Abo
  • Services:
Anzeige
Oculus Social Features
Oculus Social Features (Bild: Oculus VR)

Oculus Social Features: Der Schritt zu Facebook in VR ist getan

Oculus Social Features
Oculus Social Features (Bild: Oculus VR)

Die neuen Oculus Social Features ermöglichen es Nutzern von Samsungs Gear VR, gemeinsam Quizfragen zu lösen, zusammen Spiele zu spielen oder Twitch zu schauen. Zudem kann der eigene Facebook-Account für 360-Grad-Videos verknüpft werden.

Oculus VR hat begonnen, Social Features für Samsungs Gear VR auszuliefern. In einem Blogeintrag beschreibt der Entwickler mehrere neue Funktionen, die noch ohne direkte Facebook-Verbindung auskommen. Ab nächster Woche kann jedoch der eigene Account mit dem Oculus-Konto verknüpft werden, um 360-Grad-Videos aus dem sozialen Netzwerk zu teilen.

Anzeige

Vorerst kann die Gear-VR-Community gemeinsam sogenannte Social Games spielen, beispielsweise das neue Social Trivia von Oculus VR selbst. Darin beantworten bis zu vier Teilnehmer in einem virtuellen Raum Wissensfragen. Statt Profilfotos und echter Namen können Nicknames und Avatare verwendet werden. Ebenfalls als gemeinsames Erlebnis konzipiert ist die Möglichkeit, als Gruppe Twitch- oder Vimeo-Inhalte zu betrachten.

  • Social Trivia (Bild: Oculus VR)
  • Herobound Gladiators (Bild: Oculus VR)
  • Facebook-Videos (Bild: Oculus VR)
  • 360-Grad-Video (Bild: Oculus VR)
Social Trivia (Bild: Oculus VR)

Multiplayer-Spiele und optionale Facebook-Integration

Das neue und kostenlose Herobound Gladiators ist ein Multiplayer-Titel, in dem bis zu vier Mitspieler aus einer leicht gekippten Draufsicht Dämonen und Goblins verdreschen. Damit koordinierte Aktionen klappen, unterstützt Herobound Gladiators eine Sprachübertragung. Mit sechs auswählbaren Charakteren, 16 Arenen und über 30 Gegnertypen inklusive vier Bossen ist Herobound Gladiators ein durchaus umfangreicher VR-Titel.

Ab nächster Woche können Nutzer ihren Oculus-Account mit ihrem Facebook-Konto verknüpfen. Das ermöglicht in der Folgezeit das Liken und Teilen von 360-Grad-Videos, um den Inhalte-Stream basierend auf den eigenen Interaktionen wie den verfolgten Seiten zu personalisieren.

Facebook hatte Oculus VR im März 2014 für zwei Milliarden US-Dollar übernommen. Mark Zuckerberg sagte, "abseits von Spielen werden wir Oculus zu einer Plattform für viele andere Erfahrungen und Inhalte machen".


eye home zur Startseite
Destrolock 16. Mär 2016

Ich persöhnlich würde mich ja sehr auf die ein oder andere Fantasy welt freuen, Es muss...

Dwalinn 14. Mär 2016

Das hast du recht, aber der Gemeinsamem Nenner ist relativ. Bei exclusiven Games kann...

hw75 11. Mär 2016

Second Life war einfach nur Schrott von vorne bis hinten, was soll da auch funktionieren...

Local Horst 11. Mär 2016

Die Lösung wäre ein großer Hub, zum Beispiel des Herstellers, oder ein Netz, dass keinem...

Dwalinn 11. Mär 2016

Das kannst du ja immer noch... das ist nur eine weitere Möglichkeit für Leute die einfach...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Berlin
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München
  3. T-Systems International GmbH, Bonn
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,90€ statt 204,80€

Folgen Sie uns
       


  1. China

    Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern

  2. Verizon Communications

    Yahoo hat einen Käufer gefunden

  3. Deutschland

    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

  4. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  5. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  6. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  7. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  8. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  9. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  10. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  2. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August
  3. Geforce GTX 1060 Schneller und sparsamer als die RX 480 - aber teurer

  1. Re: Whisk

    Ford Prefect | 18:22

  2. Re: Netflix ist es wert

    gudixd | 18:10

  3. Re: 5 jahre für pkw

    cpt.dirk | 18:09

  4. Re: Worüber regen wir uns eigentlich auf?

    most | 18:00

  5. Re: Kindergarten?

    burzum | 17:59


  1. 15:30

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 15:17

  5. 14:19

  6. 13:08

  7. 09:01

  8. 18:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel