Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon-Fresh-Lkw in Seattle im Jahr 2010
Amazon-Fresh-Lkw in Seattle im Jahr 2010 (Bild: Atomic Taco/CC BY-SA 2.0)

Onlinesupermarkt: Eier, Milch und Gemüse bald bei Amazon?

Amazon will einem Medienbericht zufolge bald auch in Deutschland frische Lebensmittel versenden. Amazon Fresh ist in den USA in einigen Städten schon jetzt nutzbar und soll ab Spätsommer 2014 auch hierzulande liefern.

Anzeige

Amazon liefert in Deutschland selbst keine frischen Lebensmittel aus, auch wenn über die Website kooperierende Händler ihre Produkte schon seit vielen Jahren anbieten. Das soll sich nun nach einem Bericht der Zeitung Bild, die sich auf Insiderinformationen beruft, bald ändern. Ab September 2014 sollen dann auch hierzulande Produkte zugestellt werden, die aus dem klassischen Supermarktsortiment stammen.

Amazon hat bereits langjährige Erfahrung mit Lebensmitteln in den USA sammeln können. Amazon Fresh heißt der Dienst dort, der in einer Betaversion seit 2007 zunächst räumlich begrenzt auf Teile von Seattle nutzbar war und seit vergangenem Jahr auch in Teilen von Los Angeles und San Francisco angeboten wird.

Wer als Kunde in San Francisco oder Los Angeles bestellen will, muss den Vertrag Amazon Prime Fresh abschließen, der nach 30 Tagen kostenloser Testphase dann jährlich 300 US-Dollar kostet und kostenlose Lieferungen garantiert. Eine Einzelbestellung muss mindestens 35 US-Dollar wert sein. Amazon liefert sowohl am gleichen Tag als auch am nächsten Morgen und bietet unter anderem auch Produkte aus der jeweiligen Stadt und von dortigen Händlern an.

Die tiefgekühlten Produkte werden mittlerweile in festen, verschließbaren und wiederverwendbaren Tüten mit Styroporeinsätzen geliefert, in denen ein Beutel Trockeneis für die Kühlung sorgt. Wer mehr über die genutzten Verpackungen wissen will, kann sich auf Flickr Fotos von Nutzern des Lieferdienstes ansehen.

Nach dem Bericht der Bild will Amazon in Deutschland, Österreich und Nachbarländern Lager und Lkws an mindestens vier Standorten positionieren. Personal werde bereits gesucht. Das Sortiment, das Amazon in Deutschland anbieten will, soll sich an dem klassischer Supermärkte orientieren und Obst und Gemüse, Fleisch, Fisch und Milchprodukte umfassen. Was die Zustellung hierzulande kosten soll, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
modder31415 21. Feb 2014

@Bouncy: " obwohl viele Bauern gar nicht die Kompetenz oder Möglichkeit haben, Waren...

Prinzeumel 21. Feb 2014

Plus eins

sofries 21. Feb 2014

Bei mir gibt es im Umkreis von 10 Minuten Fußweg ein Lidl, Netto, Edeka, Türkischen...

Analysator 21. Feb 2014

Aldi, Lidl und Penny finde ich schrecklich, zumindest im Umfeld meiner Eltern. Da bin ich...

Peter2 20. Feb 2014

"Jeden Tag" hat Amazon auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, Mannheim
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Allianz Deutschland AG, Unterföhring


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Umsatzhalbierung

    Gopro macht 47 Prozent Minus

  2. Bankkonto entfernt

    Paypal hat Probleme mit Lastschriftzahlungen

  3. Apple

    Eine Milliarde iPhones verkauft

  4. Polaris-Grafikkarten

    AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor

  5. Windows 10 Anniversary Update

    Cortana wird zur alleinigen Suchfunktion

  6. Quartalsbericht

    Amazon schwimmt im Geld

  7. Software

    Oracle kauft Netsuite für 9,3 Milliarden US-Dollar

  8. Innovation Train

    Deutsche Bahn kooperiert mit Hyperloop

  9. International E-Sport Federation

    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

  10. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Re: Mit anderen Worten...

    AllDayPiano | 09:36

  2. Re: "das vollständigste virtuelle Abbild unserer...

    Der Spatz | 09:36

  3. Re: Abgesoffen vs. überstrahlt

    unbuntu | 09:36

  4. Re: Interessant wird hier besonders der...

    Mitsch79 | 09:34

  5. Re: Dumme Frage: Was zählt zum Begriff...

    Hawk321 | 09:34


  1. 07:39

  2. 07:27

  3. 07:10

  4. 06:00

  5. 23:26

  6. 22:58

  7. 22:43

  8. 18:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel