Abo
  • Services:
Anzeige
Golem.de-Redakteur Steinlechner beim Ausprobieren eines Oculus-Rift-Prototyps
Golem.de-Redakteur Steinlechner beim Ausprobieren eines Oculus-Rift-Prototyps (Bild: Daniel Pook/Golem.de)

Oculus Rift: Fast 7.500 Entwicklerbrillen über Kickstarter vorbestellt

Golem.de-Redakteur Steinlechner beim Ausprobieren eines Oculus-Rift-Prototyps
Golem.de-Redakteur Steinlechner beim Ausprobieren eines Oculus-Rift-Prototyps (Bild: Daniel Pook/Golem.de)

Oculus hat es geschafft, über Kickstarter 2,43 Millionen US-Dollar einzusammeln. Insgesamt wurden dabei 7.457 Oculus-Rift-Headsets vorbestellt. Nun ist die Bestellphase beendet.

Oculus hat seine Kickstarter-Kampagne erfolgreich abgeschlossen. Fast die gesamte Summe von 2.437.430 US-Dollar entfällt auf die vorbestellten Entwicklerkits, denen jeweils mindestens ein Oculus-Rift-Headset beiliegt. Insgesamt gehen 7.457 Brillen - auch als Head Mounted Displays (HMD) bezeichnet - an Vorbesteller, darunter neben Spielefans auch unabhängige Entwickler und kleine bis größere Spielestudios. Einige haben aber auch nur zur Unterstützung der Idee Geld gespendet.

Anzeige

Damit hat Oculus deutlich mehr Rift-SDKs als geplant über Kickstarter an Vorbesteller verkauft. Die Summe von 250.000 US-Dollar hätte eigentlich gereicht, um das Projekt zu starten. Auf Twitter heißt es seitens Oculus: "Ein großes Danke an absolut jeden! Heute Nacht werden wir wie Könige schlafen."

Die meisten Vorbesteller sollen ihre Oculus-Rift-SDKs im Dezember 2012 erhalten. 100 Bastler können bereits im November mit ihren VR-Brillen rechnen, müssen sie aber aus den Einzelteilen erst zusammenbauen.

In der Spielebranche ist das Oculus Rift teils auf großes Interesse gestoßen - so ist beispielsweise bereits eine Unterstützung durch das Mech-Spiel Hawken angekündigt worden. Das ist auch nötig, denn ohne angepasste Spiele funktioniert die VR-Brille nicht. Oculus-Gründer Palmer Luckey hofft, mit der VR-Brille das Gaming für immer verändern zu können. Immerhin werden Spiele darauf gesichtsfeldfüllend dargestellt und Kopfbewegungen per Headtracker erfasst.

Die an Endkunden gerichteten Oculus-Brillen sind für Ende 2013 geplant - und sollen in allen Belangen eine Verbesserung darstellen, nicht nur bei der Auflösung.

Sehr wahrscheinlich wird Oculus auch nach der Kickstarter-Kampagne noch das Entwicklerkit inklusive Brille zur Vorbestellung über die eigene Website anbieten.


eye home zur Startseite
Kenan Y. 28. Sep 2012

Es gibt zwar genügend HMDs mit see-through aber eben keine mit einem FOV von...

Kenan Y. 27. Sep 2012

Inzwischen wird auf der Webseite des Oculus Rift die Möglichkeit angeboten es ( für...

sirnoname 04. Sep 2012

Der Gag beim Oculus ist das bereits die ersten D3D Proxies (Skyrim) geschrieben wurden...

SinSilla 03. Sep 2012

Ich kann also davon ausgehen das du selbst Erfahrung mit der Entwicklung oder auch nur...

SinSilla 03. Sep 2012

Nenne mir ein (Consumer) HMD mit einem Blickwinkel > 45°. Danke. Der große Unterschied zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. Sparda-Bank Ostbayern eG, Regensburg
  4. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf ausgewählter Gigabyte-Mainboards
  2. 34,41€ mit Couponcode DIY007
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    DetlevCM | 19:32

  2. Re: Uuund raus

    stoneburner | 19:29

  3. Re: mit Linux...

    Keep The Focus | 19:29

  4. Re: Eigentlich reicht auch der Entzug der...

    stoneburner | 19:26

  5. Macht viel Sinn

    chithanh | 19:17


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel