Abo
  • Services:
Anzeige
Onhub
Onhub (Bild: TP-Link)

Onhub: Googles 13-Antennen-Router kommt nach Deutschland

Onhub
Onhub (Bild: TP-Link)

Der Google-Router Onhub erscheint hierzulande im ersten Quartal 2016, hat der Hardware-Partner TP-Link angekündigt. Im Onhub stecken ein Dutzend WLAN-Antennen - und eine zusätzliche.

TP-Link hat bekanntgegeben, den Google-Router Onhub im ersten Quartal 2016 in Deutschland veröffentlichen zu wollen. TP-Link ist Googles Hardware-Partner für den mit 13 Antennen ausgestatteten Router, ähnlich wie für Nexus-Smartphones mit Asus oder Huawei kooperiert wird. Der Preis des Onhub-Routers wird bei 230 Euro liegen, was grob den 200 US-Dollar vor Steuern entspricht, die Google in Nordamerika für die dortige Version aufruft.

Anzeige

Google hatte den Onhub im August 2015 vorgestellt und gesagt, Router gehörten nicht in Ecken auf dem Boden versteckt, sondern offen hingestellt - so sei der Empfang besser. In dem vergleichsweise unscheinbaren, zylinderförmigen Gerät stecken sechs Antennen für das 2,4- und sechs Antennen für das 5-GHz-Band sowie eine, die Übertragungsverzögerungen aufspüren soll. Der Onhub funkt mit 802.11 a/b/g/n/ac, zudem unterstützt er Bluetooth.

Angetrieben wird der Onhub-Router von Qualcomms Atheros IPQ8064-Chip mit zwei 1,4-GHz-Krait-Kernen, einem GByte RAM und vier GByte Flash-Speicher. Für einen WLAN-Router ist das sehr leistungsstarke Hardware. Weniger überzeugend ist die Ausstattung: Je ein einsamer Gigabit-Ethernet- und USB-3.0-Port sind sehr wenig, üblich sind fünf LAN-/WAN-Anschlüsse.

  • Google Onhub (Bild: TP-Link)
  • Google Onhub (Bild: TP-Link)
  • Google Onhub (Bild: TP-Link)
Google Onhub (Bild: TP-Link)

Die Einrichtung des Routers, auf dem Googles Android-basiertes Betriebssystem Brillo läuft, erfolgt einzig und alleine über die Android- oder die iOS-App und nicht über einen Browser. Der Onhub unterstützt die Smarthome-Funkprotokolle Thread, Weave und Zigbee. Google liefert Security-Upates automatisch aus, neue Funktionen soll der WLAN-Router künftig ebenfalls erhalten.

Nachtrag vom 12. Mai 2016

Der Verkaufsstart des Onhub-Routers hat sich auf unbestimmte Zeit nach hinten verschoben. Obwohl das Gerät Anfang 2016 erscheinen sollte, ist es weiterhin nicht offiziell in Deutschland verfügbar. Derzeit gibt es keine Informationen dazu, ob der Router überhaupt noch in Deutschland erscheinen wird.


eye home zur Startseite
mgh 23. Okt 2015

Also mein Ubiquiti Unify AP-AC macht genau nur dies. Und dann auch noch fantastisch gut...

DetlevCM 21. Okt 2015

Keine Ahnung ob es ein Gesetz gibt - gilt aber für mindestens 3 Betreiber aus der...

toreschlatter 20. Okt 2015

@ Test_The_Rest Ein Access Point ist ein Access Point, kein Router. Wenn beispielsweise...

gaym0r 20. Okt 2015

Und? Zusammenhang?

Little_Green_Bot 18. Okt 2015

Man soll den Router ja protzig in den Wohnbereich stellen, um die Abergläubigen zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hisense Europe Research & Development Center GmbH, Düsseldorf
  2. Pluradent AG & Co. KG, Offenbach
  3. Ford Forschungszentrum Aachen GmbH, Aachen
  4. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,97€
  2. 110,00€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Autonomes Fahren

    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

  2. No Man's Sky

    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

  3. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  4. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  5. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  6. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  7. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  8. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  9. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  10. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Radeon RX 460: AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
Radeon RX 460
AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  1. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  2. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor
  3. Radeon Pro SSG AMD zeigt Profi-Karte mit SSDs für ein TByte Videospeicher

Radeon RX 470 im Test: Die 1080p-Karte für High statt Ultra
Radeon RX 470 im Test
Die 1080p-Karte für High statt Ultra
  1. Radeons RX 480 Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter
  2. Radeon Software 16.7.2 Neuer Grafiktreiber macht die RX 480 etwas schneller
  3. Radeon RX 480 erneut vermessen Treiber reduziert Stromstärke auf PEG-Slot

Garmin Vivosmart HR+ im Hands on: Das Sport-Computerchen
Garmin Vivosmart HR+ im Hands on
Das Sport-Computerchen
  1. Fenix Chronos Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Garmin Edge 820 Radcomputer zeigt Position der Tourbegleiter

  1. Re: Wie bescheuert muss man eigentlich sein

    Erny | 03:37

  2. Ein paar Fragen

    spyro2000 | 03:26

  3. Re: Gibt es eigentlich ein DFKI Projekt...

    attitudinized | 03:11

  4. Re: Das Spiel ist okay (auf der PS4)

    hw75 | 03:03

  5. Re: Sommerloch, hm? Oder wollte der Autor sich in...

    xmaniac | 03:02


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel