Abo
  • Services:
Anzeige
Opera Mini 7.5 erhält Smart Page.
Opera Mini 7.5 erhält Smart Page. (Bild: Opera)

Opera Mini 7.5: Android-Version erhält Smart Page für Facebook und Twitter

Opera Mini 7.5 erhält Smart Page.
Opera Mini 7.5 erhält Smart Page. (Bild: Opera)

Opera Software hat Opera Mini 7.5 für die Android-Plattform veröffentlicht. Mit dem Update erhält nun auch die Android-Ausführung des Browsers die Funktion Smart Page, auf der zentral die Informationen aus sozialen Netzwerken gesammelt werden.

Die neue Funktion Smart Page zeigt in Opera Mini 7.5 auf einer Webseite namens Social Tab gesammelt die Inhalte auf den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und vKontakte. Damit soll der Nutzer bequem einen Überblick über die Aktivitäten auf den drei genannten sozialen Netzwerken erhalten.

Anzeige
  • Opera Mini 7.5 für Android mit aktivierter Schnellwahlseite (Quelle: Opera Software)
  • Opera Mini 7.5 für Android mit geöffneter Smart Page (Quelle: Opera Software)
  • Opera Mini 7.5 für Android (Quelle: Opera Software)
  • Opera Mini 7.5 für Android mit geöffneter Smart Page (Quelle: Opera Software)
  • Opera Mini 7.5 für Android mit geöffneter Smart Page (Quelle: Opera Software)
  • Opera Mini 7.5 für Android mit geöffneter Smart Page (Quelle: Opera Software)
  • Opera Mini 7.5 für Android mit aktivierter Schnellwahlseite (Quelle: Opera Software)
  • Opera Mini 7.5 für Android (Quelle: Opera Software)
  • Opera Mini 7.5 für Android mit Datenverbrauchsübersicht (Quelle: Opera Software)
  • Opera Mini 7.5 für Android (Quelle: Opera Software)
  • Opera Mini 7.5 für Android (Quelle: Opera Software)
  • Opera Mini 7.5 für Android mit geöffneter Tab-Liste (Quelle: Opera Software)
  • Opera Mini 7.5 für Android (Quelle: Opera Software)
  • Opera Mini 7.5 für Android mit aktivierter Schnellwahlseite (Quelle: Opera Software)
Opera Mini 7.5 für Android mit geöffneter Smart Page (Quelle: Opera Software)

Zu Smart Page gehört auch ein Bereich für aktuelle Neuigkeiten von Nachrichtenwebseiten. Die Nachrichtenvorschläge basieren dabei auf dem, was der Nutzer im Internet mit Opera Mini aufruft. Abhängig davon schlägt die Smart-Page-Funktion passende Inhalte vor. Als dritten Bereich gibt es empfohlene Links. Der Browser schlägt abhängig vom aktuellen Standort Webseiten vor, um sich über interessante Orte in der Umgebung informieren zu lassen.

Damit ergänzt Opera Software die vor langem implementierte Schnellwahlseite von Opera Mini, auf der Lesezeichen für häufig besuchte Webseiten abgelegt werden können. Die entsprechenden Seiten können direkt, ohne Umweg über das Menü, geöffnet werden.

Opera Mini nutzt eine Server-Client-Architektur: Webseiten werden auf einem Server an das Display des Mobiltelefons angepasst und dann komprimiert zum Client übertragen. Das verringert das zu übertragende Datenvolumen, so dass Webseiten vor allem bei geringer Bandbreite zügiger angezeigt werden können. Zudem kann dadurch eine gedrosselte Datenflatrate länger mit voller Bandbreite verwendet werden.

Opera Mini 7.5 steht für die Android-Plattform über Operas Mobilwebseite m.opera.com oder in Googles Play Store zum Download bereit. Opera Mini setzt mindestens Android 1.5 voraus und läuft damit auch auf älteren Android-Smartphones.


eye home zur Startseite
YoungManKlaus 20. Sep 2012

Ehm, falsch, eine lokale app kann meist auf dein Addressbuch und sonstigen shit...

Anonymer Nutzer 20. Sep 2012

smart ist auch so ein nerviges wort für die einfallslosigkeit der entwickler geworden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. ITC-Engineering GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn
  4. Apracor GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Jurassic World, Fast & Furious 7, Die Unfassbaren, Interstellar, Terminator 5)
  2. (u. a. Minions 11,97€, Game of Thrones, The Dark Knight Trilogy)
  3. (u. a. Lone Survivor, Riddick, Homefront, Wild Card, 96 Hours Taken 2)

Folgen Sie uns
       


  1. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  2. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  3. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  4. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  5. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  6. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  7. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung

  8. Smartphones

    Apple will Diebe mit iPhone-Technik überführen

  9. 3D-Flash

    Intel veröffentlicht gleich sechs neue SSD-Reihen

  10. Galaxy Tab S

    Samsung verteilt Update auf Android 6.0



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: guckst Du DXOMark und andre Tests

    jo-1 | 13:48

  2. Re: Ist doch schon überholt

    Kralle | 13:47

  3. Re: immer feste druff...

    pythoneer | 13:46

  4. Zen+ soll auch in 14HP gefertigt werden.

    ELKINATOR | 13:46

  5. Re: Diebstahl leicht gemacht

    kitingChris | 13:46


  1. 12:57

  2. 12:30

  3. 12:01

  4. 11:57

  5. 10:40

  6. 10:20

  7. 09:55

  8. 09:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel