John McAfees Facebook-Seite
John McAfees Facebook-Seite (Bild: Karen Bleier/AFP/Getty Images)

Offizielles Blog John McAfee soll gefasst worden sein

John McAfee soll an der mexikanischen Grenze zu Belize gefasst worden sein, sagt sein Freund Chad Essley. Die US-Botschaft in Belize hat das bisher nicht bestätigt.

Anzeige

Der in einem Mordfall als Zeuge gesuchte John McAfee soll in Belize an der Grenze zu Mexiko gefasst worden sein. Das berichtet sein offizielles Blog, das von seinem Freund, dem US-Manager Chad Essley, geführt wird. Der Bericht sei nicht offiziell bestätigt, sagte Essley Golem.de auf Anfrage.

Die US-Botschaft in Belize habe keine Informationen über die Verhaftung von McAfee, heißt es in mexikanischen Medien.

Nach McAfee wird wegen einer Befragung zu den Umständen des gewaltsamen Todes seines Nachbarn, des US-amerikanischen Auswanderers Gregory Faull, gesucht. Die Leiche des 52-jährigen Faull wurde am 11. November 2012 gefunden. Faull starb an einer Schussverletzung am Kopf. McAfee sagte, er habe sich vor der Polizei versteckt, weil er Angst habe, dass er bei der Festnahme von korrupten Polizisten getötet werde. Faull sei "ein Ärgernis" gewesen, aber er habe ihn nicht getötet.

Laut New York Times hat McAfee Regierungsvertreter beschuldigt, den Mord angeordnet zu haben. Sie hätten eigentlich ihn töten wollen, aber den falschen Weißen erwischt.

Belizes Regierungschef Dean Barrow hatte den Flüchtigen als verwirrt bezeichnet. Barrow sagte der San Pedro Sun in einem Videobericht: "Ich will nicht unfreundlich sein, aber er scheint sehr paranoid zu sein, ich würde so weit gehen zu sagen, er ist meschugge." Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters soll McAfee Designerdrogen konsumieren. Außerdem zeige er sich in der Öffentlichkeit oft mit mehreren Bodyguards und einer Schusswaffe im Gürtel, berichtet die Agentur unter Berufung auf Regierungsvertreter.

Der 67-jährige Softwaremillionär wohnte in einem abgelegenen Teil im Norden des Landes, knapp zehn Kilometer von der Stadt San Pedro entfernt.

Nachtrag vom 3. Dezember 2012, 14:27 Uhr

McAfee hat in einem aktuellen Blogposting erklärt, dass er sicher sei und Belize verlassen habe. Er wolle in den zentralamerikanischen Staat zurückkehren, sobald er seine Begleiterin Sam in Sicherheit gebracht habe. Zwei Journalisten des Vice Magazine würden McAfee begleiten.


redwolf 04. Dez 2012

http://www.vice.com/de/read/wir-sind-mit-john-mcafee-auf-der-flucht

redwolf 04. Dez 2012

Belize scheint nicht so scheiße zu sein, nur deren Regierung.

gaym0r 04. Dez 2012

Alles klar, Chef! :D

beaver 04. Dez 2012

Ne, da ist noch ne viel längere Vorgeschichte, mit Biolaboren, Hausdurchsuchung bei...

ChristianG 03. Dez 2012

War nur sein Double: http://www.whoismcafee.com/i-am-safe/

Kommentieren



Anzeige

  1. Professional System Engineer (m/w) für Microsoft Exchange
    Diehl Informatik GmbH, Nürnberg
  2. Scientific Employees (m/w) for the division Audio & Multimedia
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. Software-Tester (m/w) Test­auto­matisierung
    Sogeti Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. Software-Tester / Test­manager (m/w)
    SOGETI Deutschland GmbH, verschiedene Standorte

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NEU: Fast & Furious 7 - Extended Version (inkl. Digital Ultraviolet) [Blu-ray]
    14,99€
  2. VORBESTELLBAR: The Expendables Trilogy - Steelbook/Uncut [Blu-ray] [Limited Edition] FSK 18
    32,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. NEU: Blu-rays je 8,97 EUR oder günstiger
    (u. a. Who am I, The Amazing Spider-Man, Frankenweenie, Larry Flynt)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Asus GX700

    Übertakter-Notebook läuft mit WaKü und geheimer Nvidia-GPU

  2. Testlauf

    Techniker Krankenkasse zahlt Ärzten Online-Videosprechstunde

  3. Mate S im Hands On

    Huawei präsentiert Smartphone mit Force-Touch-Display

  4. Smartwatch

    Huawei Watch kostet so viel wie Apples iWatch

  5. Sonys Xperia-Z5-Modellreihe im Hands on

    Das erste Smartphone mit 4K-Display

  6. Für unterwegs und Homeoffice

    Telekom bietet den neuen Service "One Number"

  7. Copyrightstreit um Happy Birthday

    Kinderlieder gegen Time Warner

  8. Star Wars

    Galaxy of Heroes auf dem Mobilegerät

  9. Verdeckte PR

    Wikipedianer schmeißen Sockenpuppen raus

  10. Ideapad Miix 700 im Hands On

    Lenovo baut ein Surface



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
Primove in der Hauptstadt
Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
  1. Berliner Verkehrsbetriebe Update legt elektronischen Echtzeit-Fahrplan tagelang lahm
  2. Bombardier Primove Eine E-Busfahrt, die ist lustig
  3. Bombardier Primove Erste Tests mit Induktionsbussen in Berlin

Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

  1. Zusammenlegung von Account- und Forum-Login

    Tyler Durden | 20:53

  2. Re: Was für eine sinnlose Umweltbelastung...

    TrudleR | 20:53

  3. Re: In dem alter ein Smartphone?

    jidmah | 20:52

  4. Re: Da ist mehr möglich

    Bouncy | 20:52

  5. Re: Es bleibt zu teuer

    Shackal | 20:52


  1. 18:20

  2. 17:49

  3. 17:43

  4. 17:24

  5. 16:45

  6. 15:23

  7. 15:13

  8. 14:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel