Abo
  • Services:
Anzeige
Oakley Airwave
Oakley Airwave (Bild: Oakley)

Oakley Airwave: Skibrille mit Head-up-Display

Oakley Airwave
Oakley Airwave (Bild: Oakley)

Der Brillenhersteller Oakley hat mit Airwave eine neue Skibrille angekündigt, die mit einem Mikrodisplay ausgestattet ist, auf dem der Träger wichtige Daten zur Strecke sowie eingehende Anrufe und SMS lesen und verschicken kann.

Die Technik basiert auf dem Head-up-Display Mod Live, die Recon Instruments Ende 2011 vorgestellt hat. Mit einer handschuhfreundlichen Fernbedienung sollen sich per Bluetooth ansprechbare MP3-Player und Smartphones steuern lassen. So kann der Skifahrer auf der Piste das Musikprogramm verändern und vorgefertigte SMS mit der Fernbedienung abschicken, die am Handgelenk befestigt wird.

Anzeige
  • Oakley Airwave (Bild: Oakley)
  • Oakley Airwave (Bild: Oakley)
  • Oakley Airwave (Bild: Oakley)
  • Oakley Airwave - im rechten Brillenglas ist das Mikrodisplay zu erkennen. (Bild: Oakley)
  • Fernbedienung für die Oakley Airwave (Bild: Oakley)
Oakley Airwave - im rechten Brillenglas ist das Mikrodisplay zu erkennen. (Bild: Oakley)

Das Mikrodisplay für das rechte Auge erreicht eine Auflösung von 428 x 240 Pixeln und erzeugt ein Bild, das wirkt wie ein Bildschirm mit 35 cm großer Diagonale (14 Zoll) aus 1,5 m Entfernung. Eine Refokussierung des Auges sei nicht erforderlich, um die Brillendaten abzulesen. Neben dem GPS sind ein Trägheitssensor, ein Kompass sowie ein Barometer integriert. Neben Geschwindigkeits- und Distanzdaten lassen sich die Höhe, die bewältigten Höhenmeter, Wetterdaten und die Position auf der Karte und sogar die von Mitfahrern darstellen, wenn sie ebenfalls diese Skibrille nutzen.

Skibrille mit eigener iOS-App

Die Oakley Airwave ist nach Herstellerangaben kompatibel mit iOS und Android-Geräten. Neben einer Android-App soll auch eine eigene iOS-App angeboten werden. Oakley gab die Akkuzeit nicht an, aber der Hersteller der Technik bezifferte sie mit rund 6 Stunden. Der eingebaute Akku wird über USB geladen. Die Brille arbeitet mit einer angepassten Android-Version, dem Prozessor TI Omap3 Cortex-A8 mit 800 MHz, und ist mit einem Bluetooth-Modul, 512 MByte Speicher und 256 MByte RAM ausgestattet.

Die Oakley-Brille wiegt 770 Gramm und ist mit dem iPhone 4S und dem iPhone 5 kompatibel. Die Brillengläser sollen sich nach Belieben austauschen lassen. Für die Oakley Airwave, die Ende Oktober 2012 über die Apple Stores verkauft werden soll, sind nach Angaben des Herstellers rund 600 US-Dollar fällig.


eye home zur Startseite
Abdiel 07. Nov 2012

Schau mal in der Threadansicht, wem die Antwort galt... ;-)

M.P. 31. Okt 2012

Nunja, Da kommt es eben darauf an, ob man seine Ski-Künste eher bei Kampfpilot oder bei...

doctorseus 30. Okt 2012

Mach mal, du wirst erstaunt sein wie viel das ausmacht. Schlecht für den Nacken sag ich...

Bouncy 29. Okt 2012

Woher willst du das wissen, vielleicht ist der Akku isoliert? Vielleicht liegt er am...

jayrworthington 29. Okt 2012

Die Firma sollte man sofort fuer einen Darwin Award (Ehrenhalber) nominieren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems on site services GmbH, München
  2. Der Präsident des Kammergerichts, Berlin
  3. PDV-Systeme GmbH, Dachau
  4. Daimler AG, Stuttgart-Fellbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 55,99€ inkl. Versand (alter Preis: 65,00€)
  2. 44,00€ inkl. Versand (alter Preis: 59,99€)
  3. 1169,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Shadow Tactics gewinnt Deutschen Entwicklerpreis 2016

  2. Erotik-Abo-Falle

    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?

  3. Final Fantasy 15

    Square Enix will die Story patchen

  4. TU Dresden

    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

  5. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  6. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  7. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  8. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  9. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  10. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

  1. Re: DSL-Community

    Moe479 | 23:09

  2. Re: Sehr schwach von Apple.

    lear | 23:04

  3. Re: Einfache Lösung:

    Moe479 | 23:03

  4. Re: Dann halt wieder wie früher

    Moe479 | 23:01

  5. Re: Digitale Zähler und "Nachtarif" würden das...

    Snooozel | 22:57


  1. 22:00

  2. 18:47

  3. 17:47

  4. 17:34

  5. 17:04

  6. 16:33

  7. 16:10

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel