Abo
  • Services:
Anzeige
Das Die von Kyoto mit vier Jaguar-Kernen und GPU
Das Die von Kyoto mit vier Jaguar-Kernen und GPU (Bild: AMD)

Opteron X: AMDs Server-APU mit Jaguar- und Radeon-Kernen ab 11 Watt

Das Die von Kyoto mit vier Jaguar-Kernen und GPU
Das Die von Kyoto mit vier Jaguar-Kernen und GPU (Bild: AMD)

Die bisher unter dem Codenamen Kyoto bekannten Prozessoren von AMD kommen als Opteron X auf den Markt. Sie sind sehr sparsam und für Microserver vorgesehen, wo ihre Radeon-Einheiten Rechenaufgaben übernehmen sollen.

AMD hat das Projekt Kyoto nun in ein Produkt umgewandelt: Zwei Server-APUs gibt es, sie heißen Opteron X1150 und X2150. Das kleinere Modell verfügt nicht über eine GPU und taktet mit 2,0 GHz, das größere besitzt 128 Rechenwerke für die GPU mit GCN-Architektur, die vier x86-Kerne laufen mit 1,9 GHz. Diese Cores arbeiten wie die APUs von Playstation 4 und Xbox One mit der Jaguar-Architektur.

Anzeige
  • Opteron X im Vergleich mit Atom (Tabelle: AMD)
  • Daten und Preise des Opteron X (Tabelle: AMD)
Opteron X im Vergleich mit Atom (Tabelle: AMD)

Für die Leistungsaufnahme gibt AMD beim X1150 9 Watt TDP und beim X2150 11 Watt TDP an. Das ist so wenig, dass sich Hunderte der Prozessoren in einem Rack betreiben lassen, HPs Moonshot-Server wird als eines der ersten Geräte den Opteron X einsetzen. Ehrlicherweise gibt AMD aber auch an, dass die TDP je nach Auslastung überschritten werden kann. 9 bis 17 Watt sind es beim X1150, der X2150 kommt auf 11 bis 22 Watt.

Als echte SoCs bringen die Opteron X auch viele Schnittstellen mit, USB 3.0 wird man in Servern zwar selten brauchen, sinnvoll sind aber die beiden Ports für 6-GBit-Sata pro Chip. Der Speichercontroller unterstützt auch ECC-Module bis effektiv 1.600 MHz. 32 GByte je Prozessor sind möglich, sie können in herkömmlicher Größe oder als SO-DIMM ausgeführt sein.

Die Prozessoren, durch die GPU-Integration bei AMD APU genannt, stecken in BGA-Gehäusen zum Auflöten, die nur 24,5 Quadratmillimeter groß sind. An PC-Hersteller verkauft AMD die Chips ab sofort, sie kosten in 1.000er-Stückzahlen für den X1150 64 US-Dollar, der X2150 kostet 99 US-Dollar.

Intel wird diesen Vorstoß von AMD erst Ende 2013 kontern können, denn bisher sind sowohl die Jaguar- als auch die Radeon-Kerne schneller als die aktuellen Atoms. Mit der Architektur Silvermont hat Intel aber mindestens eine Verdopplung der x86-Leistung bei gleichem Strombedarf versprochen, zu seiner neuen GPU hält sich Intel aber noch bedeckt.


eye home zur Startseite
seimens 04. Jun 2013

...bei 24.5 mm Kantenlänge. Wäre sonst etwas arg klein. Gruss S.

fuzzy 30. Mai 2013

Das sind schon eigenständige Recheneinheiten. Da steckt mehr dahinter als 128 Register...

nie (Golem.de) 29. Mai 2013

Danke, ist korrigiert.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. PSI Metals GmbH, Aachen
  3. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  4. Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Sankt Augustin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 349,00€
  3. 299,00€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Freudenberg IT


  1. UTM

    Nokia lässt Drohnen am Flughafen steigen

  2. Swift Playgrounds im Test

    Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent

  3. Gedrosselt

    Congstar bringt Hardware WLAN Cube mit Datentarif

  4. Messenger

    Datenschützer verbietet Facebook und Whatsapp Datenabgleich

  5. Helio X30

    Mediateks 10-Kern-Chip soll Smartphone-Laufzeit verlängern

  6. The Division

    Testserver mit Version 1.4 für alle PC-Spieler zugänglich

  7. Google

    Chromecast mit 4K-Unterstützung wird wohl teuer

  8. Glasfasertempo

    Deutschland soll zuerst modernes Hochleistungsnetz bekommen

  9. Microsoft

    Das bringt Windows Server 2016

  10. Google

    Android plus Chrome OS ergibt Andromeda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  2. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten
  3. Apple iPhone 7 kostet in der Produktion 224,80 US-Dollar

  1. Re: Usecase?

    eXXogene | 12:17

  2. 20GiB ?

    serra.avatar | 12:17

  3. welche Chromebooks rocken denn wirklich ?

    pk_erchner | 12:16

  4. Re: Lachhaft!

    eXXogene | 12:16

  5. Re: Ich denke

    slead | 12:16


  1. 12:15

  2. 11:58

  3. 11:55

  4. 11:32

  5. 11:26

  6. 10:45

  7. 10:35

  8. 10:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel