Oki: Laserdrucker mit weißem Toner
In den WT-Druckern von Oki wird weißer Toner verwendet. (Bild: jill570641/CC BY-SA 2.0)

Oki Laserdrucker mit weißem Toner

Oki hat einen LED-Farblaserdrucker vorgestellt, dem der schwarze Toner fehlt. Stattdessen ist eine weiße Farbkartusche enthalten. Schwarz wird durch das Mischen der drei Grundfarben erzeugt.

Anzeige

Der LED-Farblaserdrucker für A3-Papier, Oki ES9420WT, und der ES7411WT für A4-Papier sind mit einer speziellen Tonerfüllung ausgestattet. Sie ist weiß. Dazu kommen die drei Farben Cyan, Magenta und Gelb, die zusammengemischt auch für schwarze Farbaufträge herhalten müssen, da den Geräten ein schwarzer Toner fehlt.

Okis A4-Weißdrucker druckt im A4-Format bis zu 34 Seiten pro Minute. Er kann auch lange Papierformate bis 215 x 1.200 mm sowie Karton mit 250 Gramm pro Quadratmeter bedrucken. Der Weißdruck auf farbigem Karton ermöglicht die Erstellung von Hinweistafeln und Karten.

Der A3-Drucker ES9420WT kann bis zu 16 A3-Farbseiten pro Minute ausgeben und Banner bis 328 x 1.200 mm bedrucken. Hier lassen sich gar Kartons mit bis zu 330 Gramm pro Quadratmeter knickfrei einziehen. Auch spezielle mattierte Folien für den Proof-Druck von Verpackungsmaterialien lassen sich verarbeiten. Mit Transferfolien können Textilien und Hölzer mit den Drucken versehen werden, die einfach aufgebügelt werden. Dank der weißen Tonerfarbe ist das auch mit dunklen Untergründen möglich.

Das A3-System soll unter 10.000 Euro kosten und die A4-Variante will Oki für unter 3.000 Euro anbieten. Was der Toner kostet, verriet Oki noch nicht.


Gonzo 15. Sep 2012

Die Oki LEDs werden z.B. von Floristen für das Bedrucken von Kranzschleifen benutzt, die...

Ultronkalaver 14. Sep 2012

Es ist ein Nieschenprodukt und nicht für die breite Masse gedacht. Daher ist das schon ok...

Fotobar 14. Sep 2012

Da brauch nichts trocknen...

TC 14. Sep 2012

und man kann bedrucktes Papier wiederverwenden! :D

lolwut 14. Sep 2012

Naja für Digitaldrucke sind Farbkopierer auf Tonerbasis schon noch recht gängig, da sich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in Operations Research im Bereich logistische Netzplanung
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  2. IT-Infrastruktur Security Spezialist (m/w)
    NRW.BANK, Düsseldorf
  3. Software Supporter (m/w) für den internationalen Kunden HelpDesk
    TONBELLER AG, Bensheim
  4. IT-Specialist Partner + TV Audience Measurement (TVAM) Coordinator (m/w)
    GfK SE, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wissenschaft

    Wenn der Quantencomputer spazieren geht

  2. Cloud

    Erstmals betriebsbedingte Kündigungen bei SAP

  3. Microsoft

    Windows 10 Technical Preview ist da

  4. Omnicloud

    Fraunhofer-Institut verschlüsselt Daten für die Cloud

  5. Anonymisierung

    Tor könnte bald in jedem Firefox-Browser stecken

  6. Gutscheincodes

    Taxi-Unternehmer halten auch Ubertaxi für illegal

  7. Chris Roberts

    "Star Citizen ist heute besser als ich es mir erträumte"

  8. Leistungsschutzrecht

    Google keilt gegen Springer und Burda

  9. Onlinehändler

    Zalando geht an die Börse

  10. Panoramafreiheit

    Wikimedia erreicht Copyright-Änderungen in Russland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Deutsche Telekom: 300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
Deutsche Telekom
300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
  1. Deutsche Telekom Umstellung auf VoIP oder Kündigung
  2. Entlassungen Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
  3. Mobile Encryption App angeschaut Telekom verschlüsselt Telefonie

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. HP Proliant m400 Moonshot-Microserver mit 64-Bit-ARM-Prozessoren
  2. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

Trainingscamp NSA: Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
Trainingscamp NSA
Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
  1. Vorratsdatenspeicherung NSA darf weiter Telefondaten von US-Bürgern sammeln
  2. Prism-Programm US-Regierung drohte Yahoo mit täglich 250.000 Dollar Strafe
  3. NSA-Ausschuss Grüne "frustriert und deprimiert" über Schwärzung von Akten

    •  / 
    Zum Artikel