O2 o Prepaid für Smartphones: Datenflatrate mit 300-MByte-Drosselung für 10 Euro
O2 startet mit O2 o Prepaid für Smartphones. (Bild: O2)

O2 o Prepaid für Smartphones Datenflatrate mit 300-MByte-Drosselung für 10 Euro

O2 bietet den Prepaid-Tarif O2 o Prepaid ab sofort auch mit einer mobilen Datenflatrate an. Für 10 Euro im Monat gibt es ein ungedrosseltes Volumen von 300 MByte im Monat, danach wird die Bandbreite gedrosselt.

Anzeige

Mit dem neuen Tarif O2 o Prepaid für Smartphones will O2 einen Prepaid-Tarif speziell für Smartphone-Besitzer anbieten. Für 10 Euro im Monat gibt es die Datenflatrate Internet Pack M. Sie wird ab einem Volumen von 300 MByte im Monat auf GPRS-Bandbreite reduziert. Wer sich bis Ende März 2012 für O2 o Prepaid für Smartphones entscheidet, erhält die mobile Datenflatrate für zwei Monate kostenlos. Erst ab dem dritten Monat muss dafür bezahlt werden. Die Datenflatrate wird automatisch verlängert und muss per SMS gekündigt werden, wenn die Option nicht mehr gewünscht wird.

Die übrigen Rahmenbedingungen des neuen Tarifs entsprechen dem bisherigen O2-o-Prepaid-Tarif. Anrufe in alle deutschen Netze kosten einheitlich 15 Cent pro Minute, wobei jede angefangene Minute voll berechnet wird. Der SMS-Versand innerhalb Deutschlands kostet 15 Cent pro Nachricht.

Flatrates abhängig von der Höhe des aufgeladenen Guthabens

Ergänzend dazu aktivieren sich kostenlose Flatrates, wenn ein bestimmtes Guthaben aufgeladen wird. Wenn 15 Euro auf das Guthabenkonto kommen, gibt es eine netzinterne Flatrate für Telefonate. Für 30 Tage sind dann alle Anrufe zu O2-Mobilfunkanschlüssen kostenlos.

In einer zweiten Stufe gibt es ergänzend dazu eine Telefonflatrate für alle Anrufe in das deutsche Festnetz. Dazu muss der Kunde mindestens 20 Euro auf das Guthabenkonto einzahlen, dann sind für 30 Tage alle Anrufe in das deutsche Festnetz und zu O2-Rufnummern gratis. Wird ein Guthaben von mindestens 30 Euro aufgeladen, gibt es zu den beiden anderen Flatrates noch eine SMS-Flatrate innerhalb des O2-Netzes für 30 Tage.

Im Gegensatz zur Datenflatrate werden die anderen Flatrates nicht automatisch verlängert, sondern laufen nach 30 Tagen aus. Nutzer können die drei Flatrates jederzeit neu buchen, indem sie das entsprechende Guthaben aufladen.


o2_Team 09. Feb 2012

Das Internet-Pack verlängert sich automatisch, wenn: - ausreichend Guthaben vorhanden...

o2_Team 09. Feb 2012

In welcher PLZ/Ort bist du denn? Wenn du magst, schauen wir uns das gern mal an. LG, Vivian

o2_Team 09. Feb 2012

In welcher PLZ bzw. Stadt hältst du dich denn größtenteils auf? LG, Vivian

jtsn 09. Feb 2012

Im selben O2-Netz auf der selben Prepaidplattform, denn Fonic ist eine Tochterfirma von...

Nostromo 08. Feb 2012

...sind scheiße! Und mein Netz verrate ich nicht! Und mein Händie ist stärker als dein...

Kommentieren



Anzeige

  1. Berater (m/w) im Technology Innovation Center
    Lufthansa Systems AS GmbH, Frankfurt am Main oder Hamburg
  2. Informatiker / Wirtschaftsinformatiker (m/w)
    BKK Landesverband Bayern, München
  3. Software-System-Architekt & -Entwickler (m/w) für komplexe Server-Lösungen
    CeTEC GmbH & Co KG, Oberhaching (München-Süd) oder Rosenheim (Oberbayern)
  4. IT-Manager (m/w) im Bereich Projektmanagement/IT Architektur und Qualitätssicherung
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Arbeitsspeicher

    Erste Smartphones mit Low-Power-DDR4 erscheinen 2015

  2. Wearables

    Samsung lässt sich runde Smartwatch-Designs patentieren

  3. Tinkerforge

    Linux anpassen für ein neues Prozessorboard

  4. FTTC

    Swisscom hat bereits 200.000 Vectoring-Anschlüsse

  5. Electron

    Billigrakete für Kleinsatelliten

  6. Windows Phone 8.1

    GDR1-Update mit Live-Ordnern vorgestellt

  7. Verschlüsselte Telefonie

    Signal ist das Redphone fürs iPhone

  8. Nintendo

    Mario Kart 8 kann Nintendo allein nicht retten

  9. hotelwifitest.com

    Hotel-WLAN-Liste mangelt es an technischen Informationen

  10. Paranoid Android

    Neue Versionen der Stable- und Alpha-Builds veröffentlicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel