OpenZFS will das Dateisystem ZFS vereinheitlichen.
OpenZFS will das Dateisystem ZFS vereinheitlichen. (Bild: OpenZFS)

OpenZFS Community will ZFS-Implementierungen vereinheitlichen

Entwickler und Betreuer verschiedener ZFS-Implementierungen wollen ihre Anstrengungen im OpenZFS-Projekt bündeln. Dabei soll das Dateisystem systemübergreifend vereinheitlicht und Code ausgetauscht werden.

Anzeige

Kurz nachdem Oracle Sun übernommen hatte, bildeten sich die Community-Forks Libreoffice und MariaDB. Auch mit dem OpenJDK existiert seit längerem eine Community-Alternative für das ebenfalls ursprünglich von Sun stammende Oracle Java. Für das bei Sun entwickelte Dateisystem ZFS fehlte dagegen bislang eine Entwicklergemeinschaft, die an dem Dateisystem arbeitet. Mit OpenZFS soll sich dies nun ändern.

Die Entwickler der Implementierungen für Linux, Mac OS X, FreeBSD, dem Opensolaris-Nachfolger Illumos und allen voran Matt Ahrens, einer der beiden ZFS-Erfinder, wollen ab sofort gemeinsam an dem Dateisystem arbeiten. Dabei soll die Dokumentation vereinheitlicht werden und der Austausch innerhalb der Gemeinschaft durch Konferenzen, kleinere Treffen und Onlinekommunikation verbessert werden. Dafür existieren bereits eine Webseite und eine Mailingliste.

Darüber hinaus möchte das Projekt die verschiedenen Implementierungen in Bezug auf Leistung und Funktionalität vereinheitlichen. Erreicht werden soll dies durch plattformübergreifende Tests, Code-Reviews und vor allem einen einfachen Austausch von Quellcode. Derzeit sammelt das Projekt etwa plattformspezifische Unterschiede und neue Ideen für OpenZFS, wie beispielsweise die Unterstützung den Minicomputer Raspberry Pi.

ZFS verwendet 128-Bit-Zeiger, was derzeit Dateien und Partitionsgrößen von bis zu 16 Exabyte erlaubt - ein Exabyte entspricht 2^60 Byte. Zudem unterstützt ZFS Copy-on-Write, bringt etliche Verwaltungswerkzeuge mit, etwa für Snapshots, und behält die Datenintegrität durch Checksummenprüfungen bei.

Neben vielen Freiwilligen wird OpenZFS von Unternehmen wie Nexenta, Joyent, Ixsystems oder auch GE Healthcare unterstützt. Benutzer, die das Copy-on-Write Dateisystem verwenden wollen, können dies unter FreeBSD- und Illumos-Distributionen bereits ohne Probleme. Für Linux-Nutzer steht mit ZFS on Linux ein Kernelmodul bereit, das wegen Lizenzinkompatibilitäten aber nicht in den Hauptentwicklungszweig von Linux eingepflegt werden kann.


YoungManKlaus 19. Sep 2013

http://xkcd.com/927/ ;)

MarioWario 18. Sep 2013

Schön wär's gewesen - wenn die Guten gewonnen hätten

xri12 18. Sep 2013

ReFS hat keine integrierte Deduplizierung. Die gibts nur mit NTFS.

Rainer Tsuphal 18. Sep 2013

"Für Linux-Nutzer steht mit ZFS on Linux ein Kernelmodul bereit, das wegen...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Systemadministrator (m/w) IT Service Transition und IT Service Operation
    KfW Bankengruppe, Berlin
  2. Software-Entwickler (m/w) / Software-Ingenieur (m/w) für Mess- und Analysesysteme
    Müller-BBM VibroAkustik Systeme GmbH, Planegg bei München
  3. Betreuer (m/w) SAP HCM Organisationsmanagement
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. PHP-Entwickler (m/w)
    arboro GmbH, Schwaigern bei Heilbronn

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Serien bis zu 40% reduziert
    (u. a. Downton Abbey 4. Staffel 19,97€, Eureka Season 5 nur 19,97€)
  2. NUR NOCH BIS SONNTAG: Jetzt für 30 EUR Serien kaufen und 5 EUR sparen
  3. Blu-ray Filme reduziert
    (u. a .Into the Wild 8,97€, Black Hawk Down 8,97€, Act of Valor 7,99€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Tor-Netzwerk

    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

  2. Bitcoin

    Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

  3. Windows 10

    Microsoft gibt Enterprise-Version frei

  4. Schwachstellen

    Fernzugriff öffnet Autotüren

  5. Die Woche im Video

    Windows 10 bis zum Abwinken

  6. Oneplus 2 im Hands On

    Das Flagship-Killerchen

  7. #Landesverrat

    Range stellt Ermittlungen gegen Netzpolitik.org vorerst ein

  8. Biomimetik

    Roboter kann über das Wasser laufen

  9. Worms

    Kampfwürmer für zu Hause und die Hosentasche

  10. SQL-Dump aufgetaucht

    Generalbundesanwalt.de gehackt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Microsoft: Die Neuerungen von Windows 10
Microsoft
Die Neuerungen von Windows 10
  1. Microsoft Über 14 Millionen sind bereits auf Windows 10 gewechselt
  2. Neuer Windows Store Windows 10 erlaubt deutlich weniger Parallelinstallationen
  3. Microsoft DVD-Player-App für Windows 10 nicht für jeden gratis

SIOD: Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
SIOD
Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
  1. Electric Skin Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay
  2. Panasonic FZ300 Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung
  3. Panasonic Lumix GX8 Systemkamera ermöglicht Scharfstellung nach der Aufnahme

Windows 10 im Tablet-Test: Ein sinnvolles Windows für Tablets
Windows 10 im Tablet-Test
Ein sinnvolles Windows für Tablets
  1. Windows 10 Startmenü macht nach 512 Einträgen schlapp
  2. Windows 10 Erzwungene Updates können Treiberfehler verursachen
  3. Microsoft Pro-Lizenz von Windows 10 kostet 280 Euro

  1. Re: Zeit um auf Linux umzusteigen

    Deliven | 01:58

  2. Re: Windows 10 ist ein Albtraum

    exxo | 01:57

  3. Re: Wo stelle ich aut. Updates "aus"?

    exxo | 01:55

  4. Kann man Bugs auch irgendwo abseits der Feedback...

    HiddenX | 01:40

  5. Re: Dreamspark

    HiddenX | 01:37


  1. 12:40

  2. 12:00

  3. 11:22

  4. 10:34

  5. 09:37

  6. 18:46

  7. 17:49

  8. 17:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel