Abo
  • Services:
Anzeige
Google Glass hilft bei der Identifikation von Gegenständen.
Google Glass hilft bei der Identifikation von Gegenständen. (Bild: Openglass)

Openglass Google Glass hilft Sehbehinderten bei der Orientierung

Die Initiative Openglass will Sehbehinderten mit der Datenbrille Google Glass helfen, sich in ihrer Umgebung besser zurechtzufinden. Ganz ohne menschliche Hilfe geht es jedoch nicht.

Anzeige

Openglass ist eine Initiative von zwei Doktoranden aus den USA, die Googles Computerbrille dazu verwenden wollen, Sehbehinderten den Alltag zu erleichtern. Dabei werden die Kamera und die Sprachsteuerung sowie Internetdienste wie Twitter und Mechanical Turk von Amazon genutzt, um Gegenstände zu identifizieren.

Brandyn White und Andrew Miller haben zwei Anwendungen für Google Glass entwickelt, mit denen die Computerbrille auch von Menschen genutzt werden kann, die nicht sehen können. Die Anwendung Question-Answering setzt dabei ganz auf die Internetgemeinde. Der Brillenträger nimmt das Bild eines Gegenstandes auf und stellt über Amazons Mechanical Turk oder über Twitter eine Anfrage, was das denn sei. Die Antwort erhält er über die Sprachausgabe der Brille - im Test innerhalb einer kurzen Zeit.

Die App Memento geht da schon deutlich weiter. Hier wird das Live-Video von der Brille per Datenverbindung an einen Cluster geschickt. Dieser führt einen Bildvergleich mit Aufnahmen durch, die ein sehender Anwender gemacht und mit Anmerkungen versehen hat. Der Sehbehinderte betrachtet dann die gleiche Umgebung und erhält gesprochene Hinweise auf Gegenstände in seiner Blickrichtung.

Die beiden sehbehinderten Anwender im Video haben Question-Answering und Memento eine Stunde lang getestet und hatten nach Angaben der Forscher vorher keinerlei Erfahrung mit Google Glass.

Google hat Mitte April 2013 damit begonnen, erste Versionen seiner Datenbrille an Entwickler auszuliefern. Rund 2.000 Exemplare der sogenannten Explorer-Edition soll Google verschickt haben. Die Endkundenvariante soll laut Google-Aufsichtsratschef Eric Schmidt erst 2014 auf den Markt kommen.

Fast 14 Millionen Deutsche können sich laut einer repräsentativen Studie vom Mai 2013 vorstellen, künftig eine Datenbrille wie Google Glass zu nutzen. Skeptisch sind dagegen 35 Prozent, die eher keine Datenbrille tragen würden, ein weiteres Drittel der Befragten (37 Prozent) lehnt solche Geräte ab.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 05. Aug 2013

Also ich glaube, Goggles benennt zwar den Gegenstand nicht beim Typennamen, aber...


Confluence: Market & Solutions Research / 22. Aug 2013

Wearable Devices 2013 Wiki



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hubert Burda Media, Offenburg
  2. noris network AG, Nürnberg
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  4. Unitool GmbH & Co. EDV-KG, Oyten


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 13,90€
  3. 9,49€ statt 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  2. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  3. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  4. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  5. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  6. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  7. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  8. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  9. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  10. Raumfahrt

    Europa bleibt im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Oneplus 3T im Test: Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
Oneplus 3T im Test
Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
  1. Smartphone Oneplus 3T mit 128 GByte wird nicht zu Weihnachten geliefert
  2. Android-Smartphone Oneplus Three wird nach fünf Monaten eingestellt
  3. Oneplus 3T Oneplus bringt Three mit besserem Akku und SoC

Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

  1. Re: Transparenz zum Kündigungstermin ist Schwachsinn!

    Cok3.Zer0 | 01:09

  2. Re: 4000¤ - WTF?

    EatThis81 | 00:48

  3. Re: Schon wieder eine Sicherheitslücke bei Apple...

    Niaxa | 00:34

  4. Wurde hier eigentlich schon darüber berichtet, daß...

    6502 | 00:23

  5. Re: P2W

    mnementh | 00:22


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel