Olympus Lite E-PL5 mit aufgeklapptem Objektiv
Olympus Lite E-PL5 mit aufgeklapptem Objektiv (Bild: Olympus)

Olympus Pen-Systemkameras mit Touchscreen

Olympus hat seine Systemkameras der PEN-Serie aktualisiert. Die Pen Lite E-PL5 und die Pen Mini E-PM2 sind mit Touchscreens ausgerüstet, die das Scharfstellen auf einen Bildbereich ermöglichen, wenn der Anwender darauf tippt.

Anzeige

Die neuen Pen-Modelle von Olympus heißen Lite E-PL5 und Mini E-PM2. Sie verwenden den gleichen 16,1-Megapixel-Sensor im Micro-Four-Thirds-Format. Die Lichtempfindlichkeit lässt sich bis ISO 25.600 einstellen. Die Pen Lite verfügt über einen neigbaren 3-Zoll-Touchscreen mit 460.000 Bildpunkten.

  • Olympus Lite E-PL5 (Bild: Olympus)
  • Olympus Lite E-PL5 (Bild: Olympus)
  • Olympus Lite E-PL5 (Bild: Olympus)
  • Olympus Lite E-PL5 (Bild: Olympus)
  • Olympus Lite E-PL5 (Bild: Olympus)
  • Olympus Lite E-PL5 (Bild: Olympus)
  • Olympus Mini E-PM2 (Bild: Olympus)
  • Olympus Mini E-PM2 (Bild: Olympus)
  • Olympus Mini E-PM2 (Bild: Olympus)
Olympus Lite E-PL5 (Bild: Olympus)

Das Display ist bei der Mini nicht schwenkbar, aber ebenfalls berührempfindlich. Beide Kameras verfügen außerdem über einen Bildstabilisator und zwölf Kunstfilter zum Verfremden der Fotos in der Kamera. Videos nehmen beide Kameras in Full-HD mit 30p in MPEG-4AVC/H.264 auf.

Die Pen Lite (E-PL5) misst 110,5 x 63,7 x 38,2 mm und wiegt 325 Gramm. Das Modell ist in den Farben Schwarz, Silber und Weiß erhältlich und soll zusammen mit dem Objektiv "14-42 mm 1:3.5-5.6 II R" für rund 700 Euro in den Handel kommen. Die Pen Mini (E-PM2) misst 109,8 x 64,2 x 33,8 mm und wiegt 269 Gramm. Es gibt sie auch in Rot und mit dem gleichen Objektiv für rund 600 Euro.


Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Mathematisch-Technische Assistenz 3D-Messtechnik für die Verkehrstechnik
    VITRONIC GmbH, Wiesbaden
  2. Storage Administratorin / Administrator
    IT.Niedersachsen, Hannover
  3. Software Entwickler Systemidentifikation und Regelungstechnik (m/w)
    GIGATRONIK Technologies GmbH, Ulm und Stuttgart
  4. Senior Softwareentwickler C# / .NET (m/w)
    PLSCOM GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Sony

    Smartwatch mit Armband aus E-Paper geplant

  2. Samsung SDC

    Displays werden bunter, biegsamer und fast durchsichtig

  3. Mozilla

    Ein-Klick-Suche im Firefox

  4. EU-Richtlinien beschlossen

    Recht auf Vergessen soll weltweit gelten

  5. Rekord

    Apple kommt Börsenwert von einer Billion US-Dollar näher

  6. Systemd und Launchd

    FreeBSD-Gründer sieht Notwendigkeit für modernes Init-System

  7. Internet und Energie

    EU will 315 Milliarden Euro für Netze mobilisieren

  8. Mobile Bürosuite

    Dropbox mit Microsoft-Office-Anschluss

  9. High Bandwith Memory

    SK Hynix liefert schnelleren Grafikkartenspeicher aus

  10. Streaming

    Wuaki lockt mit 4K-Filmen für Smart-TVs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Core M-5Y70 im Test: Vom Turbo zur Vollbremsung
Core M-5Y70 im Test
Vom Turbo zur Vollbremsung
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Prozessor Schnellster Core M erreicht bis zu 2,9 GHz
  3. Die-Analyse Intels Core M besteht aus 13 Schichten

Intel Edison ausprobiert: Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
Intel Edison ausprobiert
Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
  1. Intel Edison Kleinrechner mit Arduino-ähnlichem Board als Breakout

Android 5.0: Lollipop läuft schneller ohne Dalvik und länger mit Volta
Android 5.0
Lollipop läuft schneller ohne Dalvik und länger mit Volta
  1. Android 5.0 Root für Lollipop ohne neuen Kernel
  2. Lollipop Android 5.0 für deutsche Nexus-Geräte ist da
  3. SE Android In Lollipop wird das Rooten schwer

    •  / 
    Zum Artikel