Olympus MEG4.0
Olympus MEG4.0 (Bild: Olympus)

Olympus Displaybrille im Stil von Project Glass

Olympus Japan hat einen Brillenprotoyp vorgestellt, der vor einem Auge ein halbtransparentes Bild erscheinen lässt. Die Auflösung ist allerdings sehr gering und eine Kamera fehlt.

Anzeige

Der japanische Kamera- und Elektronikhersteller Olympus hat mit der MEG4.0 den Prototyp einer Datenbrille vorgestellt, die an Googles Modell Project Glass erinnert. Vor einem Auge des Trägers kann sie ein Bild einblenden, das mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln allerdings recht grob wirken dürfte.

Die MEG4.0 soll mit einer Akkuladung bis zu 2 Stunden funktionieren und kommuniziert über Bluetooth mit ihrer Bildquelle. Wer will, kann die Brille im Unterbrechungsmodus betreiben. Dabei schaltet sich die Brille alle 3 Minuten automatisch für 15 Sekunden ein und hält dann 8 Stunden durch. Ein Neigungssensor ist ebenfalls eingebaut. Die Signale können zum Steuern genutzt werden, teilte Olympus mit. Die Brille soll inklusive Akku weniger als 30 Gramm wiegen und 196 mm breit sein.

Eine Kamera ist bei dem Modell von Olympus im Gegensatz zu Googles Project Glass nicht integriert. Es ist nicht die erste Datenbrille des japanischen Herstellers: 2001 brachte Olympus mit der Eye-Trek FMD-20P eine Brille mit zwei TFT-Displays auf den Markt, die an die Playstation 2 angeschlossen werden konnte. Sie war jedoch undurchsichtig und schottete den Benutzer von der Außenwelt ab.

Wann die Olympus MEG4.0 auf den Markt kommen soll und was sie kosten wird, gab der Hersteller bislang nicht bekannt.


elgooG 06. Jul 2012

Ich finde es nett, wie sehr die IT und vor allem das Internet alle möglichen Berufe...

DigiManiac 06. Jul 2012

Schon vor 8-10 Jahren hatte Olympus so eine Brille auf der CeBIT gezeigt, allerdings nur...

Anonymer Nutzer 06. Jul 2012

"Wann die Olympus MEG4.0 auf den Markt kommen soll und was sie kosten wird", sondern wozu...

spambox 06. Jul 2012

Für diese Features würd ich persönlich weniger zahlen. Der reale Preis dürfte sich bei...

Kommentieren



Anzeige

  1. (System-)Administrator (m/w) für Monitoring- / Testsystem
    Unitymedia GmbH, Stuttgart-Wangen
  2. Anwendungs- und Softwareberater/in
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Datenbankadministrator und Windows Server Administrator (m/w)
    CROWN Gabelstapler GmbH & Co. KG, Feldkirchen bei München
  4. Fachinformatiker (m/w)
    ADAC TruckService GmbH & Co. KG, Laichingen

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TOPSELLER REDUZIERT: Amazon Fire TV Stick
    29,00€ statt 39,00€
  2. PREIS-TIPP: SanDisk SDSSDP-128G-G25 SSD 128GB
    49,99€
  3. PCGH-PCs mit GTX 970/980 inkl. Batman Arkham Knight + The Witcher 3

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. A10-7870K

    AMDs Kaveri-Refresh bietet mehr Takt und Kühlung

  2. Intelligente Scanner-App

    Office Lens für Android gibt es im Play Store

  3. Freifunker

    Offene Funknetze von neuer Vorratsspeicherung betroffen

  4. Studie

    Docker-Images oft mit Sicherheitslücken

  5. Smart Cast

    Lenovos Smartphone mit drehbarem Laserprojektor

  6. Precision M3800 und Book XC1505 im Test

    Schwergewichtige Linux-Notebooks für zu Hause

  7. Xbox One

    Hinweis auf Headset-Ausgang am Controller

  8. SoC

    Konkurrent will Broadcom für 35 Milliarden Dollar kaufen

  9. Projekthoster

    Sourceforge bündelt Adware in Gimp-Downloads

  10. Thinkpad 10

    Lenovos Windows-10-Tablet bekommt den neuen Atom X7



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Soziales Netzwerk Sociax: Das Facebook mit mehr Privatsphäre
Soziales Netzwerk Sociax
Das Facebook mit mehr Privatsphäre
  1. Nepal Facebook, Google und Openstreetmap helfen Erdbebenopfern
  2. Karrierenetzwerk LinkedIn will Zukauf für 1,5 Milliarden US-Dollar
  3. Soziale Netzwerke Vernetzt und zugenäht!

Berlin E-Prix: Motoren, die nach Star Wars klingen
Berlin E-Prix
Motoren, die nach Star Wars klingen
  1. Funktechnik Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

  1. Was ist aus den Aussagen von früher geworden

    Keridalspidialose | 14:01

  2. Re: wofür denn einen Eingang am Controller?

    Hotohori | 14:01

  3. Re: Aber was sind die offiziellen Quellen?

    JensM | 14:01

  4. Re: Ich glaube er bezog es auf jede kleine Idee

    GodsBoss | 14:01

  5. Re: Privatsender abschaffen

    azeu | 14:01


  1. 14:00

  2. 13:50

  3. 13:02

  4. 12:40

  5. 12:32

  6. 12:02

  7. 11:36

  8. 11:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel