Abo
  • Services:
Anzeige
Protoyp der Endkunden-Oculus-Rift
Protoyp der Endkunden-Oculus-Rift (Bild: Oculus VR)

Oculus Rift: 16 Millionen US-Dollar für die HD-Version

Protoyp der Endkunden-Oculus-Rift
Protoyp der Endkunden-Oculus-Rift (Bild: Oculus VR)

Inzwischen existieren erste Prototypen der HD-Version von Oculus Rift - ein Vergleichsbild des Herstellers zeigt den Unterschied der Grafikqualität. Außerdem hat er für die weitere Expansion ein Millionenbudget von Risikokapitalgebern erhalten.

Auf der Spielemesse E3 hatte sich Oculus VR, die Firma hinter Oculus Rift, ein winziges Zimmerchen gemietet, das zufällig direkt neben den deutlich größeren Tagungsräumen von Sony lag. In dem Raum war trotzdem Großes zu sehen: ein Prototyp des Head Mounted Displays, in dem erstmals nicht das Display der Entwicklerversion verbaut war. Statt insgesamt einer Auflösung von 720p (1.280 x 720 Pixel) für beide Augen verfügt der Bildschirm des Prototyps über eine Auflösung von 1.080p (1.920 x 1.080 Pixel) - was ein deutlich besseres Bild ergibt.

Anzeige

Ein Screenshot auf dem offiziellen Blog von Oculus VR, aufgenommen in der Grafikdemo Epic Citadel auf Basis der Unreal Engine 3, vermittelt einen Eindruck von dem Unterschied im Detailgrad. Neben der höheren Anzahl an Pixeln bietet das neue Display außerdem kräftigere Farben und einen höheren Kontrast, so dass sich Endkunden nach aktuellem Stand tatsächlich auf eine wesentlich bessere virtuelle Realität freuen können. Allerdings weist der Hersteller selbst darauf hin, dass es sich um einen Prototyp handelt und dass sich die Endkundenversion davon unterscheiden könnte. Sie soll voraussichtlich Ende 2014 verfügbar sein.

  • Oculus Rift: links die Dev-Version, rechts die Auflösung des E3-Prototyps (Bild: Oculus VR)
Oculus Rift: links die Dev-Version, rechts die Auflösung des E3-Prototyps (Bild: Oculus VR)

Um unter anderem die Finanzierung des Unternehmens bis dahin sicherzustellen und weiteres Personal anzuwerben, hat Oculus VR nun außerdem von Risikokapitalgebern frische Finanzmittel in Höhe von rund 16 Millionen US-Dollar erhalten. Konkret handelt es sich um die Investmentfirmen Spark Capital und Matrix Partners. Beide sind auf Beteiligungen im Hightech-Bereich spezialisiert und haben unter anderem Foursquare und Tumblr unterstützt.


eye home zur Startseite
Sebbi 19. Jun 2013

1) ein wesentlich besseres Display finden und verbauen 2) genügend Erfahrung mit...

Neo1101 19. Jun 2013

Hallo, Auch von mir eine Dankeschön für dieses kleine Review. Mich würde interessieren...

Natchil 19. Jun 2013

Bedenkt aber auch mal das man das alles Berechnen muss. Also 2 mal HD, oder wenn man auch...

war10ck 18. Jun 2013

Ich sehe schon vor Augen wie meine Möbel, Fenster und Fernseher versehentliche Hack...

razer 18. Jun 2013

mit 960x1080 pixeln pro auge? dann mal viel spaß wenn du da 4 Seiten hinlegst.. :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Media-Saturn IT-Services GmbH, Bayern
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt
  4. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. X-Men Apocalypse, The Huntsman & The Ice Queen, Asterix erobert Rom, The Purge, Shutter...
  2. (-40%) 17,99€
  3. 15€ sparen mit Gutscheincode GTX15 (Bestpreis laut Preisvergleich)

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Re: Upload ...

    NaruHina | 05:40

  2. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine...

    Wallbreaker | 04:56

  3. Wie eine Supernova ...

    Dyanarka | 04:51

  4. Re: Danke Apple

    Seitan-Sushi-Fan | 03:45

  5. Re: mit Linux...

    paris | 03:29


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel