Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon plant offenbar einen Buchladen in Berlin.
Amazon plant offenbar einen Buchladen in Berlin. (Bild: Metropolico.org/CC-BY-SA 2.0)

Offline-Geschäft: Amazon plant Buchladen in Berlin

Amazon plant offenbar einen Buchladen in Berlin.
Amazon plant offenbar einen Buchladen in Berlin. (Bild: Metropolico.org/CC-BY-SA 2.0)

Amazon denkt über einen eigenen Buchladen in Berlin nach. Bisher hat der E-Commerce-Händler keine Niederlassungen mit Publikumsverkehr in Deutschland.

Amazon überlegt laut einem Bericht des Berliner Tagesspiegels, in der Hauptstadt eine eigene Buchhandlung zu eröffnen. Deutschland-Chef Ralf Kleber sagte der Zeitung: "Läden einzurichten war immer eine Option. Berlin wäre ein Top-Kandidat für einen Amazon-Laden."

Anzeige

In keiner anderen Stadt in Deutschland habe Amazon so viel investiert wie in Berlin. In Seattle, Amazons Heimatstadt, eröffnete das E-Commerce-Unternehmen im vergangenen Monat bereits eine Buchhandlung.

Nach Ansicht vieler Buchhändler ist Amazon mitverantwortlich dafür, dass ihre Geschäfte schlechter laufen. Durch die Buchpreisbindung kosten Bücher bei Amazon allerdings ebenso viel wie im stationären Handel. Nachteile des Onlinehandels sind indes, dass die Kunden in vielen Büchern vor dem Kauf nicht schmökern und sie nicht gleich mitnehmen können.

Mit Blick auf die häufigen Streiks bei Amazon sagte Kleber nur: "Mal ehrlich: Wenn Glatteis ist, juckt uns das weit mehr, als wenn Verdi zum Arbeitskampf aufruft. Es hat noch kein Paket seinen Adressaten zu spät erreicht, weil gestreikt wurde."

Bei Amazon gibt es keine Tarifverträge - um diese wird seit dem Frühjahr 2013 und aktuell wieder an einigen Standorten gerungen. Verdi will den US-Versandhändler zur Aufnahme von Tarifverhandlungen über Bedingungen des Einzelhandels bringen. Amazon lehnt jedes Gespräch strikt ab und verweist auf eine Bezahlung am oberen Ende dessen, was in der Logistikbranche üblich sei.


eye home zur Startseite
MK899 08. Dez 2015

Erstmal kurz zum klarstellen - vielleicht wäre dies ein Thema, was man besser direkt...

Garius 07. Dez 2015

Och, wieso ist das denn schlimm? Lass sie doch ihre Erfahrungen machen.

MK899 07. Dez 2015

Natürlich wäre dies nicht die Aufgabe der Gewerkschaften. Gewerkschaften waren schon...

Gonzo333 07. Dez 2015

"Nachteile des Onlinehandels sind indes, dass die Kunden in vielen Büchern vor dem Kauf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Signavio GmbH, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  4. eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Chemnitz


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute: Bang & Olufsen BeoPlay A1 für 179,00€)
  2. (u. a. Xbox One S + 2. Controller + 4 Spiele für 319,00€, SanDisk 32-GB-USB3.0-Stick 9,00€ u...

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  2. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  3. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  4. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  5. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  6. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  7. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  8. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  9. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  10. Raumfahrt

    Europa bleibt im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Re: mich hat keiner gefragt

    Faksimile | 19:04

  2. Re: 4000¤ - WTF?

    körner | 19:03

  3. Re: tatsächlich eigentlich eine gute Entwicklung.

    Bujin | 19:02

  4. Re: Bulls....

    Trott | 18:49

  5. Es sind immer die Ausländer

    Strongground | 18:39


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel