Open-Source-Font: "Source Code" verschönert Source Code
Der neue Font Source Code wurde extra für Source Code entwickelt. (Bild: Adobe/Screenshot: Golem.de)

Open-Source-Font "Source Code" verschönert Source Code

Adobe hat mit "Source Code" einen neuen Font als Open Source veröffentlicht. Er gehört zu Adobes neuer Schriftenfamilie Source und ist speziell für Source Code gemacht.

Anzeige

Anfang August 2012 veröffentlichte Adobe mit Source Sans Pro seine erste Schriftart aus der neuen Font-Familie Source als Open Source. Nun folgt mit "Source Code" ein Monotype-Font, also eine nichtproportionale Variante. Dabei ist der Name Programm, denn "Source Code" wurde gezielt zur Darstellung von Source Code (Quelltext) entwickelt.

Ausgangspunkt dafür war Adobes freier Code-Editor Brackets, für den die Entwickler einen freien Font suchten. Adobes Font-Designer Paul Hunt begann zusammen mit Miguel Sousa, Frank Grießhammer und Ernie March eine Schriftart zu entwickeln, die sie selbst gern zum Programmieren nutzen würden. Da der Font zur Source-Familie gehört, habe er nicht widerstehen können, die Schriftart "Source Code" zu nennen.

"Source Code Pro" steht ab sofort in sechs Gewichten über Sourceforge zum Download bereit, die Quellen finden sich bei Github. Source Code Pro kann unter anderem auch über Adobe Edge Web Fonts und Google Web Fonts genutzt werden.


gentlesea 08. Okt 2012

Der Font ist ja ganz schön, zeigt aber im Notepad++ kein kaufmännisches Und (&) mehr an...

frostschutz 07. Okt 2012

Bei mir siehts unter Linux mit Emacs eigentlich sehr gut aus. Einzig mit dem % Zeichen...

Casandro 01. Okt 2012

Ach Anfänger: http://www.bbc.co.uk/rd/pubs/archive/pdffiles/engineering...

cakruege 28. Sep 2012

Exakt. Cleartype ist das hinterletzte.

Wary 28. Sep 2012

So ne Übersicht wär als HTML mit @font-face schön, damit man die Schriften mit dem...

Kommentieren



Anzeige

  1. DV-Systembetreuer/in für HRM / MEG im Team Belegschaftsmanagement
    Daimler AG, Germersheim
  2. IT-Projektleiter (m/w)
    Endress+Hauser GmbH+Co. KG, Maulburg
  3. ORACLE Datenbank Experte (m/w)
    Siemens AG, Nürnberg
  4. Mitarbeiter 1st & 2nd Level Support (m/w)
    Christoffel-Blindenmission (CBM), Bensheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. EU-Angleichung

    Welche Onlineshops keine Gratis-Retouren mehr erlauben

  2. MIT Media Lab

    Bildschirm gleicht Sehfehler aus

  3. Leere Symbolik

    Greenwald lehnt aus Protest Aussage im NSA-Ausschuss ab

  4. Technisches Komitee

    Debian beharrt auf mehreren Init-Systemen

  5. Stellar

    Kostenlose Kryptowährung soll Kunden locken

  6. Brigadier

    Kyoceras Saphirglas-Smartphone kostet 400 US-Dollar

  7. ZeroVM

    Virtuelle Maschine für die Cloud

  8. CDN

    Apple aktiviert offenbar sein Content Delivery Network

  9. Test Sacred 3

    Schnetzeln im Team

  10. Microsoft

    Enhanced Mitigation Experience Toolkit 5.0 freigegeben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Smartphone-Markt wächst Samsung verkauft weniger Smartphones
  2. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  3. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit

    •  / 
    Zum Artikel