Abo
  • Services:
Anzeige
Onionshare soll das Filesharing im Tor-Netzwerk erleichtern.
Onionshare soll das Filesharing im Tor-Netzwerk erleichtern. (Bild: Micah Lee)

Onionshare: Filesharing für das Tor-Netzwerk

Onionshare soll die Weitergabe von geheimen Daten erleichtern. Sie werden temporär im Tor-Netzwerk abgelegt und können nur nach Eingabe eines Passworts abgeholt werden.

Anzeige

Statt geheime Dokumente auf einem USB-Stick durch Flughafenkontrollen zu schleppen, sollen Whistleblower die Daten künftig über das Tor-Netzwerk teilen können. Deshalb hat Micah Lee die Anwendung Onionshare entwickelt. Onionshare funktioniert ähnlich wie die öffentlichen Links bei Dropbox, Mega oder anderen Filehosting-Diensten. Onionshare stellt die Daten aber über das Anonymisierungsnetzwerk Tor bereit.

Onionshare legt dazu im Tornetzwerk eine temporäre Webseite im Tor-Netzwerk als Hidden-Service an, über die Daten vom lokalen Rechner übermittelt werden können. Dem Empfänger wird dann eine URL samt Passwort mitgeteilt, die er in einem Browser mit Tor-Unterstützung eingeben kann. Sobald die Daten heruntergeladen wurden, kann der Sender die temporäre Webseite schließen. Die Anwendung ist vor allem für Anwender gedacht, die sich mit Tor nicht besonders gut auskennen. Damit soll es sich von den anderen Filesharing-Werkzeugen unterscheiden, die es bereits seit geraumer Zeit für Tor und Invisible Internet Project gibt.

Wegen Greenwald entwickelt

Er habe Onionshare entwickelt, als er Glenn Greenwalds Buch über die Snowden-Affäre gelesen hatte, sagte Lee zu Wired. Da der Datenaustausch über das Internet nicht auf Anhieb klappte, sollten die Dokumente stattdessen per USB-Stick von Berlin nach Brasilien geflogen werden. Deshalb wurde Greenwalds Partner David Miranda am Flughafen Heathrow festgehalten und stundenlang verhört.

Der Code für Oinionshare liegt auf Git-Hub bereit. Gegenwärtig funktioniert das Werkzeug unter Linux und Mac OS X. Eine Version für Windows soll es demnächst geben.


eye home zur Startseite
Kondom 22. Mai 2014

Es ging auch nicht unbedingt um die Verbindung nach draußen, sondern nur um den...

MystiqueMax 22. Mai 2014

Du kannst aber technisch nicht von einem Passwort und einer Keyfile unterscheiden. Der...

Bouncy 22. Mai 2014

Eben deswegen sollte sowas jeder Nutzen, für jeden kleinen Mist, zum Testen, für...

Kondom 22. Mai 2014

Meinst du vielleicht dynamisches DNS? Indem du Server eines Drittanbierters nutzt? Was...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Starter Motors Generators GmbH, Schwieberdingen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. PDV-Systeme GmbH, Goslar
  4. Anklam Extrakt GmbH, Anklam


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  2. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  3. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. Online-Hundefutter

    150.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung

  2. Huawei

    Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt

  3. The Dash

    Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff

  4. Bugs in Encase

    Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken

  5. Autonomes Fahren

    Verbraucherschützer fordern "Algorithmen-TÜV"

  6. The Last Guardian im Test

    Gassi gehen mit einem computergesteuerten Riesenbiest

  7. E-Sport

    Cheats und Bots in Südkorea offenbar gesetzlich verboten

  8. Videocodecs

    Netflix nutzt VP9-Codec für Offlinemodus

  9. Kosmobits im Test

    Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!

  10. Open Data

    Daten für den Schweizer Verkehr werden frei veröffentlicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

Astrohaus Freewrite im Test: Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
Astrohaus Freewrite im Test
Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
  1. Cisco Global Cloud Index Bald sind 90 Prozent der Workloads in Cloud-Rechenzentren
  2. Cloud Computing Hyperkonvergenz packt das ganze Rechenzentrum in eine Kiste
  3. Cloud Computing Was ist eigentlich Software Defined Storage?

  1. Re: Stimmt

    martin28 | 16:39

  2. Klar, und der TÜV prüft dann Millionen Zeilen AI...

    Sinnfrei | 16:38

  3. Re: OT: Oneplus One

    Häxler | 16:37

  4. Re: Einsatzmöglichkeiten?

    TheUnichi | 16:37

  5. Re: Ist in Civilization überhaupt...

    teenriot* | 16:36


  1. 16:42

  2. 15:05

  3. 14:54

  4. 14:50

  5. 14:14

  6. 14:00

  7. 13:56

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel