Abo
  • Services:
Anzeige
Dropbox greift auf Dokumente zu, um eine Vorschau zu generieren.
Dropbox greift auf Dokumente zu, um eine Vorschau zu generieren. (Bild: Dropbox)

Onlinespeicher Dropbox öffnet Dokumente für Vorschaugenerierung

Nachdem ein Hacker beobachtet hat, dass auf Dropbox gespeicherte Dokumente von dem Onlinespeicherdienst geöffnet werden, folgt prompt eine Erklärung: Dropbox generiert eine Vorschau davon.

Anzeige

Ein Sicherheitsexperte hatte beobachtet, dass auf bei Dropbox gespeicherte Doc-Dateien von Unbekannten zugegriffen wird; Dropbox hat jetzt selbst eine Erklärung geliefert: Der Onlinespeicherdienst öffnet Dokumente, um davon eine Vorschau zu generieren.

Ein Backend-Prozess greife auf Dokumente zu, um eine Vorschau zu erstellen, die dann im Browser eines Nutzers angezeigt werde, schreibt ein Dropbox-Sprecher auf Anfrage der Webseite Business Insider.

Der Sicherheitsexperte und Blogger Vintsurf bei der Webseite Infosec hatte Dokumente mit einer Web-App präpariert und bei Dropbox hochgeladen. Mit Honeydocs erweiterte Dokumentdateien registrieren Zugriffe über eine eingebettete GET-Anfrage und speichern dabei die IP-Adresse samt Whois-Informationen und Timestamp, von der aus ein Dritter auf das Dokument zugreift.

Unbekannte Zugriffe

Vintsurf hatte dabei beobachtet, dass auf seine MS-Word-Dokumente innerhalb von zehn Minuten von diversen IP-Adressen bei Amazons EC2 zugegriffen wurde. Als Useragent war immer Libreoffice eingetragen. Offensichtlich nutzt Dropbox die freie Textverarbeitung, um Dokumente für eine Vorschaugenerierung zu öffnen. Zumindest mit einem kostenlosen Dropbox-Konto gibt es keine Möglichkeit, diese Funktion in den Optionen zu deaktivieren.

In den Dropbox-Richtlinien heißt es unter anderem, dass Dropbox Dateien offenlegen kann, etwa wenn Strafverfolgungsbehörden dies anfordern. "Wenn wir einer Strafverfolgungsbehörde ... Dateien aus Ihrer Dropbox offenlegen, wird von diesen Dateien zuvor die Dropbox-Verschlüsselung entfernt." "Dropbox kann jedoch keine Dateien entschlüsseln, die Sie vor der Ablage in Ihrer Dropbox verschlüsselt haben", heißt es dort weiter.


eye home zur Startseite
finie 20. Sep 2013

Dropbox-Alternativen gibt's genug, da muss dann jeder mal schauen, was genau er/sie...

Julius Csar 17. Sep 2013

Wäre vielleicht AESload.de was? Ist meiner Meinung nach ziemlich simpel in er Bedienung...

Julius Csar 17. Sep 2013

Schwachsinn. Ich würde generell von allem Abstand nehmen, wo eine zusätzliche...

SoniX 17. Sep 2013

http://www.synology.at/dsm/home_file_sharing_cloud_station.php?lang=deu :-)

Nolan ra Sinjaria 16. Sep 2013

ich denke Schattenwerks letzter Satz war sarkastisch gemeint



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LEDVANCE GmbH, München
  2. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Hamburg, Bremen, Bonn
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf und Unterföhring


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Tipps für IT-Engagement in Fernost
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM
  3. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. iCar

    Hardware-Experte Bob Mansfield soll Apples Auto bauen

  2. Here

    Apple soll "geheimes" Maps-Labor in Berlin betreiben

  3. Quadro P6000/P5000

    Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an

  4. Jahresgehalt

    Erfahrene Softwareentwickler verdienen 55.500 Euro

  5. Sync 3

    Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle

  6. Netzwerk

    Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone

  7. Hello Games

    No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel

  8. Master Key

    Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel

  9. 3D-Druck

    Polizei will Smartphone mit nachgemachtem Finger entsperren

  10. Modesetting

    Debian und Ubuntu verzichten auf Intels X11-Treiber



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Edward Snowden: Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
Edward Snowden
Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
  1. Qualcomm-Chips Android-Geräteverschlüsselung ist angreifbar
  2. Apple Nächstes iPhone soll keine Klinkenbuchse haben
  3. Smarte Hülle Android unter dem iPhone

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  2. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August
  3. Geforce GTX 1060 Schneller und sparsamer als die RX 480 - aber teurer

  1. Re: 40000 als Einsteiger ist normal, sogar 45000...

    bofhl | 08:34

  2. Re: Ich arbeite beim Staat (Öffentlicher Dienst)

    Alf Edel | 08:34

  3. wenn man in Zukunft nur noch Fahrten bucht

    pk_erchner | 08:33

  4. Re: Nur 12 Tflops?

    Sicaine | 08:33

  5. Manchmal frage ich mich...

    Kleba | 08:31


  1. 07:37

  2. 07:18

  3. 22:45

  4. 18:35

  5. 17:31

  6. 17:19

  7. 15:58

  8. 15:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel