Abo
  • Services:
Anzeige
Das Oculus Rift DK2
Das Oculus Rift DK2 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Oculus Rift: Endkundenversion für 200 bis 400 US-Dollar

Die technischen Spezifikationen für die Endkundenversion des Oculus Rift stehen und auch eine Vorstellung vom Preis gibt es, so Chefentwickler Palmer Luckey.

Die Entwickler bei der Firma Oculus VR haben genaue Vorstellungen davon, mit welcher Auflösung und Bildrate die Endkundenversion von Oculus Rift auf den Markt kommen soll, wie Firmengründer Palmer Luckey im Gespräch mit Eurogamer.net sagte. Genannt hat er sie nicht, er erklärte aber immerhin, dass "der Sprung von der Entwicklerversion 1 zur Entwicklerversion 2 ähnlich groß ist wie der Sprung von der Entwicklerversion 2 zur Endkundenversion 1". Auch die Bildrate soll höher sein als beim aktuell verfügbaren Gerät.

Anzeige

Das Developer Kit 1 bot eine Auflösung von 720p, das Dev Kit 2 zeigt die virtuelle Realität in 1080p an. Kürzlich hatte David Braben, der momentan das Weltraumspiel Elite Dangerous entwickelt, im Gespräch mit Golem.de mindestens eine Auflösung von 4K gefordert, also von 3.840 x 2.160 Pixeln. Mit dem Developer Kit 2 sehe man "immer noch die Pixel, die Aberrationen sind auffällig. Wir brauchen also eine höhere Auflösung."

Luckey hat jetzt auch gesagt, dass die Endkundenversion so günstig wie möglich auf den Markt kommen soll. Man strebe einen Preis von 200 bis 400 US-Dollar an. Das Dev Kit 2 kostet bei Oculus VR derzeit 350 US-Dollar. Zum Thema Erscheinungstermin äußert sich Luckey nicht.

Oculus VR hat auf der IFA 2014 in Berlin zusammen mit Samsung ein auch auf Oculus-Technologie basierendes Head Mounted Display namens Gear VR vorgestellt, das Ende 2014 über den Onlineshop von Samsung und über ausgewählte Netzanbieter verkauft werden soll.


eye home zur Startseite
daniel.ranft 25. Sep 2014

Sorry, dass meine Antwort etwas verspätet kommt und danke dass du für mich eingesprungen...

rbs90 05. Sep 2014

Das geht inzwischen ganz gut mit Steam In-Home-Streaming...und ich denke da wird auch in...

Hotohori 05. Sep 2014

TrackIR hat eben keine richtige kommerzielle Konkurrenz, klar das sie da den Preis mehr...

Hotohori 05. Sep 2014

Naja, ich war nicht auf der Messe, aber vielleicht war die Umgebung nicht die aller...

booyakasha 04. Sep 2014

Ich dachte genau dasselbe. Manche Artikel hier auf Golem.de sind 1A, andere sehr gut...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. matrix technology AG, München
  2. PHOENIX group IT GmbH, Mannheim, Fürth
  3. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München
  4. ifb KG, Seehausen am Staffelsee


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349.99$/316,98€
  2. 229,99€
  3. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  2. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  3. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  4. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  5. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  6. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  7. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  8. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig

  9. Bezahlinhalte

    Bild fordert Obergrenze für Focus Online

  10. Free-to-Play

    Forum von Clash-of-Clans-Betreiber gehackt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Gibts da einen Link zur Veröffentlichung?

    Érdna Ldierk | 22:21

  2. Pornofilter? Wozu?

    User_x | 22:20

  3. Re: Der Witz ist doch, dass Bild selber...

    Rulf | 22:17

  4. welt und bild sind...

    Rulf | 22:12

  5. Was fuer eine Verschwendung von Resourcen

    hle.ogr | 22:11


  1. 19:05

  2. 17:57

  3. 17:33

  4. 17:00

  5. 16:57

  6. 16:49

  7. 16:48

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel