Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Amazon-Lagerhaus.
Ein Amazon-Lagerhaus. (Bild: Gerard Julien/Getty Images)

Online-Shopping: Amazon löscht eine halbe Million gekaufter Bewertungen

Ein Amazon-Lagerhaus.
Ein Amazon-Lagerhaus. (Bild: Gerard Julien/Getty Images)

Amazon will offenbar ernst machen im Kampf gegen gekaufte Bewertungen - rund 500.000 Einträge wurden von der Seite gelöscht. Das Unternehmen hatte bereits angekündigt, bezahlte Bewertungen zu verbieten.

Der Online-Händler Amazon hat in den vergangenen Wochen offenbar rund 500.000 Produktbewertungen von der eigenen Seite gelöscht - das geht aus einer Analyse des Analyseportals Reviewmeta hervor, über die Techcrunch berichtet. Amazon hatte in der vergangenen Woche die eigenen Geschäftsbedingungen angepasst und bezahlte Bewertungen verboten.

Anzeige

Analysen zeigen, dass Tester zu deutlich besseren Urteilen neigen, wenn sie die Produkte vom Hersteller kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen. Dass das nicht immer funktioniert, zeigt allerdings das Beispiel einer IoT-Funksteckdose aus China, die vom Tester sehr negativ bewertet wurde und zu einem Streit mit dem Hersteller führte. Im Schnitt fallen die Bewertungen jedoch mit 4,74 Sternen besser aus, als bei "Bewertungen ohne Anreiz" - diese bekommen im Durchschnitt 4,36 Sterne. Für viele Käufer sind die Bewertungen im Online-Handel ein wichtiges Entscheidungskriterium, da die Ware vor der Bestellung nicht selbst in Augenschein genommen werden kann.

Nicht nur "exzessive" Bewertungen gelöscht

Die 500.000 von Amazon gelöschten Bewertungen sollen sich zu mehr als 70 Prozent auf sogenannte "Bewertungen mit Anreiz" beziehen. Zuvor hatte das Unternehmen angekündigt, nur "exzessiv" positive Bewertungen zu löschen oder solche, die ohnehin gegen früher geltende Rahmenbedingungen verstoßen haben. Reviewmeta zu Folge geht Amazon aber derzeit offenbar auf breiterer Front gegen solche Bewertungen vor.

Gekaufte Bewertungen sind nicht immer offensichtlich zu erkennen. Reviewmeta nutzt zahlreiche Indikatoren, um entsprechende Bewertungen zu finden und greift dabei auf eine ähnliche Historie bewerteter Produkte, Wort- oder Phrasenwiederholungen und Vergleiche der Bewertungslänge zurück.


eye home zur Startseite
ChMu 28. Nov 2016

Diese Regelung kenne ich nicht. Ohne Prime muss ich immer Versand bezahlen, sowohl bei...

Themenstart

S-Talker 28. Nov 2016

Diese Rezensionen sind also solche gekennzeichnet.

Themenstart

SusanneW 27. Nov 2016

Ich bin froh, dass Du das sagst. Amazon praktiziert mit dem Vinclub Betrug und...

Themenstart

ChMu 27. Nov 2016

Amazon nimmt kein Paypal. Du meinst, die Kunden kaufen bei Amazon (sonst waere ja der...

Themenstart

ChMu 27. Nov 2016

Sorry, bei VR Brillen unter Material Wert, wo der Versand mehr kostet als das Geraet...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  3. über Ratbacher GmbH, München
  4. über Ratbacher GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...
  2. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)
  3. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  2. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  3. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  4. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  5. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  6. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  7. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  8. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  9. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  10. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

  1. Re: wirds nicht für konsumer geben

    Eheran | 06:44

  2. Re: Nacktsichtbrille

    Eheran | 06:42

  3. Re: Echtes FTTH? Nein, es ist Vectoring!

    M.P. | 06:23

  4. Re: Welcher physikalische Effekt soll das sein ?

    Salziger | 04:45

  5. Re: Wer warten kann, warten, zumindest bis zum...

    Ach | 04:30


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel