Abo
  • Services:
Anzeige
Noch wird die Domain X.org genutzt.
Noch wird die Domain X.org genutzt. (Bild: X.org)

Open Source: X.org könnte einstellige Domain verlieren

Noch wird die Domain X.org genutzt.
Noch wird die Domain X.org genutzt. (Bild: X.org)

Die X11-Entwicklergemeinschaft verliert eventuell ihre sehr spezielle Domain, deren Hostname aus nur einem Buchstaben besteht - dem X. Die Beteiligten haben zunächst nur noch knapp eine Woche Zeit, um das Problem zu lösen.

Die Entwicklergemeinschaft, die für die freie Implementierung von X11 verantwortlich ist und inzwischen auch weitere Projekte wie Wayland beherbergt, könnte ihre sehr spezielle Domain - X.org - verlieren. Die Registrierung der Domain läuft am 19. Januar 2016 aus, also in etwa einer Woche. Nur haben die aktuell Beteiligten keinen Zugriff auf die Domain. Ob die Registrierung verlängert werden kann, ist demnach noch völlig ungewiss.

Anzeige

Einem Bericht des US-Magazins Phoronix zufolge, habe der Vorstand der Community bereits seit einem halben Jahr versucht, das Problem zu lösen. Vermutlich, indem Kontakt zum Registrar und dem Verantwortlichen der letzten Registrierung aufgenommen worden ist. Offenbar scheiterten diese Versuche zur einvernehmlichen Übernahme der Domain.

Die Registrierung der Domain ist laut dem Whois-Record zuletzt im Jahr 2007 erneuert worden. Zu der Zeit waren die Entwickler noch in einer Limited Liability Company (LLC) organisiert, danach als gemeinnützige Organisation. Dieser Status ist der Community jedoch wegen Steuerproblemen wieder aberkannt worden. Die Schwierigkeit besteht nun darin, die vielen Übergänge und Umwandlungen der Community bis jetzt juristisch sicher miteinander verknüpfen zu können.

Domain könnte gerettet werden

Diese Aufgabe sollen die Anwälte des Software Freedom Law Centers (SFLC) übernehmen. Falls dies gelingt, sollte der Registrar die Rechte an der Domain auf die derzeit aktiven Community-Mitglieder übertragen können, sodass diese weiter genutzt werden kann. Ein Plan B soll ebenfalls ausgearbeitet werden.

Dieser könnte vorsehen, künftig auf die Domain zu verzichten, was allerdings sehr unwahrscheinlich ist. Möglich ist jedoch, dass die Community mit der IANA in Kontakt tritt und über eine Neuvergabe der Domain verhandelt, falls deren Registrierung tatsächlich ausläuft. Eigentlich werden derart kurze Namen nicht mehr vergeben, die X11-Community könnte jedoch wegen ihrer außergewöhnlich langen Tradition von etwa 30 Jahren auf eine Ausnahme hoffen.


eye home zur Startseite
Atalanttore 15. Jan 2016

Das Ende von X.org ist längst überfällig.

Anonymer Nutzer 13. Jan 2016

Okay :) Als ich damals aber mal Debian hatte, musste ich viel noch einfügen und ändern...

Esquilax 12. Jan 2016

Bei .de wurde das Minimum erst 2008 von 3 auf 1 Zeichen verringert. Vorher gab es z.B. hp...

urghss 12. Jan 2016

Funktioniert nur nicht ganz so einfach :p

lear 12. Jan 2016

Hat hiermit überhaupt nichts zu tun - es geht nicht um den speziellen Charakter des...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Chemnitz
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Frankfurt
  3. Digital Performance GmbH, Berlin
  4. Deichmann SE, Essen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Xbox One Elite Controller für 99,00€ u. LG OLED 65-Zoll...
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Creative Sound BlasterX H7 USB 7.1 für 99,00€)
  3. (heute u. a. LG 4K-Fernseher u. Serien-Box-Sets reduziert u. Nintendo 2DS inkl. YO-KAI WATCH für...

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  2. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  3. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  4. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  5. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  6. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  7. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  8. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  9. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  10. Raumfahrt

    Europa bleibt im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Astrohaus Freewrite im Test: Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
Astrohaus Freewrite im Test
Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
  1. Cisco Global Cloud Index Bald sind 90 Prozent der Workloads in Cloud-Rechenzentren
  2. Cloud Computing Hyperkonvergenz packt das ganze Rechenzentrum in eine Kiste
  3. Cloud Computing Was ist eigentlich Software Defined Storage?

Senode: Eine ganze Komposition in zwei Graphen
Senode
Eine ganze Komposition in zwei Graphen
  1. Offlinemodus Netflix erlaubt Download ausgewählter Filme und Serien
  2. LG PH450UG LED-Kurzdistanzprojektor arbeitet mit Akku
  3. Freenet TV DVB-T2 Receiver mit Twin-Tuner brauchen nur ein Abo

HTC 10 Evo im Kurztest: HTCs eigenwillige Evolution
HTC 10 Evo im Kurztest
HTCs eigenwillige Evolution
  1. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor
  2. Google Im Pixel steckt wohl mehr HTC als gedacht
  3. Desire 10 Lifestyle HTC stellt noch ein Mittelklasse-Smartphone für 300 Euro vor

  1. Re: Schon wieder eine Sicherheitslücke bei Apple...

    ChMu | 15:02

  2. Re: Was für eine tolle NEWS: Auf das Spiel freue...

    Erny | 15:01

  3. Re: Transparenz zum Kündigungstermin ist Schwachsinn!

    Moe479 | 14:56

  4. Re: Der Labelname...

    plutoniumsulfat | 14:55

  5. Re: DVBT2 bei den Privaten ist echt unglaublich.

    plutoniumsulfat | 14:54


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel