Die Octane-SSD
Die Octane-SSD (Bild: OCZ)

OCZ Erste 2,5-Zoll-SSD mit 1 TByte kommt bald

Mit einem neuen Modell der Serie Octane bietet OCZ die erste SSD im 2,5-Zoll-Format mit einer Kapazität von 1 TByte an. Das auf einem Indilinx-Controller basierende Laufwerk ist noch nicht verfügbar, aber bereits zu Preisen über 2.000 Euro gelistet.

Anzeige

Wie aus einer bei Akihabara veröffentlichten Mitteilung von OCZ hervorgeht, wird das Unternehmen bald ein neues Modell seiner Octane-SSDs ausliefern. Angekündigt wurde das Gerät bereits im Herbst 2011. Statt bisher höchstens 512 GByte für diese Serie wird das neue Laufwerk eine Kapazität von 1 TByte bieten.

Es wäre damit die erste SSD im Standard-Formfaktor eines 2,5-Zoll-Laufwerks, das diese Datenmenge speichern kann. SSDs als PCI-Express-Steckkarte mit weit über 1 TByte gibt es bereits, auch von OCZ unter dem Namen Revodrive.

Die neue Octane arbeitet mit dem Controller "Everest" von Indilinx, ein Unternehmen, das OCZ im März 2011 übernommen hatte. Beim Schreiben soll die SSD 330 MByte/s erreichen, und beim Lesen 460 MByte/s. Möglich macht das eine Schnittstelle für 6-GBit-Sata. Bei zufälligen Zugriffen auf 4 Kilobyte große Blöcke sollen IOPS von 32.000 beim Lesen und 24.000 beim Schreiben erreicht werden. Dabei hilft ein 512 MByte großer Cache aus DRAM. Er ist vermutlich wie bei anderen SSDs durch einen kleinen Stromspeicher gepuffert.

Eine offizielle Preisempfehlung gibt es noch nicht, das Laufwerk wird aber bereits bei deutschen Hardwareversendern gelistet und dürfte demnach bald verfügbar sein. Die bisher zum Beispiel bei Alternate genannten Preise liegen zwischen 2.000 und 2.300 Euro. Die große Octane ist damit wesentlich teurer als frühere Modelle, so kostet beispielsweise die Octane mit 512 GByte nur rund 700 Euro.


Endwickler 22. Mai 2012

Wow, 70 mal jeden Monat den Rechner angeschaltet, Jeden Tag einmal am Morgen und einmal...

Endwickler 22. Mai 2012

Es ist sogar wirtschaftlich interessant, SSD statt Festplatte zu benutzen, wenn es um zu...

Trollster 03. Mai 2012

Hängt vermutlich damit zusammen, dass die Kanäle voll besetzt sind. Glaub der Controller...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Solution Architect (m/w) Asset- and Configuration Management
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. ABAP Software Ingenieur (m/w) für Entwicklung und Support
    REALTECH AG, Walldorf
  3. Product Manager Software (m/w)
    Kontron Europe GmbH, Augsburg
  4. Process Owner (m/w) IT Financial Management - Methoden und Prozesse
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. Transcend 1.000-GB-SSD
    329,99€
  2. NEU: Ryse: Son of Rome (PC Steam Code)
    15,97€ USK 18
  3. GÜNSTIGER: The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
    14,99€ (bald ohne Abo spielbar!)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Wirtschaftsminister

    NRW will 100 Millionen Euro in Breitbandausbau stecken

  2. Word, Excel, Powerpoint

    Microsoft veröffentlicht neue Office-Apps für Android

  3. 3D-Filme im Flugzeug

    Gear VR fliegt in Qantas' A380 mit

  4. Verkehrsgerichtstag

    Nehm will Mautdaten zur Verbrechensaufklärung nutzen

  5. Far Cry 4 & Co

    Mindestens 150.000 Euro Schaden durch Key-Reseller

  6. Certify and go

    BSI räumt lasche Kontrolle von BND-Überwachungsgeräten ein

  7. MariaDB Maxscale

    Die fehlende Komponente für verteilte MySQL-Setups

  8. Sailfish-OS-Tablet

    Jolla geht in die nächste Runde

  9. Serious Games

    Landwirt und Forstwirt im Anmarsch

  10. Stark gestiegener Gewinn

    LG verkauft mehr Smartphones und Fernseher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Neues Betriebssystem: Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
Neues Betriebssystem
Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
  1. GDC 2015 Windows-10-Smartphones werden acht Kerne haben
  2. Technical Preview mit Cortana Windows 10 Build 9926 steht zum Download bereit
  3. Microsoft Nicht alle Windows-Phone-Smartphones erhalten Windows 10

Hör-Spiele: Games ohne Grafik
Hör-Spiele
Games ohne Grafik

Heimkino-Raumklang von oben: Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
Heimkino-Raumklang von oben
Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
  1. DTS:X Probe gehört Dolby-Atmos-Konkurrent arbeitet mit Deckenlautsprechern
  2. Surround-Sound Holpriger Start für Blu-ray-Discs mit Dolby Atmos
  3. Interstellar in 70 mm Berliner Zoo Palast schiebt die Digitalprojektoren beiseite

    •  / 
    Zum Artikel