Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft Office gibt es jetzt als App für Android.
Microsoft Office gibt es jetzt als App für Android. (Bild: Microsoft)

Office Mobile Microsoft bringt Office für Android

Nach der Version für iOS gibt es jetzt auch für Android eine Office-App von Microsoft - diese können jedoch nur Office-365-Abonnenten auf Smartphones nutzen. Deutsche Office-Nutzer müssen noch warten, bis die App auch hier erscheint.

Anzeige

Microsoft hat mit Office Mobile for Office 365 eine eigene Android-App für seine Office-Software veröffentlicht. Damit können Nutzer von unterwegs Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien bearbeiten und erstellen. Die App an sich ist kostenlos, steht aber nur Abonnenten von Office 365 zur Verfügung. Diese Einschränkung dürfte den Regeln von Googles Play Store geschuldet sein. Denn würde Microsoft die Office-App über den Play Store zum Kauf anbieten, so müsste Microsoft einen Teil seiner Einnahmen an Google abführen. Mit Beschränkung auf bestehende Aboverträge umgeht Microsoft Zahlungen an Google.

  • Excel-Tabellen in Microsoft Office Mobile (Bilder: Microsoft)
  • Textverarbeitung in Microsoft Office Mobile
  • Die Dateiübersicht von Microsoft Office Mobile
  • Powerpoint-Präsentation in Microsoft Office Mobile
Excel-Tabellen in Microsoft Office Mobile (Bilder: Microsoft)

Nutzer können mit Office Mobile Dateien bearbeiten, die bei den Cloud-Diensten Skydrive oder Sharepoint gespeichert sind. Auf dem Gerät selbst können offenbar keine Dateien gespeichert werden. Mit Office Mobile veränderte Texte, Tabellen und Präsentationen werden über den Cloud-Speicher synchronisiert und stehen anschließend in aktualisierter Form auch für andere Geräte wie PCs oder weitere Smartphones zur Verfügung.

Kürzlich auf PC mit Office bearbeitete Dokumente erscheinen in Office Mobile in einem eigenen Reiter "Kürzlich bearbeitete Dokumente". Wird ein Text auf dem Smartphone gelesen und anschließend auf einem PC geöffnet, wird die letzte Leseposition automatisch synchronisiert.

Offlinebearbeitung möglich

Dokumente können mit Office Mobile auch offline bearbeitet werden. Wenn der Nutzer wieder mit seinem Smartphone online geht, werden die Änderungen in der Cloud gespeichert. Per E-Mail können Dokumente direkt aus der App heraus verschickt werden.

Wie bei der Office-Mobile-App für iOS ist die Benutzung auf Smartphones beschränkt. Microsoft betont zwar, dass die Eingabe für kleine Bildschirme optimiert sei, viele Nutzer dürften sich aber eine Tabletkompatibilität wünschen. Tabletnutzer sind weiterhin auf die kostenlose Onlineversion von Office angewiesen, für die jedoch kein Office-365-Abo nötig ist.

Noch nicht in Deutschland erhältlich

Momentan ist Office Mobile ausschließlich in den USA erhältlich. Einen Zeitplan, wann die App auch in Deutschland erscheinen soll, hat Microsoft nicht angegeben.


eye home zur Startseite
IT.Gnom 02. Aug 2013

Schlagzeile: Office Mobile - Microsoft bringt Office für Android reicht das nicht ?

Wombatz 02. Aug 2013

Da ich die äquivalente Microsoft-Office-Mobile-Version schon mal auf einem iPhone...

SoniX 02. Aug 2013

Ich weiß doch. :-)

Himmerlarschund... 01. Aug 2013

"Die Leute wollen Geld sparen" passt aber irgendwie nicht zu einem Abo-Modell. Ich für...

Lord Gamma 01. Aug 2013

Unter Android kann man mit der Google-Drive-Anwendung höchstens offline Dokumente lesen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München
  2. KNV Logistik GmbH, Erfurt
  3. FUCHS SCHMIERSTOFFE GmbH, Mannheim
  4. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6600K + Geforce GTX 1070 OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, aufgehängt, aufgegeben

  2. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  3. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  4. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  5. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  6. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  7. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung

  8. Copyright

    Klage gegen US-Marine wegen 558.466-mal Softwarepiraterie

  9. Cosmos Rings

    Rollenspiel für die Apple Watch

  10. STARTTLS

    Keine Verschlüsselung mit der SPD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

Nintendo auf dem Smartphone: Pokémon Go Out!
Nintendo auf dem Smartphone
Pokémon Go Out!
  1. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland
  2. Pokémon Go Verbraucherschützer reichen Abmahnung gegen Niantic ein
  3. Wearable Pokémon Go Plus grundsätzlich vorbestellbar

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  2. Surround-Video Nico360 filmt 360-Grad-Videos zwischen Fingerspitzen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

  1. Re: Testversion

    Atzeonacid | 11:10

  2. Re: Mich würde mal Wundern, wann sie Kaffee als...

    nnx | 11:06

  3. Re: Fragwürdiges Funktionsprinzip

    ve2000 | 11:03

  4. Re: Kann mit das bitte mal jemand für Laien erklären?

    Graveangel | 11:01

  5. Re: Und schon ist alles weg...

    lolig | 10:53


  1. 09:01

  2. 18:26

  3. 18:00

  4. 17:00

  5. 16:29

  6. 16:02

  7. 15:43

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel