Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue HTC One M9+
Das neue HTC One M9+ (Bild: HTC)

One M9+: HTC stellt M9-Variante mit hochauflösender Dual-Kamera vor

Das neue HTC One M9+
Das neue HTC One M9+ (Bild: HTC)

Nach dem M9 kommt das M9+: HTC hat in Peking eine neue Variante seines aktuellen Top-Smartphones vorgestellt. Hauptunterschiede sind das Display, die Dual-Kamera, der Prozessor und der Menü-Knopf mit Fingerabdrucksensor.

Anzeige

HTC hat mit dem One M9+ eine neue Variante seines erst kürzlich vorgestellten Android-Smartphones One M9 präsentiert. Das One M9+ sieht äußerlich aus wie das One M9, unterscheidet sich jedoch bei der Hardware.

  • Das One M9+ von HTC (Bild: HTC)
  • Das One M9+ von HTC (Bild: HTC)
  • Das One M9+ von HTC (Bild: HTC)
Das One M9+ von HTC (Bild: HTC)

So ist das Display mit 5,2 Zoll nicht nur um 0,2 Zoll größer, sondern mit 2.560 x 1.440 Pixeln auch hochauflösender als der Full-HD-Bildschirm des One M9. Die Pixeldichte liegt bei sehr hohen 565 ppi, das One M9 kommt auf 440 ppi.

Mediatek statt Qualcomm

Statt eines Snapdragon-810-Prozessors mit acht Kernen in Big-Little-Bauweise hat das One M9+ Mediateks Helio-X10-SoC. Dieser 64-Bit-Chip hat acht A53-Kerne, also anders als der Snapdragon 810 keine vier A57- und vier A53-Kerne. Die Taktrate liegt bei 2,2 GHz.

Die Hauptkamera hat wie beim One M9 20 Megapixel, allerdings hat HTC beim One M9+ die Dual-Kamera beibehalten. Wie beim One M8 können hier also Fotos gemacht werden, bei denen das Smartphone automatisch Tiefeninformationen sammelt. Dadurch kann im Nachhinein einfach der Fokus des Bildes verändert werden. Die Frontkamera ist wie beim One M9 eine Ultrapixel-Kamera mit 4 Megapixeln.

Home-Button mit Fingerabdrucksensor

Auffällig ist der Home-Button auf der Vorderseite: Bisher hatte HTC auf einen derartigen Hardware-Knopf verzichtet und komplett auf Software-Navigations-Tasten gesetzt. Grund für den Umschwung ist die Implementierung eines Fingerabdrucksensors: Dieser ist wie bei Samsung-Geräten im Home-Button untergebracht. HTC hat schon einmal in einem Smartphone einen Fingerabdrucksensor verbaut: Im HTC One Max steckte der Sensor auf der Rückseite, vergleichbar mit dem Ascend Mate 7 von Huawei.

Das One M9+ kommt mit Sense 7, es ist davon auszugehen, dass Android 5.0 alias Lollipop installiert ist. Auf der Frontseite hat das Smartphone wieder die charakteristischen Stereolautsprecher.

Nur für China vorgesehen

Das One M9+ wurde zunächst nur für den chinesischen Markt angekündigt, einen Preis gibt es noch nicht. Auf Nachfrage von Golem.de hat uns HTC mitgeteilt, dass das One M9+ nicht in Deutschland auf den Markt kommen soll.

Nachtrag vom 8. April 2015, 14:50 Uhr

Wie uns HTC mitgeteilt hat, wird das One M9+ nicht in Deutschland in den Handel kommen. Der Text wurde entsprechend angepasst.


eye home zur Startseite
TroyTrumm 09. Apr 2015

Ich fände es optimal, wenn das htc-Logo der Home-Button wäre und dementsprechend links...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WEMACOM Telekommunikation GmbH, Schwerin
  2. über Hanseatisches Personalkontor Hannover, Großraum Braunschweig
  3. FERCHAU Engineering GmbH, Saarland
  4. FERCHAU Engineering GmbH, Raum Saarbrücken / Raum Trier


Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,90€ statt 109,90€
  2. 74,90€
  3. (u. a. The Expendables 3 Extended 7,29€, Fight Club 6,56€, Predator 1-3 Collection 24,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Pangu

    Jailbreak für iOS 9.3.3 ist da

  2. Amazon Prime Air

    Lieferdrohnen könnten in Großbritannien bald starten

  3. Bildbearbeitung unmöglich

    Lightroom-App für Apple TV erschienen

  4. Quartalszahlen

    Apple-Gewinn bricht wegen schwächerer iPhone-Verkäufe ein

  5. SSD

    Crucial erweitert MX300-Serie um 275, 525 und 1.050 GByte

  6. Shroud of the Avatar

    Neustart der Ultima-ähnlichen Fantasywelt

  7. Spielekonsole

    In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges

  8. Nach Terroranschlägen

    Bayern fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung

  9. Android-Smartphone

    Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen

  10. Tim Sweeney

    "Microsoft will Steam zerstören"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen
  2. Mobilfunk Sicherheitslücke macht auch Smartphones angreifbar
  3. Master Key Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

  1. Re: Denkfehler

    chefin | 07:31

  2. Re: Windows wird sterben, weil die Leute von...

    eXXogene | 07:29

  3. Re: geringere Latenz steigert fps?

    PiranhA | 07:26

  4. Re: Microsoft schafft sich selber ab

    Little_Green_Bot | 07:26

  5. Re: Entweder gehen noch andere Abteilungen in die...

    holysmoke | 07:25


  1. 07:28

  2. 07:13

  3. 23:40

  4. 23:14

  5. 18:13

  6. 18:06

  7. 17:37

  8. 16:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel