Abo
  • Services:
Anzeige
Tomtom Curfer
Tomtom Curfer (Bild: Tomtom)

OBD: Tomtom Curfer analysiert den Fahrstil mit Auto-Dongle

Tomtom Curfer
Tomtom Curfer (Bild: Tomtom)

Die App Curfer von Tomtom soll den Fahrstil des Autofahrers analysieren. Ihre Daten erhält sie von einem Bluetooth-Dongle, das in den Diagnoseport des Fahrzeugs gesteckt wird. So lassen sich diverse Daten aufzeichnen - und mit anderen Fahrern vergleichen.

Anzeige

Die Selbstvermessung endet nicht bei der Erfassung der körperlichen Aktivitäten. Wer will, kann auch seinen Fahrstil überwachen lassen. Dazu hat Tomtom eine App entwickelt.

Moderne Autos besitzen mit dem On-Board-Diagnoseport (OBD-II) eine Schnittstelle, in die das Dongle von Tomtom gesteckt werden kann. So lassen sich per Bluetooth diverse Daten auslesen. Dazu gehören Beschleunigungs- und Bremsmanöver, aber auch Kurvenfahrten und Umdrehungszahlen. Auch diagnostische Daten des Motors können erfasst und angezeigt werden. Die Daten zur aktuellen Fahrt zeigen die iOS- und Android-Apps ebenfalls auf Wunsch auf dem Display an.

Der eigene Fahrstil lässt sich erfassen

Die App Curfer sammelt Informationen zu Beschleunigung, Bremsen, Kurvenfahrten und Leerlauf, die bewertet und optisch ansprechend dargestellt werden. Diese vier Eckdaten lassen sich auch mit anderen Fahrern vergleichen. Auch Motordaten können angezeigt werden, doch die lassen sich aufgrund unterschiedlicher Fahrzeugtypen schlecht vergleichen. Dafür bietet die App noch eine weitere Funktion: Sie merkt sich den Standort des geparkten Autos.

Das Dongle Tomtom Link 100 soll sich in die meisten Autos einbauen lassen, die seit 2004 gefertigt wurden. Der Hersteller hat eine Datenbank aufgebaut, mit der sich das eigene Auto überprüfen lässt.

Das Tomtom-Dongle kostet rund 100 Euro. Die iOS- und Android-App Curfer ist kostenlos.

Konkurrenzprodukt dient dem Spritsparen

Ein ähnliches Ziel verfolgt seit einigen Jahren auch Automatic Labs mit dem Modul Link. Automatic Link soll vornehmlich zum Spritsparen verwendet werden. Dabei registriert das Modul ungewöhnlich starke Brems- und Beschleunigungsmanöver. Die App gibt Hinweise, wie der Spritverbrauch weiter reduziert werden könne - etwa durch gleichmäßigeres Fahren und niedrigere Geschwindigkeiten. So wird auch der Verbrauch auf den zurückgelegten Strecken angezeigt und in einer Art Highscore-Liste vermerkt. Der Fahrer soll so motiviert werden, jedes Mal bessere Werte zu erzielen. Auch kleine Aufgaben, wie eine Strecke mit einem bestimmten Benzinverbrauch zu bewältigen, sollen gestellt werden.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 10. Jul 2015

Wieso nicht einfach nur dem Dongle?

EvilSheep 09. Jul 2015

Neu ist, dass es TomTom macht, das Ding 100 statt 5 Euro kostet und man für die...

Gast-Redner 09. Jul 2015

Aber, das Problem ist, dass ich es nicht anonym benutzen kann, denn die Fahrgestellnummer...

Psy2063 09. Jul 2015

Traqmate, oder für einsteiger Harrys Laptimer. Dann hat man wenigstens gleich die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. bimoso GmbH, Hamburg, Stuttgart
  3. Hessischer Rundfunk, Frankfurt am Main
  4. zooplus AG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 198,00€
  2. 189,00€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 224€)

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  2. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  3. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  4. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  5. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  6. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  7. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  8. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  9. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  10. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Von Trump ist keine Rede

    torrbox | 03:37

  2. Re: Mahngebühren und Zahlungsverzug stecken...

    torrbox | 03:29

  3. Re: Es wird immer was vergessen

    wasdeeh | 03:28

  4. Re: Gefällt mir

    Cohaagen | 03:08

  5. Re: Naja, ganz so klar ist das auch nicht

    logged_in | 02:50


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel