815 28. Nov 2012

http://www.amazon.de/Acer-DLP-Projektor-1920x1080-Kontrast-100000/dp/B008RTSF1M/ref...

OpenID0815 28. Nov 2012

deleted

Lala Satalin... 28. Nov 2012

Lol? Also da stehen schon genug Infos im Artikel drin.

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter / Mitarbeiterin für IT-Systemadministration
    Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V., Marburg
  2. Webentwickler (m/w)
    Kienbaum Management Service GmbH, Gummersbach, Düsseldorf
  3. Software Application Engineer E-Commerce (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  4. Re­quire­ments-In­ge­nieur (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stutt­gart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  2. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  3. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  4. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg

  5. Inmarsat und Alcatel Lucent

    Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s

  6. Managed Apps

    Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen

  7. Elektronikdiscounter

    Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden

  8. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  9. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  10. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schlaf gut, Philae: Die aufregenden letzten Tage des Kometenlanders
Schlaf gut, Philae
Die aufregenden letzten Tage des Kometenlanders
  1. Rosetta-Mission Philae ist im Tiefschlaf
  2. Philae Kometen-Lander driftet ab
  3. Philae Erstes Raumschiff landet auf einem Kometen

Chaos Computer Club: Der ungeklärte Btx-Hack
Chaos Computer Club
Der ungeklärte Btx-Hack
  1. Geheimdienst BND möchte sich vor Gesichtserkennung schützen
  2. Sicherheitstechnik Wie der BND Verschlüsselung knacken will
  3. BND-Kauf von Zero Days CCC warnt vor "Mitmischen im Schwachstellen-Schwarzmarkt"

Core M-5Y70 im Test: Vom Turbo zur Vollbremsung
Core M-5Y70 im Test
Vom Turbo zur Vollbremsung
  1. Prozessor Schnellster Core M erreicht bis zu 2,9 GHz
  2. Die-Analyse Intels Core M besteht aus 13 Schichten
  3. Yoga 3 Pro Lenovos erstes Convertible mit Core M wiegt 1,2 Kilogramm

    •  / 
    Zum Artikel