Anzeige
Syrischer Computernutzer (im Oktober 2012 in Aleppo): Mutmaßliche Beteiligung der Behörden
Syrischer Computernutzer (im Oktober 2012 in Aleppo): Mutmaßliche Beteiligung der Behörden (Bild: Tauseef Mustafa/AFP/Getty Images)

Offline Syrien erneut vom Internet abgeschnitten

Syrien ist seit Dienstagabend vom Internet abgeschnitten. Experten gehen davon aus, dass es sich um eine vorsätzliche Aktion handelt. Es nicht das erste Mal, dass das Bürgerkriegsland offline ist.

Anzeige

In dem Bürgerkriegsland Syrien ist erneut das Internet abgeschaltet worden. Kurz vor 21 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ) sei der Datenverkehr von und nach Syrien abgebrochen, berichten verschiedene Stellen.

Das US-Unternehmen Umbrella Security Labs meldete ab 20:45 Uhr einen immensen Einbruch des Datenverkehrs aus Syrien. Google teilt in seinem Transparenzbericht mit, dass es in Syrien eine Störung für "alle Produkte" gebe. Diese dauert offensichtlich auch am Mittwochmittag an.

Von der Welt abgeschnitten

Die US-Unternehmen Renesys und Umbrella Security Labs gehen beide davon aus, dass die Behörden das Land absichtlich vom Internet abgeschnitten haben. Der syrische IP-Adressraum sei mit einem Mal verschwunden gewesen, berichtet Umbrella Security Labs. Damit könne Syrien nicht mehr mit dem Rest der Welt kommunizieren. Es sei unklar, ob die Internetkommunikation im Land ebenfalls betroffen sei.

Es ist nicht das erste Mal, dass Syrien offline ist: Im November vergangenen Jahres war das Land schon einmal mehrere Tage vom Internet abgeschnitten. Regierung und Opposition beschuldigten sich gegenseitig, für den Ausfall verantwortlich zu sein. Es gab aber Hinweise auf eine Beteiligung der Regierung.

Vier Verbindungen

Syrien ist laut New York Times über vier Kabel mit dem Internet verbunden - drei Unterwasserkabel und eine Leitung über Land in die Türkei. Der staatliche Telekommunikationsanbieter Syrian Telecommunications Establishment sowie alle Internetprovider residieren in demselben Gebäude.

In Syrien tobt seit zwei Jahren ein Bürgerkrieg. Er ist aus friedlichen Protesten gegen die Regierung von Staatschef Baschar al-Assad im Zuge des arabischen Frühlings entstanden. Inzwischen bekämpfen sich in dem vorderasiatischen Land verschiedene Gruppierungen. Der Krieg soll bis Anfang 2013 mehr als 70.000 Menschenleben gekostet haben.


eye home zur Startseite
ah_rx 09. Mai 2013

Die Mutanten rennen da aber schon seit Jahren rum :-)

volkskamera 08. Mai 2013

Zumindest auf der Google-Seite sind die Verbindungen seit ein paar Stunden wieder verfügar

kiss 08. Mai 2013

Kann das sein? ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler/in / Wirtschaftsinformatiker/in
    Semmel Concerts Entertainment GmbH, Berlin oder Bayreuth
  2. Technical Consultant - Partner Services (m/w)
    GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin, Sankt Ingbert
  3. Web / PHP Developer (m/w)
    emarsys interactive services GmbH, Berlin
  4. Presales Consultant (m/w)
    Hornetsecurity GmbH, Hannover

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. NEU: Angebote der Woche
    (u. a. The Dressmaker 11,97€, The Trust 11,97€, Barca 11,97€)
  2. VORBESTELLBAR: Batman v Superman: Dawn of Justice Ultimate Collector's Edition (inkl. 3D-Steelbook & Batman Figur) (exklusiv bei Amazon
    139,99€
  3. Star Wars: Trilogie I-III [Blu-ray]
    33,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. VATM

    Vectoring in Mecklenburg-Vorpommern braucht 20.476 KVz

  2. Arkane Studios

    Dishonored 2 erscheint im November 2016

  3. OpenSSL-Update

    Die Rückkehr des Padding-Orakels

  4. Stellenabbau

    Mobilfunkentwicklung bei Nokia Stuttgart soll schließen

  5. HTC 10

    Update soll Schärfe bei Fotos verbessern

  6. Ratsch

    Google beantragt Patent auf zerreißbare Displays

  7. DNS:NET

    "Nicht jeder Kabelverzweiger bekommt Glasfaser von Telekom"

  8. Wileyfox Swift

    Cyanogen-OS-Smartphone für 140 Euro

  9. Liquid Jade Primo

    Acers Windows-10-Smartphone mit Continuum ist erschienen

  10. Bundeskriminalamt

    Geldfälscher sind zunehmend über das Netz aktiv



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snowden: Natural Born Knüller
Snowden
Natural Born Knüller
  1. IT-Planungsrat Hardware darf keine "schadenstiftende Software" haben
  2. Biere 2 Telekom steckt dreistelligen Millionenbetrag in Rechencenter
  3. Spionage Regierung schaut US-Auftragsfirmen genauer auf die Finger

Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
Das Flüstern der Alten Götter im Test
Düstere Evolution
  1. E-Sports ESL schließt Team Youporn aus
  2. Blizzard Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware

PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

  1. Re: Was sind das alles für Kommentare?

    RichardEb | 08:05

  2. Re: Blizzard

    TTX | 08:01

  3. Re: Was haben die Leute gegen Papier?

    Bautz | 08:01

  4. Und jetzt noch ...

    Bautz | 07:59

  5. Re: ja dann den Klageweg beschreiten wenn es...

    AllDayPiano | 07:57


  1. 21:04

  2. 17:55

  3. 17:52

  4. 17:37

  5. 17:10

  6. 16:12

  7. 15:06

  8. 14:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel