Open Data: Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg gibt Fahrplan frei
Der Fahrplan des VBB ist unter der CC-BY veröffentlicht worden. (Bild: VBB)

Open Data Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg gibt Fahrplan frei

Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) hat seine Fahrpläne sowie die Bus- und Bahnrouten unter der Creative-Commons-Lizenz freigegeben. Sie können damit kostenlos von anderen genutzt werden.

Anzeige

Sämtliche Informationen zu den Bus- und Bahnlinien des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB), zu dem auch die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) gehören, stehen ab sofort unter der Creative-Commons-Lizenz CC-BY zur freien Verfügung. Unabhängige Entwickler oder Projekte können die Daten nach Belieben weiterverwenden.

Die freigegeben Daten umfassen sämtliche Nahverkehrslinien in Berlin, darunter für städtische Busse, Straßen- und U-Bahnen. Außerdem sind Informationen weiterer Tochtergesellschaften in Brandenburg erhältlich, darunter der Verkehrsbetriebe in Potsdam, Cottbus, Brandenburg an der Havel oder Frankfurt (Oder). Ausgenommen sind die S-Bahn und die Regionalzüge, die von der Deutschen Bahn betrieben werden.

Die Daten sind im GTFS-Format veröffentlicht worden. Sie listen Bahn- und Busrouten auf sowie die dazugehörigen Fahrpläne, die bis zum August 2013 gelten. Die in acht Textdateien gesammelten GTFS-Daten können durch eigene Informationen ergänzt werden, etwa beliebige Farben für die Routenanzeige.

OpenplanB stieß Diskussion an

Im September 2012 hatte das OpenplanB-Projekt unter anderem die Daten des VBB auf eigene Faust veröffentlicht und damit eine Diskussion über eine Freigabe solcher Informationen ausgelöst. Michael Kreil von OpenplanB hatte damals moniert, dass die deutschen Verkehrsunternehmen noch nicht in der Gegenwart angekommen seien und dass die Entwickler "coole Sachen damit machen."

Damals hatte der VBB die Aktion des OpenplanB-Projekts als "nicht gelungen" bezeichnet. Das Unternehmen werde aber nicht dagegen vorgehen, denn der VBB sei selbst interessiert, "dass diese Daten rauskommen". Die Deutsche Bahn hingegen bezeichnete die Veröffentlichung als klaren Rechtsbruch.

Die etwa 18 MByte große Zip-Datei steht auf dem Open-Data-Portal der Stadt Berlin zum Download bereit.


Kampf Katze 04. Mai 2013

Ich errinere mich noch, wie einst die BVG in die Schlagzeilen kam im Zusammenhang mit der...

furanku1 01. Mai 2013

http://www.nahverkehrhamburg.de/hvv/430-hvv-stellt-echtzeit-fahrplandaten-ab-2013-ins...

Kommentieren



Anzeige

  1. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  2. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen
  3. IT-Prozess- und Anwendungsberater (m/w) Produktinformationsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen (bei Stuttgart)
  4. Anwendungsadministrator/IT-L- eiter (m/w)
    Wwe. Th. Hövelmann GmbH & Co. KG, Rees

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Anno

    Erschaffe ein Königreich auf dem iPad

  2. AWS

    Amazon eröffnet Rechenzentrum in Frankfurt

  3. Matthew Garrett

    Linux-Container müssen noch sicherer werden

  4. Stiftung Warentest

    Neue DSL-Kunden müssen rund fünf Wochen warten

  5. Ryse

    Erster Patch erhöht die Bildrate von Maxwell-Grafikkarten

  6. Test Civilization Beyond Earth

    Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle

  7. Android

    Großes Update für Google Earth mit neuer 3D-Engine

  8. ORWLCD

    3D-LCD kommt fast ohne Strom aus

  9. Respawn Entertainment

    Erweiterung für Titanfall mit Schwerpunkt Koop

  10. FTDI

    Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

    •  / 
    Zum Artikel